Frage von xDCocoxD, 36

Ich weiß nicht weiter Was kann ich mit meiner Reitbeteiligung machen?

Also ich habe eine Reitbeteiligung auf einem Reitschul Pferd.Ich darf nicht ausreiten nur spaziergänge (führen) ich darf nicht ohne Reitlehrer springen sonst darf ich alles. Also ich hab bis jetzt immer bodenarbeit gemacht also naja nicht richtig bodenarbeit sondern nur über ein kleines hindernis am führstrick springen bahnfiguren macen und sonst bin ich geritten. Was kann ich noch machen? Achso und meine Reitbeteiligung ist immer sehr unmotiviert und hört nicht richtig wenn ich ihn mit der gerte anticke und auch ohne nicht :/

Antwort
von VeraLu, 4

hört sich klar nach abgestumpftem schulpferdchen an. vermutlich hört es nicht auf dich weil es keinen respekt hat. ein pferd das dich respektiert und auf dich achtet brauchst du oftmals nicht einmal mit der gerte berühren. es reicht da schon das hinzeigen. ich verstehe aber natürlich auch dass es schwieriger ist zu einem pferd eine beziehung aufzubauen welches übertrieben gesat von 100 verschiedenen leuten geritten wird.

fang von ganz vorne an. beispielsweise mit übungen wie halten und weitergehen. dein pferd muss dir genau zuhören und diese aufmerksamkeit erarbeitet man sich damit sehr gut. achtet es nicht auf dich, sofort mit der gerte anticken oder mit energischer stimme arbeiten.

folgt es dir auch ohne strick? das wären nämlich die üblichen basics die ihr beiden beherschen solltet. es ist für dein pferd nicht anstrengender dir ohne strick zu folgen als mit. wenn es dich akzeptiert folgt es dir automatisch. in der herde bleibt ihnnen auch nichts anderes übrig. wichtig ist allerdings auch das pferd ausgiebig zu loben. damit meine ich nicht dass du es mit leckerlies vollstopfen sollst. es reicht da auch schon eine kurze berührung an der kruppe oder einfach mal ne minute pause. ruhe ist das beste lob.

funktioniert das so weiit dann könnt ihr weiter machen. übe bahnfiguren die die volle aufmerksamkeit des pferdes fordern. ihr könnt stangen mit einbauen oder hütchen. wichtig ist nur dass es abwechslungsreich gestaltet wird. dein pferd wird nach der 30sten stange dann auch mal die nase voll haben. gerade bei unmotivierteren pferden wie deinem ist das wichtig. verlieren sie den spaß dran wird es bei dir auch nicht mehr lange dauern.

zirkuslektionen sind auch gut. aber bitte nicht mit solchen dingen wie steigen o.ä. beginnen. da wird viel zu viel falsch gemacht und ist in vielen fällen auch schädlich. spanischer schritt oder das kompliment wären bessere beispiele. wobei auch hier darauf zu achten ist, es dem pferd korekt beizubringen. gerade beim spanischen schritt kann man oft beobachten dass die pferde ihredn rücken richtig durchhängen lassen und die beine dann in der gegend rumschlagen.

üben kann man aber nicht nur in der reithalle sondern auch im gelände. wenn du ein braves und sicheres pferd im gelände hast dann kannst du genauso auch mal was draussen machen. wenn mein pferd nervös wird übe ich ganz gern mal seitengänge usw. der sinn dahinter ist abwechslung reinzubringen und vorallem die aufmerksamkeit auch im gelände auf dich zu ziehen.

Antwort
von lovelifee6899, 6

Das hört sich nach abgestumpften schulpferd an... Also ich damals angefangen habe, mit meinem Pferd zu arbeiten, war es genauso. Ich hab lange Zeit mit ihr horsemanship gemacht und auch die "Spiele" davon, Google das mal im Internet, das ist sehr interessant und macht auch Spaß! Dadurch ist meine süsse wieder viel aufmerksamer und motivierter geworden! Ich hab auch nach einiger Zeit angefangen , unvorhersehbare Dinge zu tun, zum Beispiel "weglaufen" und sie musste reagieren und hinterherlaufen... Dafür sollte das Pferd natürlich auch schon gut reagieren... Um das Pferd wieder aufmerksamer und feiner zu machen, würde ich viel longieren und sobald es auf die Gerte reagiert sofort loben und weiterlaufen lassen, viele Pferde entdecken dann wieder den Spaß am laufen und reagieren besser...

Sobald du wieder ein aufmerksames Pferd hast, könntest du ihm Tricks beibringen, zum Beispiel Kompliment, verbeugen, Podest, spanischer Schritt oder auch piaffieren vom Boden aus (Schau dir das im Internet mal an, da sind auch gute Erklärungen)

Antwort
von Unicorn37, 13

Hi

Vielleicht solltest du zuerst eine gewisse Bindung zwischen dir und deiner RB erstellen, dann hört sie vlt. besser auf dich und ist au motivierter mit dir zu arbeiten. Auf yt gibt es verschiedene Tutorials, wie du das machen kannst, selber kenne ich mich zu schlecht aus.

Wenn ihr dann eine gewisse Bindung erarbeitet habt,  seid ihr beide sicher mehr motiviert und könnt miteinander besser agieren! Dann könnt ihr zum Beispiel einen Geschicklichkeitsparcours aufstellen um das Vertrauen zu stärken und zwischendurch einfach etwas Spass zu haben!

Ich bin mir sicher, dass du das schaffst, viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten