Frage von WhereAreYouu, 59

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, ich will am liebsten Schule wechseln.. //Ist es normal, dass ich mir solche Gedanken mache(Langeer Text)?

Hallo Community, Ich gehe zurzeit in die 9. Klasse einer Realschule. Erst mochte ich meine Klasse nicht und konnte mich nicht "hinein integrieren"..Dannach ging es und ich habe mich mit wirklich jedem aus der Klasse gut verstanden, ich hatte (einigermaßen) gute Noten und war in 2 Hauptfächern sogar die Beste. Ich habe mich jeden Tag gefreut in die Schule zu gehen, da ich mich sehr gut mit den Jungs und Mädchen aus meiner Klasse verstand.. Nach einer Weile gab es einen heftigen Streit, der Mädchen,(wo sogar Mütter beleidigt wurden) mit dem ich nicht wirklich was zu tun hatte. Ich ging einfach zu meiner "Clique" und das Mädchen, mit dem sie Streit hatten hatte noch eine Freundin auf "ihrer Seite" . Nach den Sommerferien wechselte diese Freundin von ihr die Schule, was dazu führte, dass sie (Das Mädchen mit dem sich meine Clique gestritten hatte) allein in den Pausen war bzw. garkeine Freunde in der Klasse hatte. Kurze Zeit später kam dann auch eine Entschuldigung von ihr an mich.. Sie tat mir wirklich leid, weil ich sie zb. In der Cafeteria immer ganz allein essen sah.. Ich nahm ihre Entschuldigung an (Hatte nicht mal wirklich Streit mit ihr, es ging da nur um diese Entzweiung) In der Schule habe ich dann was mit ihr in den Pausen unternommen und ich mochte sie auch eigentlich. Nach 2 Wochen bemerkte ich aber, dass sie mich wie eine Marionette behandelt. Dass ich immer das mache, was sie sagt und dass ich meine eigene Meinung nie wirklich vertreten darf neben ihr (Obwohl das eine meiner Stärken ist) Außerdem hing dieses Mädchen immer bei diesem Jungen, bei dem sie ganz genau wusste, dass ich und er eine Vorgeschichte haben (uns jetzt hassen)..dann dachte icj mir einfach dann mache ich halt auch mal was mit meiner Clique, aber diese Clique begann einfach, ohne mich eine Clique zu sein und das auch noch mit dem neuen Mädchen in unserer Klasse, das dann "Meinen Platz einnahm" (Ich weiß, dass es sich kindisch anhört) Jetzt stößt mich diese Clique zurück und ich habe so gut wie keine Freunde.. Und das nur, weil ich bei dem Mädchen war, dass allein in den Pausen war (sie ist jetzt bei den Jungs) meine frühere Gruppe hat jeden dazu gebracht, mich zu hassen.. Jetzt merke ich, dass das alles nicht wirklich meine Freunde waren. Und es ist ja wirklich so, dass ich eine zeitlang meine Klasse wirklich gemocht habe, seeeehr viel selbstbewusstsein hatte(mich sogar mit Lehrern anlegte, weil sie Schüler fertigmachten) ich habe mich auch für andere oft eingesetzt und war nie einer der Mobber. Jetzt verstehe ich einfach nicht, was ich falsch gemacht habe..? Ich meine, ich bin doch kein schlechter Mensch? Ich bin in der Schule jetzt allein und rede in der Klasse fast mit garkeinem.. Ich fühle mich einfach schlecht und habe garkeine Motivation mehr, in die Schule zu gehen, weil ich weiß, was mich dort erwartet. Ich habe jetzt schon viele Fehltage und Fehlstunden deswegen.. Ich habe auch seit kurzem Kontaktabbruch mit meinem besten Freund.. Er war der

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von eddie72, 16

Hi,

Alles in Klammer ist rumgeplapper (ich bin zwar nicht die Coumunity die du angesprochen hast aber ich denke ich werde dir auch eine halbwegs gute Antwort geben können.

Ist euer Freunde System so in der Schule das man es Clique nennen kann?

Bei Jungs ist das einfacher. Bei dennen wird das Wort Clique meist nicht in den Mund genommen.)

-Wenn du wirklich denkst das dich alle aus deiner Klasse hassen dan wechsel doch einfach die Schule. Doch wenn du dies tust darfst du keine Scheu davor haben anderen zu sagen aus welchem Grund du Schule gewechselt hast.

 -Wenn du in deiner Klasse bleiben willst und Freunde finden willst dann nimm bitte das Wort Clique so selten wie möglich in den Mund. Lade doch mal ein anderes Mädchen ein und frage sie ob sie Lust hat mit dir Eis essen zu gehen. Zwei Mädchen sind natürlich nicht so effektiv da sie dich dann wahrscheinlich wieder ausschließen würden. 

-Algemeiner sauge dich nie an Leuten fest aber ein bisschen interresiert sein ist  auch wichtig sonst findest du ja keine Freunde.

-GEH ABER UNBEDINGT IN DIE SCHULE SONST MUSST DU NACHHOLEN UND DAS MACHT KEINEN SPAß!

Ich komme auch in die neunte und hoffe das ich dir mit den Tipps weiterhelfen konnte.

Ich drücke dir die Daumen!

LG

Antwort
von erikholm, 16

Hey,

erst einmal Respekt für deinen Mut! Du hast alles richtig gemacht. Du hast dich eingesetzt für ein Mädchen, dass einsam war und nicht mehr Freude an der Schule hatte. Hast sogar deine Meinungen deinen Lehrern gesagt. Dass sie nun so gemein zu dir ist und dich nur benutzt hat, ist nicht in Ordnung. Ich denke, dass solltest du ihr auch nochmal deutlich machen. Am Besten mal mit ihr alleine reden und ihr deutlich machen, dass es dir jetzt geht wie ihr vor ein paar Wochen. 

Auch den Anderen kannst du gern mal sagen, dass sie keine ordentlichen Freunde sind, wenn sie dich einfach so hängen lassen, nur wegen einer anderer Person. Ausschluss aus der Gruppengemeinschaft ist nicht okay. 

Mein anderer Rat wäre, dass du mal in die anderen Klassen schaust. Gibt es vielleicht da paar Leute, die ganz cool sind und mit den du dich mal unterhalten willst. Baue dort Freundschaften auf, wenn es in deiner Klasse nicht klappen sollte. Auch kannst du mal mit deinen Eltern und/oder Sozialpädagogen (alternativ auch deiner Klassenlehrerin) sprechen. Die können dir da vielleicht mehr helfen. Sie sind auch als Pädagogen mehr erfahren. 

Mach dich nicht fertig..! Kopf hoch und weiter in die Schule gehen. Schau mal nur noch anderthald Schuljahre und dann bist du eh raus. Und dann hast du einen guten Abschluss und du kannst dir dein eigenes Leben aufbauen mit Ausbildung usw. :)

Antwort
von WhereAreYouu, 13

 Er war der einzige, der mir ansatzweise helfen konnte und mich verstand, aber jetzt fühle ich einfach eine große Leere in mir. Als ob da eine Lücke ist.. Ich habe versucht meinen Eltern die Situation in der Schule zu schildern, aber die sind nur am Handy oder arbeiten und hören mir nicht mal zu. Ich denke in letzter Zeit oft darrüber nach, was passieren würde wenn ich von einem Auto angefahren werden würde.. Wer würde im Krankenhaus sein und sich wirklich Sorgen um mich machen? Ich weiß nicht ob dies als Selbstmordgedanken zählt (denke mal nicht) aber ich stelle mir oft diese Frage ob ich mich nicht einfach vor ein Auto werfen könnte.. Nein, ich brauche weder Aufmerksamkeit - noch mitleid, aber danke an die, die sich das durchgelesen haben. Der Rest der Frage wird irgendwie nicht angezeigt

Antwort
von Playkathrin, 9

Wahre Freunde würden dich nicht verstoßen und wenn du nicht mehr in die Schule möchtest wechsel doch die Schule oder scheiß einfacha uf die in der Schule ist man so wieso "nur"zum lernen.

Antwort
von Simon00001, 15

Ware Freunde findet Mann schwer

Antwort
von Simon00001, 14

Nicht deine Schuld dafür kannst du nichts

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community