Frage von chillimillimod, 114

Ich weiß nicht mehr weiter😔 was soll ich bloß tun. Könnt ihr mir weiterhelfen?

Meine Schwester war damals schwer krank.. Es war keine einfache Zeit. Für die ganze Familie. Wir bangten um ihr Leben..sie musste sich mehreren Operationen unterziehen.. Als ob diese seelische Belastung nicht schon genug wäre, kam dann auch noch das Mobbing in der Schule dazu. Ich wurde ausgegrenzt, weil ich neu war. Man hatte zwar seine Freunde, aber das Leid nagte trotz allem ziemlich am Selbstbewusstsein :/ Meine Mutter hielt dem Druck auch nicht mehr stand..sie fing an mich zu schlagen..blutig zu kratzen..auch an den Haaren wurde ich gewaltsam hin & her gezerrt..was mich innerlich wirklich sehr verletzte😔 Mein Puls schoss jedes Mal auf 180..ich wurde immer ängstlicher..fühlte mich ungewollt & ungeliebt ..mein Selbstvertrauen stand mit der Zeit auf null. Mir wurde für alles die Schuld in die Schuhe geschoben..sie sagte Sachen wie :"wer braucht dich schon😂 dein Freund wird dich später auch verlassen ;) du wirst noch ganz allein da stehen ;) wirst schon sehen ^^ mit so einer wie dir würde ich ja nicht zsm sein wollen 😂🙈 was kannst du ihm schon bieten 😂🤔 gibt wesentlich bessere ^^ du bist nicht liebenswert" usw. :/ Mein Freund ist momentan mein einziger Halt. Er ist immer für mich da und sagt mir jeden Tag, wie wundervoll ich doch bin. Meinen Freunden konnte ich bis jetzt diesen Horror noch nicht anvertrauen :/ Was würdet ihr an meiner Stelle tun ?

Antwort
von Maillewayoflife, 28

Erstmal Hut ab dass du noch nicht aufgegeben hast und trotz diesen ganzen Dingen standhaft und stark bleibst!

Du musst deiner Mutter verzeihen, egal wie viele schlimme Dinge sie getan oder gesagt hat - sie hat es sicherlich gerade auch nicht leicht und weiß sich nicht anders zu helfen. Sie wird ihr handeln extrem bereuen wenn es zu spät ist, aber du musst es ihr verzeihen denn sie wird es sich selbst nie verzeihen können.

Jetzt werde ich dir erstmal versichern dass alles viel besser wird. Die schwierigste Zeit hast du nun entweder hinter dir oder bist in ihr was heißt; es geht entweder jetzt oder bald bergauf!

Versuche immer optimistisch in den Tag zu gehen und sei guter Dinge. Sei freundlich zu deiner Mutter, versuche mit ihr zu reden aber sei nicht verwundert wenn es nicht so einfach klappt wie du denkst. 

Sie steckt vermutlich immer noch in einer schwierigen Phase.

Mobbing ist echt so ein Scheiß da musst man drüber stehen - geh den Leuten aus dem Weg oder versuche mit Ihnen zu reden; wenn's echt zuviel wird rede mit einem Lehrer oder noch besser dem Schulleiter, dann werden die Mobber auf einmal ganz klein mit Hut haha

Ich wünsch dir alles alles alles Gute, und bleib optimistisch :)

Gruß, Maille

Antwort
von Minyal, 55

Einen guten Therapeuten suchen und die Vergangenheit bewältigen, wäre mein Vorschlag. Wenn die Vergangenheit deine Zukunft derart beeinflusst, dass du darunter noch leidest, wäre das die beste Alternative.

Antwort
von Woropa, 17

Du solltest das, was deine Mutter da zu dir sagt, nicht ernst nehmen und dich auch nicht darüber aufregen. Ich glaube, deine Mutter ist durch die Krankheit deiner Schwester einfach überfordert. Sie kann und will nicht auch noch Geduld und Verständnis für dich aufbringen. Das ist schlimm für dich, aber vielleicht auch irgendwo verständlich. Hör einfach nicht hin, wenn deine Mutter sowas sagt.  Du kannst auch zum Jugendamt gehen und da von den Problemen mit deiner Mutter berichten. Die können dir sicher helfen.

Antwort
von tatjana33, 25

Ich würde den Kontakt abbrechen um alles besser verarbeiten zu können das ist sehr wichtig das du alles aufarbeitest . Und deinen Freund lass ihn niemals gehen es ist toll einen Menschen zu haben der einen versteht und mach dich nicht schlecht du bist wahrscheinlich ein wundervoller Mensch und keiner sollte dir Schäden zufügen weder seelisch noch körperlich . Gehe deinen Weg und lass dich nicht unterkriegen. Ich weiß von was ich rede . Ich wünsche dir alles beste .

Antwort
von Fliegengewicht4, 7

Eine Psychotherapie könnte dir vielleicht wirklich helfen die Vergangenheit aufzuarbeiten und dein Selbstbewusstsein wieder aufzubauen. Du bist nicht schuld an dem Leid in deiner Familie. Auch wenn dich deine Mutter so schlecht behandelt, versuch ihr zu verzeihen. Sprich mit einem Lehrer darüber, dass du gemobbt wirst. 

Schön dass du wenigstens eine Person hast die dir Halt gibt in dieser schlimmen Zeit.

Faszinierend dass du trotz seelischen Gewalt so stark geblieben bist.

Alles Gute

Antwort
von staffilokokke, 23

Das ist ziemlich krass, was Dir da passiert. Ich kann Dir nur raten, Dir ein dickes Fell wachsen zu lassen und Dir selber immer wieder einzureden, das Deine Eltern aus Verzweiflung und Unfähigkeit so handeln, da sie ja selber anscheinend nie gelernt haben mit solch einer Krise umzugehen. Sprich auch mit Deinen Freunden, da sie in solchen Zeiten ein großer Ersatz für das Familienleben sein können. 
Wie geht es Deiner Schwester ?

Antwort
von lasterfahren, 13

du brauchst einen therapeuten, der dir hilft mit der gewalt und den misshandlungen zurecht zu kommen und es zu verarbeiten.

im nächsten schritt solltest du konsequent gewalt anzeigen bei der polizei. und dich ans jugendamt wenden wegen der misshandlungen. das hilft hoffentlich, damit du aus diesem horrorhaus raus kommst.

mobbing in der schule ist ein no-go. das solltest du deinem lehrer anvertrauen. vielleicht hilft ein neuanfang in einer anderen schule.

Antwort
von Milkyway3010, 45

Rede nur mit Freunden darüber denen du auch vertraust 

Antwort
von rockylady, 36

Darüber reden, damit es nicht auf deinen Schultern lastet. Und an dich glauben, auch an die lieben Worte deines Freundes. Wenn jmd gemein zu dir ist und solche Dinge sagt, dann weil die Person mit sich selbst nicht zurecht kommt. 

Antwort
von Bockwurstboy, 23

Einen Therapeuten aufsuchen, um den ganzen sh!t zu verarbeiten
Und deine Mutter anzeigen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community