Frage von Quatrato, 74

Ich weiß nicht wie ich meiner Freundin helfen kann?

Also der Vater meiner Freundin 16 ist vor gut einer Woche gestorben. In den ersten 2-3 Tagen war alles noch relativ in ordnung wir haben halt wie ein normales paar geschrieben und alles war so ganz Normal. Bis dann am letzten Freitag da hat sich plötzlich ganz viel verändert sie war so richtig komisch zu mir und hat dann schließlich zu mir gesagt das ich sie mal lassen soll was ich dann auch getan habe also dann am nächsten Tag hab ich mir dann so gedacht wenn ich mich jz bei ihr melde motzt sie mich an das sie keinen freiraum bekommt statt dessen meldet sie sich bei mir und das extrem Sauer warum ich mich nicht bei ihr gemeldet habe. Ich hab versucht das mit ihr zu klären haben dann aber richtig heftig gestritten als ich dann versucht hab zu klären ein bisschen später hatte sie keine Lust dazu. Als wir es dann versuchten uns auszusprechen hat die mich zwischen zeitlich ignoriert mir nicht zu gehöhrt und ist dann einfach gegangen. Also haben wir am Abend Telefoniert haben hatte sie alle paar Minuten ne Brutale Simmungswechslung von Traurig über Fröhlich Sauer usw. Also hab ich nen Kumpel von mir gefragt der sie schon sehr lange kennt der hat nur gesagt das sie sich vor ihren Problemen versteckt und eigentlich nicht weiß von sie ihre Gefühle hin packen soll. Und jz gerade sind wir nur noch am streiten und ich mach mir halt mega große Sorgen um sie und will sie nicht verlieren weil ich sie sehr, sehr liebe und ich würde ihr auch so gerne helfen wenn ich könnte.

Antwort
von landregen, 30

Sie hat nun wirklich psyhisch schwer zu kämpfen an anderen Dingen und muss nicht noch Beziehungsstress mit einem ichbezogenen Freund haben. Kannst du ihr das nicht ersparen?

Du hast leider nicht die geringste Ahnung davon, was es bedeutet, einen nahestehenden Menschen durch Tod zu verlieren. Da geht alles den Bach runter und man verliert absolut den Boden unter den Füßen.

Wieso bist du nicht für sie da?

Wieso hast du in dieser Zeit irgendwelche Ansprüche ... dass sie schreibt ... was auch immer!

Und jetzt streitest du mit ihr herum über eure Beziehung. Du benimmst dich schlimmer als die Axt im Walde, du stehst ihr in ihrer Trauer nicht bei, du denkst nur an dich und deine Unterhaltung mit ihr und du machst ihr noch zusätzlich Stress und kämpfst um "deine" Beziehung zu ihr.

Was ist denn das für eine "Liebe"? Ich kann nichts Liebevolles erkennen, sorry. Das war anscheinend von A bis Z vollkommen daneben, wie du in dieser absolut schrecklichen und schlimmen Zeit mit ihr umgehst...

Antwort
von howelljenkins, 17

deine freundin ist in der zweiten phase der trauer angekommen. die ist gepraegt von heftigen emotionen. das ist normal und geht den meisten menschen mehr oder weniger stark so.

wirklich helfen kannst du ihr nicht, aber du kannst versuchen, unaufdringlich einfach da zu sein und ihr das gefuehl geben, dass sie sich an dich wenden kann, wenn sie moechte.

versuch nicht zu "aktiv" zu sein und auch nicht allzu logisch und "vernuenftig" zu argumentieren. trauer ist ein zustand, der einfach passiert und dem man nicht entkommen kann.

wenn sie unfair zu dir ist, versuch es dir nicht allzu sehr zu herzen zu nehmen. es geht nicht wirklich um dich dabei.

es kann sein, dass sie jetzt andere personen besser um sich haben kann als dich, personen, die ihrem vater naeher standen als du und denen der verlust aehnlich nahe geht. versteh das nicht zu sehr als ablehnung. gib ihr ein bisschen zeit.

trauer verlaeuft ueblicher weise in vier phasen und ist bei den meisten menschen aehnlich. vielleicht hilft es dir ein bisschen, das zu wissen.

der wikipedia artikel zu "trauer" ist da ganz hilfreich.

Antwort
von Flemming1609, 29

Sag ihr einfach das du da bist für sie und das du ihr gerne auch zu hörst wenn sie mit dir reden will. Gib ihr nicht das Gefühl das du sie nicht verlieren willst, sondern übermittle ihr das Gefühl das sie nicht allein ist und du ihr auch wirklich aus Interesse an ihrer Gesundheit helfen willst und nicht aus eigen Interesse. Gib dir mühe das du wirklich verstehst was sie sagt und versuch dich so klar aus zu drücken das auch du eindeutig verstanden wirst. Die meisten Streite, vor allem in Beziehungen basieren darauf das man sich gegenseitig nicht richtig zu hört. Zu hören bezieht sich nicht nur auf die reine Information sondern auch auf den Willen/ das Ziel das das Gegenüber ansteuert und auf die Gefühlslage in der sich das Gegenüber befindet.

Antwort
von Grondar, 24

Lol

kopier den text ober von dir und schik ihn ihr per email also privat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten