Frage von kakarella1978, 78

Ich weiß nicht was ich tun soll. Hat jemand eine Anregung um aus dem Gedankenkarusell rauszukommen?

Hallo Zusammen,

in meiner letzten langjährigen Partnerschaft haben wir erfolglos versucht ein Kind zu bekommen. Es stellte sich heraus, dass ich eine Gelbkörperhormonschwäche habe. Damit ist es wohl sehr schwierig, dass sich ein Ei einnisten kann. Mit einer Hormontherapie könnte es gehen. Garantieren kann man es nicht.

Die Partnerschaft ging aus anderen Gründen letztlich in die Brüche, von daher ist es vielleicht ganz gut, dass wir es nicht hingekriegt haben. Eine neue Partnerschaft hat sich mittlerweile aufgetan. Ein Partner der weitaus besser zu mir passt. Frisch verliebt genieße ich Unternehmungen und gemeinsame Zeit. Ich habe nichts zu bemängeln. Im Gegenteil voller Dankbarkeit genieße ich diesen Menschen um mich herum.

Ein halbes Jahr ist vergangen und nun wird langsam über Ziele und Wünsche geredet. Thema Zusammenziehen steht allein schon aus Kosten- und Entfernungsgründen immer mehr im Raum. Wird mit Sicherheit auch zauberhaft klappen.

Jetzt mein Problem: Er hat 2 Kinder und kann sich keine Weiteren mehr vorstellen. Ich bin im Moment auch noch nicht so weit mit Ihm zusammen meinen Kinderwunsch anzugehen. Die Beziehung ist zu frisch. Nun ist mir aber klar geworden, dass ich dies auch in einem Jahr mit ihm nicht kann. Damit tut sich nun ein Schatten über diese wundervolle Beziehung auf, der mich echt verrückt macht. Ich sehe da überhaupt kein Licht und weiß nicht was ich tun soll.

Meine Optionen:

  1. Ihn davon überzeugen das ich es unbedingt versuchen will… falls es klappt und er sich darauf einlässt… macht es überhaupt Sinn, seine Wünsche derart zu übergehen??? Ich bin kein Mensch der seinem Partner was aufzwingen will.

  2. Den Kinderwunsch zur Seite legen. Man könnte mehr Reisen und die Vorzüge der Kinderlosigkeit genießen. Aber egal wie sehr ich es versuche, ich kriege es mir nicht schön geredet. Ich habe Angst diesem Wunsch nicht nachzugehen und es ewig zu bereuen.

  3. Ihn verlassen und nach einer Partnerschaft suchen, in der dieser Wunsch einen Platz findet. Oh weh… der Gedanke tut schon weh. Dann noch das Glück zu haben auf die „schnelle“ die eine passende Partnerschaft aufzutun. Läuft bestimmt prima, also mit dem Druck ;-) Dazu die Angst diesen lieben Menschen, der mein Leben so bereichert aufzugeben um einem Wunsch nach zu jagen der vielleicht auch letztlich gar nicht umsetzbar ist.

Ich bin ein Fan davon mich in Gelassenheit zu üben und die Dinge auf mich zukommen zu lassen, aber hiermit habe ich echt Bauchweh. Ich habe auch einfach Angst mich noch mehr zu verlieben und dass meine Liebe irgendwann in Groll umschlägt. Zusammenziehen ist somit auch nicht möglich.

Keiner hier kann mir sagen was ich machen soll. Aber ich hoffe auf eine Anregung um mich zu sortieren.

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isebise50, 17

Vielen Dank für dein Kompliment kakarella1978.

Du hast meine ersten Gedanken zu deiner Frage schon vorweggenommen und treffend zusammengefasst.

Das ist echt eine "scheißige" Situation und da es dabei kein Richtig oder Falsch gibt, ist kaum ein guter Rat möglich.

Natürlich kennt jeder jemanden, bei dem es so oder eben so gelaufen ist, mal mit Happy End, mal mit Bitterkeit.

Lebe im Jetzt und Hier, die Zukunft geht mit so vielen Unbekannten und Unwegsamkeiten einher, da lässt sich eh nichts planen und erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Happiness is not a destination, it´s a way of life!

Von Herzen alles Gute für dich!

Kommentar von isebise50 ,

Vielen Dank für deinen Stern kakarella1978!

Antwort
von Kasumix, 50

Ich kann dir nur sagen, dass ein extremer Kinderwunsch, hat man ihn einmal... Nicht weichen wird...

Ich habe nur schon Jahre wie gewünscht und trag gerade eins unter meinem Herzen. Es ist der Wahnsinn.

Für keinen Mann der Welt hätte ich darauf verzichtet.

Meine Tante hat das...ist heute alt, kinderlos und verbittert...

Überleg dir das gut, wirklich.

Der richtige Mann an deiner Seite, wäre er nicht dennoch dazu bereit? :/

Antwort
von XxSharmainexX, 38

Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass wenn man diesen Wunsch hat, er nicht einfach so weg geht. Mein Verlobter und ich haben insgesamt zwei Jahre versucht ein Kind zu bekommen. Das hat mich fast wahnsinnig gemacht. Wir haben Ovulationstests benutzt usw usf. Alles von a/ nach b ausprobiert. Bei mir lag es allerdings an etwas anderem das es nicht ging. Wir haben viele hoch´s und tief´s durch, haben uns natürlich auch schwer gestresst. Du solltest ihn schon darauf aufmerksam machen. Wenn man eine Beziehung eingeht, dann muss man auch Rücksicht aufeinander nehmen. Und nur weil er schon zwei Kinder hat und die Vaterfreuden schon erlebt hat kann er nicht sagen das es dabei bleibt. Zumindest nicht wenn ihm an der Beziehung was liegt und wenn ihm an dir was liegt, vor allem dann nicht wenn dein Wunsch und deine Sehnsucht nach einem Baby so groß ist. Und diesen Wunsch kann ich vollends nachvollziehen. Als unser kleiner da war hab ich gedacht ich lebe in irgendeiner Traumwelt. Weil ich halt nicht mehr dran gedacht habe das ich schwanger werde. Sprich mit ihm darüber. Auch wenn es im Moment nicht wichtig für ihn ist. Jeder Mensch hat seine eigenen Träume, Wünsche, Ziele und sollte die Möglichkeit bekommen, diesen entgegen zu gehen.

lg

Antwort
von Nube4618, 9

Hallo 

Habe soeben (besser spät als nie) entdeckt, dass man bei Freunden gucken kann, was sie so alles geschrieben haben. Hab nur einen Freund (dich), also habe da geguckt :-)

Zu den Antworten auf deine Frage kann ich nichts hinzufügen, was nicht schon gesagt wurde. Zur Frage selbst aber schon: Sie kommt von einem vielschichtigen, achtsamen und selbstkritischen Wesen. 

Wünsche dir beim sortieren dieser Dinge viel Erfolg, und anyway: Geniess das sonnige Wochenende!

Antwort
von fusselchen70, 39

Schwierig. Vielleicht ein Kompromiss? Ihm unmissverständlich sagen, das du dir ein kinderloses Leben nicht vorstellen kannst und willst. Das du jetzt schon Sorge hast, das die Beziehung daran mittelfristig scheitern wird.

Parallel dazu erfragen, warum für ihn keine Kinder mehr in Frage kommen. Gibt ja viele Väter, die mit mehreren Frauen Kinder haben.

Dann hättet ihre klare Fronten und du kannst dich natürlich jetzt auf die Beziehung einlassen, wenn dein Herz danach ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community