Frage von Oli8Oli8, 130

Ich weiß nicht weiter... Was soll ich mit meinem Leben anstellen und wie kann ich es anstellen nicht mehr gemobbt zu werden?

Hallo, ich (m, 14) Habe seit langen ein für mich schlimmes Leben. Ich fang mal von vorne an. Mit 3 Jahren bin ich mit meinem Bruder (damals 1 Jahr alt) in ein Haus mit meinen Eltern gezogen. Es lief alles super bis ich dann ca. 9 Jahre alt war. Ich war in der 4. Klasse und meine Eltern haben viel gestritten. Mein Dad der viel Musik macht und fast nur im Proberaum war, war fast nie daheim. Ich kann mich an einen Tag erinnern da wollten Meine Mum, mein Bruder und ich, meinen Dad vom Proberaum abholen. Doch dann sitzt er da mit einer Frau die er beim Arbeiten kennengelernt hat. Es wurde dann so schlimm, dass meine Mum meinen Dad sagte er soll ausziehen, weil er nur noch mit seinen damals 46 Jahren nur mit dieser Frau die 26 Jahre alt war, etwas zusammen machte. Er zog mit ihr in eine Wohnung die ca. 200 Meter von unserm Haus entfernt ist. Für mich mit meinen 10 Jahren war, dass alles nicht so schlimm, weil ich es damals auch nicht so richtig alles verstanden habe. Mir und meinem Bruder wurde nur gesagt er geht, weil er was schlimmes gemacht hat, dann kam ich in die 5 Klasse und ich merkt einfach wie unsere Eltern sich immer mehr stritten. Es geht bis heute noch um das Haus, dass mein Vater einfach nicht meiner Mum überschreiben möchte. Ich weiß nur, dass meine Mum immer für uns kämpft und das beste für uns will. In der 6 Klasse als ich ca. 11 war, merkte ich einfach wie der Streit zwischen meinen Eltern immer größer wurde und es wurde so getan als wär alles Super. Es ging dann immer so weiter bis mein Bruder eine Krankheit bekommen hat die ich einfach jetzt mal nicht erwähnen will. Auf jeden fall bin ich immer unter der Woche bei meiner Mum und die Wochenenden abwechselnd bei meinem Vater. Ich merkte einfach wie ich vernachlässigt werde alles drehte sich nur noch um meinen Bruder (verständlich) und um das Haus. Ich war bis zur 6. Klasse so gut in der Schule ich bekam jedes Jahr im Zeugnis nur 2er. Ich war es gewöhnt alles selber zu machen. Als ich dann in die 7 Klasse kam wurde in der Schule nur noch über das spiel Minecraft gesprochen und ich wollte das auch spielen, also wünschte ich mir in der 7. Klasse zum 13 Geburtstag einen Computer. Ich spielte dann sehr viel Minecraft. Man kann es keine sucht nennen, denn es war einfach für mich eine gut Ablenkung vom Alltag der einfach nur schlimm war. Ich lernte immer mehr tolle Freunde kennen und habe dann LetsPlays gemacht(1000 Abos), dass sprach sich auch schnell in der Schule rum und ich wurde dann sehr viel gemobbt und hatte Selbstmordgedanken, bis ich ein Mädchen im Internet kennenlernte, dass mir gezeigt hat das mein Leben etwas wert ist. Ich bin mit ihr jetzt schon 3 Monate zusammen doch leider wohnt sie ca. 500km von mir entfernt. Sie ist für mich, dass beste was mir passieren konnte. Ich hatte sehr viel Selbstmord gedacht und durch sie spüre ich einfach das mein Leben etwas wert ist. Ich weine aber immer noch sehr viel und weiß nicht weiter, wie alles normal werden kann...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von unicornQueenx3, 38

okey wow also 

ich verstehe nicht ganz warum du deswegen gemobbt wirst. ich meine ?du hast wenigstens irgenwas gegensatz zu ihnen erreicht.

Weisst du es ist schade das du dich von anderen menschn runterkriegen lässt. du hast doch nur das eine leben. mach was du willst! scheiss auf die neider und den rest denn die sind es nicht wert. du musst echt selbstbewusster werden. 

geh doch boxen oder so dass würde dich ablenken. 

aber mach kein selbstmord. denn du würdest den bruder verdammt verletzten. 

ich weiss nicht was für eine krankheit er hat aber wenn es um sein leben geht dann musst du ihn doch unterstützen. dann darfst du nicht dein eigenes nehmen. was würde er ohne dich machen ? du bist jetzt sozusagen der 'mann' im haus. 

 du schaffst das. du musst.

viel glück und Gute besserung an dein bro 

~A 

Kommentar von Oli8Oli8 ,

Hey, danke. Du hast mit allen Punkten iwo recht...

Kommentar von unicornQueenx3 ,

Danke, ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen. 

Antwort
von Leolele, 63

Das wird schon ^^ Das mit dem Gemobbe durchs Lets Playen legt sich schon. Ist mir am Anfang auch passiert, aber jetzt werd ich immer mal wieder sogar von dem ein oder anderen aus meiner Stufe angesprochen, wie ihm mein neustes Video gefallen hat. Das mit den Freunden in ferner Ferne kenne ich auch. Man lernt irgendwann damit zu leben, dass man diese erstmal nicht sehen kann. Und generell wird sich vieles einfach im Laufe der Zeit zum besseren wenden. Das wichtigste ist, dass du dich nicht unterkriegen lassen darfst und einfach immer weiter machen musst. Setzt dir ein Ziel und verfolg es, bis du es erreicht hast. Dann such dir ein neues Ziel.
Sollten die Selbstmordgedanken aber nicht verschwinden, rede eventuell mal mit einem Arzt oder Psychologen darüber.

Tipps: Musik und Filme helfen oft, die Stimmung zu verbessern ^^ Außerdem denk immer daran: um die 1000 Leute fanden dich gut genug, um dir ein Abo dazulassen. 1000 hört sich zwar nicht wirklich viel an, aber stell die dir mal Bildlich vor dir vor. Das sind ne ganz schöne Menge ^^

Achja poste mal deinen Channel, dann lass ich dir auch ein Abo da :)

Kommentar von Oli8Oli8 ,

Hey, danke für deine tollen Worte. Ich hoffe es wird sich alles wieder legen mit dem mobben... aber du hast schon recht. Ich glaube mein Kanal ist eher unwichtig aber warum nicht. YT: /songetv

Kommentar von Leolele ,

ich hab sogar noch nen Vorschlag für dich ^^ Ich besitze einen Mittel großen gemoddeten Minecraft server und biete dir Youtuber Rang an, oder unseren höchsten Premium Rang, wenn du einfach nur so spielen willst. Beides for free :) Lass mir ne PN hier oder auf meinem Youtube channel (youtube.com/CreepCoKG) da und ich regel das ;)

Antwort
von Illuminaticus, 19

Das Leben ist schon ungerecht und dann noch meistens zu dir. Das ist immer so und wir wollen nicht mehr da sein und das ertragen, weil es einfach unertraeglich ist.

Wir lenken und dann immer ab oder suchen nach Ablenkung. Andere Menschen, die uns vorgeben zu lieben oder Sport oder Zocken.

Immer ist etwas da, um uns die unertraegliche Last des Seins zu versuessen.

Niemals ist irgendwas normal, meistens unormal und verrueckt. Das ist das Leben einfach so wie es ist.

Es passiert viel in deinem Leben, meistens ausserhalb, aber das ist nicht das richtige Leben, alles, was in dir passiert in das was zaehlt.

Was fuehlst du, was denkst du, was machen dir anderen ist nicht so wichtig, also gebe allem ausserhalb von dir keine groessere Beachtung, es lenkt dich einfach nur von dir selbst ab. Dort drinne spielt doch die Musik, dort ist der Kern, das Erleben.

Also. dein Glueck ist in dir zentriert, nicht ausserhalb, wo du es so sehr suchst, damit du wieder abgelenkt wirst von deinen Defiziten. Gehe in dir anstatt dort draussen zu spielen. Alles Gute!

Antwort
von jerkfun, 53

Du könntest fragen ob es grundsätzlich möglich wäre ,in die Nähe Deiner Freundin zu kommen.Möglicherweise leidest Du unter Suchtverhalten,Spielsucht.Geh zum Jugendamt und laß Dich beraten.Vielleicht kommt eine Therapie in Frage.Eine Pflegefamilie oder eine Wohngruppe wäre möglich.Beste Grüße

Kommentar von Oli8Oli8 ,

Danke für deine direkte Antwort... aber das mit dem vielen Spielen hat sich mittlerweile gelegt. Hatte ich nicht geschrieben.

Kommentar von jerkfun ,

Dann hilft Dir dennoch das Jugendamt weiter,eine Sorge weniger dann für Dich.Bütte.

Antwort
von Scout7xx, 63

Pass mal auf Kleiner. Für einen Selbstmordgedanken gehört dir ne Schelle. Du hast nur 1 Leben, verschwende dies nicht.

Du selbst bist dafür verantwortlich, wie dein Leben aussieht. Wenn du Minecraft spielst und es magst, dann spiele es. Ich finds cool.

Und wenn du in der Schule gemobbt wirst, dann geb dich nicht mit diesen Kindern ab. Man ist nur so viel Wert, wie man sich selbst fühlt.  Lass dich nicht unterkriegen, falls es zu extrem wird geh zu einem Lehrer deines Vertrauens.

Ein Kollege von mir wurde damals auch immer gemobbt, sein Bruder damals 16 Jahre hatte ein Haus angezündet was zu 1,2 Millionen Euro schaden geführt hat, alle in der Schule haben ihn wegen seines Bruders gehänselt.

Was machte dieser Junge? Er begann sich im Fitnesstudio anzumelden, wurde stärker als seine Klassenkollegen, bekam einen Körper der beneidenswert war.

Durch seinen Körper und seinem Aussehen und seiner charakterlichen Eigenschaft ergatterte er viele gutaussehende Frauen

Mittlerweile ist er mit der Tochter einer großen Firma in unseren Bezirk seit knapp einem Jahr verlobt.

Denkst du wirklich, das was er in der Vergangenheit erlebt hatte, zählt? Natürlich gibt es wenigere schönere Momente, Peinlichkeiten, aber im Nachhinein ist er der Sieger.

Warum? Er gab nie auf, hat es den anderen gezeigt, und die Menschen die damals die Menschlichkeit mit Füßen traten, sind heute weniger Erfolgreich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community