Frage von dicaprio1997, 74

Ich weiss nicht ob ich bi bin oder hetero..?

Ich (W/16) beschäftige mich seit etwa 2 Jahre damit herausfinden ob ich bi bin oder doch einfach hetero.
Ich hatte schon mal einen Freund und stehe auf Jungs, da bin ich mir sicher. Doch Frauen ziehen mich auch an.
Letzte Woche war ich an einer Pride mit meinen Freunden (die sind Supporter von LGBT Community) und ja ich habe mich sher wohl gefühlt dort und habe auch neue Freunde kennengelernt etc.
Meine Freunde fragen mich immer ob ich nicht Lesbisch oder Bi sei, weil sie der Meinung sind ich benehme mich so und es wäre überhaupt nicht schlimm wenn ich mich outen würde, aber ich streite alles immer ab.
Selber bin ich aber sehr verzweifelt und fühle mich unter Druck gesetzt. Ich weiss echt nicht was ich 'bin'...

Antwort
von xXIchbinsnurXx, 38

Hej!

Ich (w/14) hab mich das auch oft gefragt. Schließlich hatte ich früher auch mal einen Freund, aber mittlerweile finde ich Jungs überhaupt nicht mehr anziehend. Dennoch würde ich nicht behaupten, dass ich 100%ig lesbisch bin. Das hat aber hauptsächlich den Grund, dass ich mich nicht in gesellschaftliche Schubladen einteilen möchte. 

Ich muss gestehen, dass ich die Kommentare von wegen "du benimmst dich so lesbisch" echt beschissen finde, schließlich ist das keine Charaktereigenschaft und je nachdem, ob man lesbisch ist oder nicht, verhält man dich anders. Nö, ganz ehrlich, nein!

Wenn du Frauen auch anziehend findest, ist das schön und gut, aber du musst nicht, nur um dich anderen erklären zu können, bestimmen, "was" Du jetzt bist!

Solange du zufrieden mit dir und dem, was du machst, bist, kann es dir egal sein. Denn - in diesem Punkt haben sie recht - es wäre nicht schlimm, wenn du dich "outen" würdest. 

Ich sage immer:"Ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht, ob ich jetzt Pan, Bi, Homo, oder sonst was bin. Wenn ich mich in ein Mädchen verliebe, dann sollte ich davor nicht zurückschrecken, wenn ich mich in einen Jungen verliebe, ebenso wenig. Man sollte nicht versuchen, sein Leben mithilfe von gesellschaftlichen Schubladen zu erklären, denn egal, ob du dich als Junge fühlst oder als Mädchen, oder als gar nichts von gerade genannten, das bist du. Du musst dich für nichts rechtfertigen oder dich erläutern. Sei so, wie du bist und versuche es mit dem 'sei so, wie du sein willst' zu mixen, damit es in einem gesunden Rahmen bleibt. (:"

Ich hoffe, ich konnte dir damit wenigstens ein bisschen helfen!

Alles Liebe

Ich

Kommentar von dicaprio1997 ,

Danke <3

Antwort
von lucieartes, 38

man kann beide geschlechter anziehend finden.. daran ist (meiner meinung nach) nichts verwerfliches. 

ich war immer neugierig wie sex mit einer frau sein könnte. als ich etwa 20 war (vor 25 jahren ;-)) ergab sich die gelegenheit und ich habs ausprobiert. seitdem weiss ich, dass ich nicht lesbisch bin.. :-)

steh einfach zu dem was dir gut tut und was du möchtest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community