Frage von Toternensch, 39

Ich weiß nicht was ich tun soll? Wie kann ich ihr helfen?

Guten Abend, ich fang dann mal an alles zu berichten ( könnte ein langer Text werden ).

Es geht um ein Mädchen aus meiner Klasse ( 14 Jahre alt ist sie ). Sie hat ihre Mutter verloren und ist seit dem nicht mehr die selbe. Ab da an fiel sie Sehr tief. Sie hat Sich dann eine lange zeit lang geritzt und hatte immer Suizid Gedanken. Sie ist verliebt in einen 16 jährigen, sie Liebt ihn über alles, er will aber glaub ich nichts von ihr. Ich bin auch ein wenig in sie verliebt weil sie eigentlich einfach nur perfekt ist, sie ist so toll das kann man garnicht im Worte fassen ! Sie hatte dann mit dem Ritzen nach einer gewissen Zeit aufgehört und fängt wieder an, die ist psychisch komplett zerstört. Heuler oft im Unterricht, da sie den Lehrern nicht sagen will dass der Vater nicht oft zuhause ist und somit ihr keine Tests, Elternbriefe, usw. Unterschreiben kann und sie dann von den Lehrern immer sehr viel ärger bekommt. Sie tut mir so sehr leid :(. Wenn sie Heuelt muss ich oft wegschauen damit ich nicht auch heule. Wir haben so nen richtigen schie* Lehrer, der wenn wir die hausaufgen nicht richtig haben oder überhaupt nicht haben einen Test schreiben auch wenn nur einer sie nicht hat oder nicht ,,perfekt". Sie mag das garnicht was er macht und zeigt ihm die hausaufgen erst recht nicht und somit schreiben wir dann einen Test, alle. Der Lehrer macht dann immer die Aufgaben die wir im Unterricht gemacht hätten, ach wenn wir das Thema noch nicht hatten :(. Wir haben schon Million mal mit unserer Klassen Lehrerin geredet, die macht aber nicht viel beim Direktor waren wir auch schon hat nichts gebracht.

Zurück zum Mädchen: ich will ihr irgendwie helfen ich weiß aber nicht wie ich ihr helfen kann.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lillyVanilly04, 12

Lass ih zeit das alles zu verarbeiten. wenn jemand in so ein tiefes loch fällt ist es sehr schwer da wieder rauszukommen und es geht auch nur sehr langsam. Sei für sie da. du kannst ja was mit ihr unternehmen sie auf andere gedanken bringen oder einfach auch nur neben ihr sitzen ohne das jemand was sagt. lass sie wissen dass du für sie da bist, doch dräng sie zu nicht (z.b zum reden oder so). Es ist schwer wenn man seine Mutter verliert, ich spreche aus erfahrung und ich war froh dass ich wusste das jemand (in meinem Fall mein Bruder) für mich da war.

Kommentar von Toternensch ,

Es ist schwer für sie da zu sein, ich bedeute ihr eher wenig, ich bring sie zwar oft zum lachen aber das bedeutet nichts für sie glaub ich. Ich steh nur im Hintergrund für sie also wird das so gut wie unmöglich mit ihr was zu unternehmen. Ich war mal mit ihrer besten Freundin Zsm und habe viel über das mödchen erfahren.

Kommentar von lillyVanilly04 ,

sie braucht in dieser scweren zeit eine stütze. wenn du sie zum lachen bringst ist das doch schon ein anfang. versuch halt oft zu ihr zu gehen und mit ihr zu reden. sie wird dich schon bemerken und sehen dass du für sie da sein willst

Antwort
von Zarra002, 9

red mit einem Lehrer darüber. Sie gefährdet sich selber und du kannst wenig machen außer für sie da sein. 

Antwort
von RedKnight, 14

Lass ihr erstmal Zeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten