Frage von ErsGuterJungelo, 35

Ich weiß nicht was ich tun soll , (Rat, Gymnasium-Oberstufe)?

Hallo momentan gehe ich in die 11. Klasse in Niedersachsen und habe folgende Kernfächer auf erhöhtem niveau Mathe, Physik und Latein Ich bin in allen fächern durchschnittlich zwischen 8-12 Punkten, soweit sogut. Jedoch habe ich am.anfang schon bemerkt dass latein etwas schwierig ist ( latein ist ein koop kurs an einer anderen schule, wo ich als einziger in meinem jahrgang bin ) Ich war normalerweise in der 10. Zwischen 2 und 3 in latein , jedoxh als ich jetzt einen leistungskurs auf einer anderen schule besuche sind die alle viel besser als ich, hatte in der arbeit nur 1 Punkt und somit starken unterkurs trotz Kernfach. Der Lehrer meinte dass es sich nicht lohnen würde sich weitere 3,5 semester durchzuquällen und lieber mal fragen sollte ob ich den kurs wechseln kann. Ich hab mal auf meinem stundenplan geguckt und das einzige wäre ( wenn es gehen würde ) wenn ich englisch lk machen könnte ( zur gleichen zeit und passt zu kursKombination ) Frage: Wieviele semester muss man von den 12 der LK-Kurse einbringen? Habe mal gehört dass man nur 8 einbringen muss und damit könnte ich ja nur die 8 von mathe und physik einbringen.

Außerdem stand ich auf englisch in der 10. Auf eine 4 und habe mich seit 6 mon nicht mit englisch beschäftigt und kann eig auch kein englisch... des weiteren wurde schon eine Arbeit in allen lk kursen geschrieben

Wenn ich wechseln könnte , sollte ich wechseln? Kann man englisch oder latein gut nachholen? Oder kann man ruhig in einem LK-kurs komplett reinscheißen?

Sorry für den schlecht formulierten Text, aber trdz danke im.voraus.

Antwort
von Juliaaaa13, 4

Hey :),

ich komme aus SH, habe aber auch das Profilsystem mit den Kernfächern.

Zu deiner Frage: Ich muss ALLE Semesternoten meiner Kernfächer ins Abi einbringen... Allerdings darf ich ruhig ein Kernfach mit allen 4 Semesterergebnissen unterpunkten, da ich dann logischerweise in den anderen beiden schreiben werde und somit die schriftliche Wertung umgehen würde.

Ein Mädchen aus meiner Jahrgangsstufe hat im letzten Jahr, ebenfalls so zu dieser Zeit, das komplette Profil gewechselt. Sie musste in dem Profilfach die Klausur nachschreiben und in dem gewechselten Kernfach ebenfalls...

Wegen deinem Wechsel: Wo lagen denn die Probleme, dass du eine 4 bekommen hast? Fehlender Wortschatz, Grammatik, fehlende Fähigkeit Texte zu schreiben...? Du musst dir bei einem Wechsel klar sein, dass- gerade im LK- lange Diskussionen geführt werden und ihr fast mehr interpretiert als im Deutschunterricht... Die Frage ist hier, ob du dir das zu traust?

Mein alter Lateinlehrer meinte zu uns, dass Latein in der Oberstufe ein totaler Selbstläufer sei- sieht unser kompletter Jahrgang zwar anders, aber ich finde in gewisser Weise hat er recht: WENN man einmal einen ordentlichen Wortschatz hat und das Grundwissen der Grammatik, dann ist es ein totaler Spaziergang. Bist du bereit da viel Arbeit zu investieren?

Ich, an deiner Stelle, würde mich mal mit meinem Oberstufenkoordinator zusammensetzten; vielleicht gibt es doch noch eine Möglichkeit etwas an deinem Stundenplan zu drehen, sodass du einen anderen Kurs besuchen kannst...

Wenn du in Latein jetzt nicht ganz dringend etwas tust, dann hat dein Lehrer leider recht und es hat keinen Sinn sich noch weiter zu quälen...

Auf der anderen Seite hast du auch nicht unbedingt mehr mit dem Englischkurs gewonnen...

Viel Glück :D!

Kommentar von ErsGuterJungelo ,

danke für dein kommentar :)

ja werde aufjedenfall mit meinem Oberstufenkoordinator sprechen...

Also in Latein sind die Vokabeln ein relativ großes Problem,da wir an unserer schule immer und auch im unterricht das wörterbuch benutzt haben. die am Koop-kurs haben wöchentlich voc tests geschrieben etc. Allerdings liegts nicht nur an den vokabeln, ich hatte bei einem text von ca. 80 wörtern 18 fehlerpunkte trotz wörterbuch.

Ich frage mich einfach ob man Latein gut nachholen kann vlt mit nachhilfe oder einem crashkurs. Allerdings fehlt mir da auch die Motivation, da Latein eigentlich komplett unnötig für mein Berufsleben ist und ich eigentlich auch keine interesse am lateinunterricht habe :D

Englisch wäre ich nicht gut, aber es wäre sinnvoller. Und da stelle ich mir die Frage ob ich dies auch eventuell durch Filme ,Bücher oder Urlaub in England nachholen kann. 

Letzendlich würde ich in Englisch und Latein im besten Falle 5 Punkte schaffen, wobei in Englisch die Chancen auf mehr Punkte denke ich mal besser stehen würden. Und Englisch wäre wenigstens auch etwas sinnvoll....

Habe auch schon überlegt den jahrgang zu wiederholen, obwohl ich überall um die 10 Punkte habe, würde dann ( wenn möglich ) MA PHY und ERD oder ähnliches wählen und dann nach einem jahr Latein LK, Latein grundkurs schriftlich wählen. Naja danke für die antwort. Ich werde morgen mal mit meinem Koordinator reden :D

sry für die ganzen flüchtigen rechtschreibfehler :D

Kommentar von Juliaaaa13 ,

Mhhhh... Wenn du nach der Sinnhaftigkeit fragst, ist natürlich Englisch mehr von Vorteil, weshalb ich dir auch eher zu Englisch raten würde. Latein braucht man tatsächlich nicht :D!

 Aus eben diesem Grund habe ich Latein nach der Einführungsphase abgewählt (ich kann wegen meiner Profilwahl leider nicht beide Sprachen belegen)- *vorsicht kurzer Angebermodus* mit 13 Punkten ;). Meiner Ansicht nach kann man Latein super nachholen, aber leider nur mit einem gewissen Maß an Motivation... Übrigens: Ich fand unseren Lateinunterricht auch immer total ätzend und dröge (meine Lateinlehrerin war wirklich furchtbar!), ABER ich hatte einfach Spaß an dem Fach. Wenn man die Grammatik einmal auf der Kette hat, dann verknüpft man die Bruchstücke zu einem Ganzen und bringt das ganze in stilistisch hübsches Deutsch ;D.

Während der ganzen Mittelstufe stand ich immer zwischen 3- 4 (Noten) und habe immer mit ach und krach so gerade noch eine 3 bekomme. Irgendwann habe ich dann angefangen mehr auf Englisch zu lesen und ein bisschen mehr Liebe in das Fach gesteckt und siehe da: Ich habe in der Einführungsphase alles zwischen 10-12 Punkten geschrieben. Es ist also schon möglich sich zu verbessern ;).

Ich finde, dass Latein eigentlich von Grund auf eine total logische Sprache ist bzw. auch als Fach. Du erkennst die Grammatik der verschiedenen Bruchstücke und verknüpfst diese dann ganz logisch miteinander.

Englisch ist sehr viel analytischer, aber auch praxisorientierter. Ihr führt Diskussionen, haltet Referate und analysiert Texte. Das Analysieren und Interpretieren stellt hier wirklich das A und O dar.

Von deinem Plan zu wiederholen halte ich übrigens gar nichts, es sei denn du brauchst unbedingt einen 1.0 Schnitt, aber auch dann ist es in meinen Augen sinnvoller den Weg über Wartesemeser zu gehen... Brauchst du einen besonders guten Schnitt?

Du musst in deinem Profilfach und in 2 von 3 Kernfächern schriftlich Abitur machen→ Sprich du schreibst in Mathe und Physik. Du musst zwar dann trotzdem 4 Halbjahre Latein/Englisch einbringen, aber von insgesamt 36! Ergebnissen (bei dir vielleicht auch noch ein paar mehr). Du siehst: Es spielt zwar eine Rolle, zieht dich jetzt aber nicht signifikant runter. Du darfst selbst alle 4 Halbjahre in einem Kernfach unterpunkten (, wenn du sonst gut stehst, was du ja tust...).

Brauchst du denn Englisch in deinem späteren Beruf? Ich möchte, wenn ich mein Abi in der Tasche habe, gerne etwas Naturwissenschaftliches studieren, sprich ich werde Englisch wenigsten in einem gewissen Maße brauchen (Fachliteratur ist überwiegend auf Englisch :D). Ich weiß also wofür ich mich in den Englischunterricht setze und habe wenigsten eine gewisse Motivation für das Fach. Wie sieht das bei dir aus?

Hast du schon mit deinem Oberstufenkoordinator gesprochen? Was ist bei dir herausgekommen?

Kommentar von ErsGuterJungelo ,

Ja, also ich muss , wie du auch schon erwähnt hast, 36 Semester einbringen, und wie auch schon bekannt zählen die LK-Kurse doppelt. Jedoch darf ich nur 3 Unterkurse in den LK Kursen haben und dann auch keine weiteren in einem anderen der 5 Prüfungsfächer. Und soweit ich weiß muss ich in allen meinen LK Kursen  eine schriftliche Abiturprüfung schreiben( die dann 4-fach zählt). Also er meinte, dass es nicht mehr möglich ist zu wechseln, ich jedoch dann beim Wiederholen neue Kurse wählen könnte. Er meinte ich soll erstmal das erste Jahr abwarten und gucken wie es in Latein läuft und gucken ob ich mir das zutraue.

Ich denke mal, dass ich auch wenn ich in Latein vlt 3 Unterkurse belege Abi locker schaffe.Wenn ich wiederholen würde würde ich aufjedenfall MA PHY und ERD als LK wählen, dann würde ich vlt statt ein 3,0 Abi 2,0+ haben ( aktuell überall 9-12 Punkte und Latein halt nur 4)

Also ich möchte gerne später mal Bauingenieurswesen studieren und jaa muss ich mal überlegen :/

Kommentar von Juliaaaa13 ,

Mhhhh... Okay, dann bin ich wohl ein bisschen besser dran: Ich habe mein verbindliches Profilfach in dem ich Abi schreibe und darf dann aus 3 Kernfächern 2 für das schriftliche Abi wählen :D. Wenn ich also in einem Kernfach unterpunkte ist das zwar ätzend, weil es eben doppelt zählt, aber kein Beinbruch.

Ich sehe dein Dilemma... Also klar schaffst du das Abi locker, aber dass du Latein auch noch als Prüfungsfach belegen musst, zieht dich natürlich enorm runter...

Ich habe gerade mal ein bisschen gegoogelt ( http://www.werde-bauingenieur.de/FAQ.php )und folgendes gefunden (nur mal als Hintergedanken):

Gibt es einen Numerus Clausus im Bauingenieurwesen?Für das Fach Bauingenieurwesen gilt hinsichtlich der Zugangsbeschränkungen in der Regel folgendes: Bei den Universitäten/Technischen Hochschulen gibt es keine Zugangsbeschränkungen (NC). Die Fachhochschulen haben zum Teil - bedingt durch begrenzte Kapazitäten - einen Notendurchschnitt eingeführt. Angesichts rückgängiger Studienanfängerzahlen im Bauingenieurwesen werden aber aktuell in der Regel alle Studienplatzbewerber aufgenommen. Es macht trotzdem Sinn, sich bei der Studienplatzwahl nicht nur auf eine Hochschule zu konzentrieren, sondern ein Zweite oder Dritte in Reserve zu haben.



Hör auf deinen Koordinator und überdenke das Ganze mal in Ruhe, aber vor allem setz dich in Latein wirklich auf deine vier Buchstaben! Das ist machbar! Es ist in meinen Augen echt ärgerlich, wenn du in den anderen Fächern so gut bist, zu wiederholen- vor allem auch langweilig ;D.

Auf der anderen Seite gilt natürlich, dass ein besserer Abischnitt schon schöner ist...

Viel Glück und mach dein Ding! Bauingenieurswesen hört sich übrigens echt cool an :). Viel Erfolg!

Antwort
von xxAriZonaxx, 9

Huhu. Bin selber 11. Klasse. Hab vergessen wie viel man einbringen muss, hab das System selbst noch nicht so ganz gerallt :D aaaber du kannst in aller aller höchstens 3 Fächern unterkurse haben. Sprich, wenn du nur in Latein am abkacken bist, aber deine anderen Kurse sitzen, dann ist das ok. 

Bei mir wird Mathe auf jeden Fall unterkurs. Es ist zwar nur p0 aber ich glaube nicgt, dass das einen grossen Unterschied macht ob es halt lk oder abdecker ist :)

Kommentar von xxAriZonaxx ,

Ich komme auch aus Niedersachsen übrigens, also musste die Regel bei uns ja eigentlich gleich sein :)

Kommentar von ErsGuterJungelo ,

Ja aber meinst du in 3 kursen oder 3 Halbjahren in veschiedenen kursen? Weil jedes halbjahr nen unterkurs in einem leistungskurs kann nicht gut sein :D

Kommentar von xxAriZonaxx ,

Also jetzt wo du es sagst, kommt mir das auch komisch vor hahah xD shit, ich muss meinen Plan überdenken. Ich bin nämlich wirklich schlecht in mathe, und dachte so "ja gut. Wenn nur mathe unterkurs bleibt ist ja alles gut" aber hmmmmm. Ich hab jetzt auch keine Ahnung mehr xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten