Frage von Jackie01212, 48

Ich weiß nicht was ich werden möchte (16)?

Ja Hallo ich bin momentan 16 Jahre alt und weiß leider immernoch nicht was ich werden möchte. Ich hätte einige Berufs Interessen wie z.B Koch oder Bundeswehr Nur leider habe ich keinerlei Erfahrung mit Kochen.... Kann ich es noch lernen z.B in einer Ausbildung? Da eigentlich Bundeswehr nur ne Notlösung ist.. Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mnedlock, 22

Bei der Bundswehr geht es hart zu haben mal eine Doku gesehen nur die Grundausbildung und danach kannst du entscheiden ob du Studieren willst oder lieber im Ausland kämpfts was den Beruf Koch angeht ist sehr stressig immer in der Küche Mo - So immer rumgeschreie von Chefkoch ausser du willst später selber Chefkoch werden und ein eigen Lokla haben wobei beim Bund auch nur Rumschrihen wird und sehr Streng

Kommentar von Jackie01212 ,

Hätte vor Chefkoch zu werden oder ein eigenes Lokal führen.

Aber mit ist schon bewusst das es bei der Bundeswehr hart wird daher mache ich ja schon ein bisschen länger Kraftsport nur das ausdauer wir ein Problem sein.

Kommentar von Mnedlock ,

Ausdauer ist beim Bund wichtig habe es mal in Fernsehe gesehen was mann dort alles machen muss

Antwort
von querky, 48

Hast du denn keine persönlichen Interessen, die du gerne in einem Beruf ausüben möchtest? Hast du gerne Kontakt mit Menschen? Sie was dir Spaß macht und suche nach Berufen, die damit zu tun haben.

Kommentar von Jackie01212 ,

Doch habe ich ja ich möchte gerne Koch werden habe aber es davor noch nie einmal die Küche berührt.

Die Interesse kam wo ich einen Kumpel zugesehen habe wie er alles zubereitet undso weiter sah ziemlich Spannend aus und sah irgendwie auch cool aus und ich stelle es mir ziemlich toll vor wenn ich was zubereite was dann die Gäste schmeckt

Antwort
von richardprib123, 23

Genau das ist bei mir auch der Fall...

Deswegen mache ich nun Abi um mehr Zeit zu gewinnen^^

Kommentar von Jackie01212 ,

Das hatte ich auch vor nur trotzdem sollte ich mir schon mal Gedanken machen da es ja eigentlich nicht mehr lange dauern wird..

Antwort
von chanti180203, 29

schau mal irgendwo vorbei zb in rin krankenhaus ins büro zum gärtner (alles in verschiedene richtungen) danach siehst du mal in welche richtung das du gehen willst
lg und viel glück

Kommentar von Jackie01212 ,

Habe letztes ja Kellner gemacht war auch angenehm aber hat halt gereicht das es mich überzeugt hat das ich es als Beruf machen werde. Werde dieses Jahr noch Einzelhandelskaufmann machen

Antwort
von MauriceFragt, 23

Gut ist immer, wenn man sein Hobby zum Beruf machen kann. Dazu muss dir aber dein Hobby auch Spass machen

Kommentar von Jackie01212 ,

Habe leider nicht sehr viele Hobbies treibe sehr viel Kraftsport das kann man ja schlecht als Beruf machen und spiele ab un zu Videogames... 

Kommentar von MauriceFragt ,

Fitness Trainer und co. Da lässt sich was machen

Antwort
von brummitga, 29

auf alle Fälle wirst du erst mal 17; Vielleicht hast du Hobby`s , die mit einer möglichen Berufsausbildung zu kombinieren wären.

In deiner Gegend macht doch die IHK oder die Handwerkskammer auch solche Tage der Berufsfindung ?

Kommentar von Jackie01212 ,

Also ich generell habe ich ja keine genauen Hobbies treibe aber sehr viel Kraftsport was ziemlich viel zeit frisst.

 

Antwort
von NoahCarpenter, 16

Mach alles nur nicht Bund! 

Kommentar von Jackie01212 ,

Warum denn  nicht?

Antwort
von happyfish2, 24

Man macht ja die Ausbildung genau aus dem Grund, um es zu lernen.

Kommentar von Jackie01212 ,

Also kann auch ein richtiger Anfänger da anfangen? der eigentlich davor noch nie was mit kochen zutun hatte aber die Interesse hat mal koch zu werden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community