Ich weiß nicht was ich machen und mit wem ich reden soll?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ACHTUNG WENN DU DIR HILFE VON MIR ERHOFFST DANN VERSCHWENDE BITTE DEINE ZEIT NICHT DAMIT DIESEN TEXT ZU LESEN DANKE :) vielleicht hilft es dir ja wenn ich erzähle wie ich es gemacht hab. Also ich bin auch 13 und lesbisch. Wir hatten in der Grundschule eine lesbische Lehrerin, die auch eher männlich war (vom Aussehen als auch vom Verhalten her) und es gab keinen der sie nicht mochte. Dann so ab der 6. klasse hab ich mich in sie verliebt (sie wohnt bei mir in der Nähe darum sehe ich sie öfters noch). Von da an hab ich dann mit dem Gedanken gespielt, dass ich lesbisch sein könnte. Ich habe mich noch nie sonderlich für Jungen interessiert. Außer als beste Freunde. Jetzt in der 7. ging es dann damit los, dass meine Freundinnen, (bin leider in einer reinen Mädchenklasse :c) anfingen für alle möglichen Typen zu schwärmen und auch Beziehungen mit Ihnen einzugehen. Bei sowas hab ich mich eigentlich immer rausgehalten. Trotzdem hat es mich ziemlich genervt wenn die mich ständig fragten, ob ich wirklich noch nie in einen Jungen verliebt war oder sowas. (Da habe ich es noch geheim gehalten dass ich lesbisch bin, weil ich mir nicht sicher war) Ich habs dann meinem besten Freund erzählt, bei dem ich wusste, dass ich ihm vertrauen kann und dass er es gut aufnimmt, weil wir uns eigentlich alles erzählen. Später hatte ich dann genug und wollte es auch meinen Freundinnen sagen. Ich hatte keine Ahnung wie sie reagieren würden, aber ich habe dann die Gelegenheit abgewartet eine so deutliche Anspielung zu machen, dass sie es verstehen müssen. Denn ich wollte nicht einfach zu ihnen gehen und sagen: "Hey! Ach übrigens, ich steh auf Frauen wollt ich nur mal gesagt haben!" Sie waren dann schon erstaunt, was mich etwas gewundert hat, weil ich eigentlich ziemlich offen damit umgegangen bin, ich habe es nur nie deutlich gesagt (verhalte mich auch eher wie ein Junge). Aber sie haben sofort gesagt dass das überhaupt nichts schlimmes ist und dass sie immer hinter mir stehen werden. Und seit dem ich weiß dass ich lesbisch bin, bin ich auch total froh drüber und hoffe sogar dass es eben KEINE Phase ist. Meinen Eltern hab ich es jetzt noch nicht gesagt, aber damit werde ich auch erst noch warten bis ich eine Freundin habe und es so ganz sicher ist. Joa wenn du bis hier hin gelesen hast dann erstmal danke.

Ich hoffe dass du die richtige Lösung für dein Outing findest. Obwohl nein Outing ist das falsche Wort warum sollte man sich deswegen Outen? Es ist ja nichts dabei. Naja wie auch immer trotzdem viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey und ja, ich weiss, die Frage wurde jetzt schon vor über einem Monat gestellt, aber vielleicht hilft es ja trotzdem jemandem, wenn ich meine Geschichte erzähle. Also, ich bin 14 und auch lesbisch. Eigentlich weiss ich es erst, seitdem ich mich in ein Mädchen verliebt habe, aber auch davor habe ich mit dem Gedanken gespielt, da ich mich nie in Jungs verlieben konnte, während alle anderen schwärmten. Zuerst habe ich mir ganz oft die Frage gestellt, ob das nicht nur eine Phase ist und ob das überhaupt in Ordnung für mich selbst ist. Dann hab ich mich meinen beiden besten Freundinnen anvertraut. Wir haben schon öfter über das Thema gesprochen, also haben sie es dem entsprechend gut aufgenommen. Allerdings fragen die beiden mich ständig, wann ich es meinen Eltern erzählen werde, aber damit will ich warten, bis ich mir tatsächlich zu 100% sicher bin und vielleicht auch eine Freundin habe. Der nächstes Schritte ist für mich jetzt, mich meiner Lehrerin anzuvertrauen. Letztes Schuljahr war sie Vertrauenslehrerin und ich hab öfter mit ihr geredet, wenn mich irgendwas beschäftigt hat. Sie ist mittlerweile sowas wie eine Ersatzmutter für mich geworden und ich vertraue ihr mehr, als meinen restlichen Freundinnen und Verwandten. Vielleicht wäre das ja auch eine Option für dich? 

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Lg❤

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele, verschiedene Communitys und Gruppen (z.B auf Facebook) wo man gleichgesinnte kennenlernen kann.

Rede mit jemanden, zu dem du einen guten Draht hast und dich anvertrauen kannst. Das kann deine Oma/ Opa oder auch Lehrer sein. Das musst du selber entscheiden. Wenn du niemanden hast, kannst du mir gerne schreiben. Ich kenn mich damit zwar nicht so gut aus, aber ich kenne jemand, die auch lesbisch ist und schon länger damit lebt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch mal bei profamilia soweit ich weiß kann man dort hin gehen oder auch mit denen schreiben :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt vom lgbtiq-Jugendnetzwerk Lambda eine E-Mail und eine Chatberatung. Vielleicht schreibst du da mal hin!? Hier findest du die E-Mail-Adresse und wie du in diese Chatberatung kommst: https://www.comingout.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mir schreiben wenn du willst, add mich einfach (bin 16)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Super, würd gern mit dir reden (rede immer gern mit Leuten^^) doch bin Männlich und dies und das. Wie du eine Freundin finden sollst die deine Interessen teilt weis ich echt nicht. Ist immerhin eine Sache bei der man nicht wirklich Erfahrung sammeln kann und die man sich nur schwer mithilfe von Psychologie erklären kann ^^
MfG
Andreas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, warum willst du eigentlich darüber reden? Es ist ja nicht schlimm :D PS: Wenn du unbedingt mit jmd darüber reden möchtest, dann aufjedenfall mit deinen Eltern. Sind halt deine Eltern! ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung