Frage von BetterBeGood, 37

Ich weiß nicht wie ich allgemein mit dem Thema Suizid umgehen soll - Tipps - Grat zwischen lächerlich finden und todernste Angelegenheit?

Es schreiben immer so viele, dass sie ach so depressiv wären, dass sie sich umbringen wollen, dass sie diese und diese Methode ausprobieren wollen/werden, um sich selbst umzubringen und bla.

Ich weiß immer nicht wie ich darauf reagieren soll. Ich finde solche Dramaqueens- und kings immer total albern und fühle mich an den Kindergarten erinnert.... auf der anderen Seite gibt es ja noch diejenigen Menschen, denen es wirklich dreckig geht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Skibomor, 25

Mir geht es da ähnlich wie Dir - und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass alle wirklich Depressiven auf dieser Plattform ihr Leiden schildern. Angenommen, ICH wäre depressiv, würde ich mich an alle möglichen Personen wenden, nur nicht an die User hier.

Antwort
von SpicyMuffin, 22

Die meisten, denen es schlecht geht, werden das nicht sagen. Aber nur weil es jemand sagt, heißt das nicht, dass es ihm gut geht.

Dieses Drama-Queen-Gehabe ist oft ein Hilferuf. Diese Leute wollen Aufmerksamkeit, aber die richtige Art von Aufmerksamkeit: Jemand der ihnen zuhört und für sie da ist.

Allerdings suchen sie die Aufmerksamkeit auf dem falschen Weg und bekommen auch die falsche Art von Zuwendung: Die einen wie du, die sich über sie ärgern und sie albern finden (was auch verständlich ist) und die anderen, die sie dann noch weiter runterziehen, weil sie genau so drauf sind.

Zum Glück ist Selbstmord ein Schritt der viel Mut erfordert, den haben nur die Wenigsten. Ernsthaft passieren wird deshalb wohl nicht oft etwas, aber jede Selbstmorddrohung ist ernst zu nehmen, denn es liegt immer ein psychisches Problem vor (ob das jetzt wirklich Depression oder Schulangst oder sonst was ist, ist dann ja erst einmal egal)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten