Ich weiß nicht ob ich zu meiner Freundin zurücksoll oder nicht!?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, ich kann mir sehr gut vorstellen wie dir zumute ist. Es sind fünf Jahre, die ihr zusammen ward und auch zusammen erwachsen  geworden seid. Diese Verbindung wirst und sollst du auch nicht vergessen. Aber ich denke, du hast die richtige Entscheidung getroffen, denn eigentlich war ja keiner von euch beiden richtig glücklich. Es ist gut, dass deine Freundin psychologisch betreut wird. Dort wird ihr bestimmt geholfen und sie wird auch lernen mehr Selbstbewusstsein zu bekommen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und deshalb muss auch jeder das tun was für ihn selber gut ist. Du wirst auch über die Trennung hinweg kommen, wenn es auch zuerst sehr schwer fällt. Lenke dich ab, so gut es geht und bestimmt wirst auch du noch die Partnerin finden, die du liebst und die mit dir glücklich wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kundini
08.12.2015, 02:49

Danke für deine Antwort, du hast wahrscheinlich recht ( zumindest klingt deine antwort am vernünftigsten), aber es kann doch nicht sein dass ich sie so wahnsinnig  vermisse! andere erzählen von einem befreienden gefühl wenn sie sich trennen, ich bin nur am leiden

0

Mag hart für dich klingen aber du hast sie in Stich gelassen obwohl du ihr Partner warst. Das ihr nicht zulachen zumute ist wenns ihr nicht gut geht sollte klar sein und statt für sie da zu sein machst du Schluss weil du damit nicht mehr klar kommst. Und jetzt willst du zu ihr zurück weil du sie vermisst. Irgendwie höre ich hier nur deine Wünsche und was du willst, wie es ihr ging als ihr Freund sie in Stich gelassen hast interessiert dich wohl nicht wirklich. Du hast das richtige getan, in einer Beziehung sollte man zueinander halten egal wie schwer es wird, nicht weglaufen und den anderen sich selbst überlassen wenn er einem an meisten braucht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst du ihr als (platonischer) freund helfen? oder ist das noch zu früh?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kundini
08.12.2015, 02:46

das ist definitiv zu früh, sie meint entweder ich muss ganz zu ihr gehören oder gar nicht..

0

im Endeffekt musst du selber wissen was du machst aber ich würde es an deiner stelle nochmal probieren wenn sie sonst niemanden hat außer dich und du sie anscheinend auch brauchst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kundini
08.12.2015, 02:47

Ich habe dann aber angst wenn ich sie dann wieder verlasse wenn es nichts wird, dass es sie komplett zerstört...

0

so, wie du schreibst, gibt es doch nur eine frage zu klären: bist du besser dran ohne ihr, oder willst du sie auf ihrem schweren weg begleiten und zu einer möglichen besserung beitragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kundini
08.12.2015, 02:47

genau das weiß ich nicht, aktuell plagt mich die frage ob sie den weg überhaupt ohne mich gehen kann

0

Ich weiß ja jetzt nicht wie lange es ging, mit ihren "unglücklich sein".

Das ist schon mal gut, dass sie beim Psychologen ist.

Ich würde sagen, schreib sie an, frag wie es ihr geht, triff dich mit ihr, versuch ihr eine gute unterstützung zu sein (besonders wenn man schon so lange zusammen ist) und dann siehst du ob es nun besser ist und dann kannst du entscheiden.

Ein unverbindliches treffen wäre auf jedenfall sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kundini
08.12.2015, 02:48

ein unverbindliches treffen ist bereits geplant, ich bin gespannt wie sie dann drauf ist

0

Ruf ihren Psychologen an. Wirst schon sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von casala
08.12.2015, 01:37

da gibt es keinen anruf, weil der nix sagen darf.

0

Was möchtest Du wissen?