Frage von moliuzt25, 87

Ich weiß nicht mehr weiter leute?

Hallo und entschuldigung für rechtschreibfehler oder verwirrende zeilen

bitte lest bis zum ende

also meine familie ist unnormal merkwürdig, mein vater ist müllmann und meine mutter arbeitet in einem tabakwaren/kiosk wir sind nicht die reichsten leute auf der welt.

meine mutter hat einen enormen putz und ordnungsfimmel und hat nie lust etwas zu machen oder siche mal mit mir zu unterhalten, mein vater ist sehr verschlossen wie ich finde er ist fast immer den ganzen tag weg (auf einem bauernhof oder auf dem feld) weil er immer arbeitet er kann mal nie einfach nur zuhause sein und was mit uns machen. er wird schnell sauer und verbietet mir viel. meine eltern sind irgendwie nicht mehr so zueinander hingezogen glaube ich weil sie oft streit haben und NIE mal irgendetwas alleine oder mit mir und meiner 5 jahre alten schwester unternehmen. ich 17 war mit meiner familie ein einziges mal im urlaub in österreich. als ich 7 war. wir haben bis heute noch nie wirklich mal etwas als familie unternommen oder sie machen auch nie etwas mit freunden. jedenfalls wollten sie sich schon sehr oft trennen und meine mutter will auch jetzt wieder einen ´´schlussstrich´´ ziehen...

punkt 2:

ich habe eine freundin, ihre familie ist das KOMPLETTE gegenteil von meiner. ihre eltern verdienen gutes geld und haben gute jobs und das verhältniss bei ihnen stimmt einfach, sie machen sehr oft etwas zusammen und wirken auf mich immer wie die absolute traumfamilie. weil sie mehr einkommen als wir haben und sie sich viel mehr leisten können habe ich angst dass meine freundin denkt ich könnte ihr irgendwann nichts bieten oder so. zum beispiel: kinder fragen ihre eltern nach geld, das ist einfach so hab ich recht? das tue ich in den seltensten fällen auch mal aber sehr oft fragen meine ELTERN mich nach geld zum einkaufen oder zigaretten wenn sie mal nichts mehr haben, sei es weil das geld noch nicht überwiesen wurde oder etwas saniert werden muss und gerade kein geld dafür da ist. und dann habe ich schon mehr als einmal mein weihnachts geburtstags oder sogar ferienjob geld herausgerückt. einmal hatten meine eltern ganze 300 euro schulden bei mir die ich nach 3 monaten bekommen habe. ich meine was soll ich denn machen, meine freundin hat wahrscheinlich die taschen immer voll und ich stehe machnmal mit 10 euro am ersten tag des monats da und versuche nur das wichtigeste zu besorgen...

das soll hier nicht heissen dass ich neidisch auf irgendjemanden bin... auf keinen fall ich gönne jedem seinen erfolg, aber ich bin mir nicht so sicher ob ich ihr was bieten kann... ich habe am 7.4 ein bewerbungsgespräch bei der bundespolizei und wenn ich das schaffen sollte habe ich zwar ausgesorgt und brauch mir keine sorgen zu machen aber wer sagt das ich genommen werde? und auch das mit meiner familie ich will nicht dass meine eltern sich trennen ich will dass wir auch eine glückliche fmilie sind ohne täglichen streit, ohne jedes jahr nur gelangweile, ich will auch mal was machen und erleben.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Highnoooon, 27

Hallo.

Habe bis zum Ende gelesen. Du suchst einfach nur Liebe, Verständnis und Geborgenheit. Das kann ich absolut verstehen. Wer ist nicht auf der Suche danach. Es ist für aussen stehende schwierig dir da die richtigen Tipps zu geben. Evtl. würde ich mir mal Hilfe von einem Fachmann holen. Du kannst z.b. mal mit deinem Arzt darüber reden. Der kann dir evtl. einen Rat geben an wenn du dich wenden kannst. Das heisst nicht das DU krank bis, sondern ein junger Mensch bist, der Hilfe braucht. Du willst die Familie zusammen halten, obwohl du nicht sehr glücklich wirkst. Das spricht aber für dich. Evtl. haben deiner Eltern ja auch ein Problem und sind nicht in der Lage sich zu öffnen. Erwachsene tun sich da schon mal schwer. Sie selber sehen das als Schwäche. Auf keinen Fall hat aber eine glückliche Familie etwas mit Geld direkt zu tun. Wenn natürlich sehr viel Geld fehlt, können sich finanzielle Ängste manifestieren. Meine Eltern waren bestimmt nicht mit Geld gesegnet. Die mussten auch jeden Pfennig ( war ja vor dem Euro) dreimal umdrehen. Trotzdem waren wir eine wesentlich glücklichere Familie als viele anderen mit Kohle die ich kannte. Mein Vater war sogar wochenlang nicht zuhause. Meine Mutter musste auch arbeiten . Trotzdem haben meine Eltern die Zeit die übrig war mit uns verbracht. Urlaub gab es fast jedes Jahr. Wir haben aber nur gezeltet und uns selbst versorgt. Also muss das Problem irgendwo bei deinen Eltern verborgen liegen. Die müssen sich doch auch mal geliebt haben. Vielleicht haben die das nur vergessen. Denke das du, auch wenn du so jung bist, der Schlüssel zu mehr Glück sein kannst. Versuche deinen Eltern zu helfen. Nimm aber auch positives von deinen Freunden mit. Treff dich ruhig mit Ihnen und sauge die positive Energie auf und nimm diese mit in dein Heim. Lass dich auf keinen Fall in einen negativen Sog hineinziehen. Du scheinst ein gutes Herz zu haben. Irgendwann kommt auch die Zeit wo du eine Familie hast. Da kannst du dann alles anders machen. Ich weiß das dir das nicht viel weiter hilft. Ich drücke dir die Daumen das alles etwas besser wird.

Kommentar von moliuzt25 ,

Nachdem ich schon nach dem ersten Satz in Tränen ausgebrochen bin und kurz darauf ein lächeln aufgesetzt hab bei der sache mit dem pfennig :), muss ich dir wirklich danken... dass hat mich wirklich berührt

Antwort
von TorDerSchatten, 41

Familie kann man sich nicht aussuchen, das ist Fakt.

Ich denke du reflektierst das ganz gut, aber bedenke: das sind deine Empfindungen und Eindrücke - vielleicht sind deine Eltern mit der Situation ganz zufrieden und mit ihrem Leben auch, das kann ein Außenstehender nicht beurteilen.

Daß nicht genug Geld da ist, dafür kann keiner was, aber deine Eltern arbeiten und sind fleißig, so wie ich das verstehe. Das ist in Ordnung. Nicht jeder kann in seinem Leben durch seine Arbeit Reichtümer scheffeln.

Geh du deinen Weg. Und bedenke, daß deine Eltern etwas sehr wertvolles geleistet haben: dich nämlich zu dem Menschen, intelligent und kommunikativ und ausdrucksfähig und fähig zu reflektieren, großzügig, und nicht neidisch zu sein, erzogen haben!

Das schafft nicht jeder. Gerade wer viel Geld hat, vernachlässigt manchmal die Erziehung seiner Kinder und setzt keine Grenzen und das Ergebnis sind verwöhnte, verzogene, freche, respektlose Gören.

Deine Freundin hat dich nicht erwählt, wegen deiner Familie oder wegen deinem Geld, sondern weil du DU bist.

Andere Familien sind außerdem immer "interessanter".

Du machst das schon. Du packst das schon. Du hast ein Ziel und du wirst beruflich Erfolg haben, davon bin ich überzeugt.


Kommentar von moliuzt25 ,

Vielen Dank für die Motivation

Antwort
von HisGiirl, 26

Heii :))

Ich versteh dich.. Hast du schonmal versucht mit deiner Familie in Ruhe über alles zu reden? Vielleicht findet ihr ja zusammen einen Weg dass ihr ein bisschen mehr Geld habt (wobei Geld nicht die Welt ist!). Du bist gesund, hast eine Familie, Freunde und und und.
Mach dir nicht solche Gedanken über das Geld. Wenn deine Freundin, wirklich eine gute und echte Freundin ist bleibt sie auch bei dir wenn du nichts hast!!
Ich drück dir ganz fest die Daumen für dein Bewerbungsgespräch! Du schaffst das ❤️

Kommentar von moliuzt25 ,

Vielen Dank :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community