Frage von Jan0150, 159

Ich weiß nicht mehr weiter - Hat mein Leben überhaupt noch einen Sinn?

Support

Lieber Jan0150,

natürlich hat Dein Leben einen Sinn! Wenn Du ihn derzeit nicht sehen kannst, wäre es wichtig, dass Du Dir Hilfe suchst. Sprich bitte mit jemandem, dem Du vertraust, etwa einem guten Freund oder einem Familienmitglied.

Du kannst auch mal hier schauen: http://www.nummergegenkummer.de oder http://www.telefonseelsorge.de Dort kannst Du Dich anonym und kostenlos beraten lassen.

Herzliche Grüße

Jenny vom gutefrage.net-Support

Antwort
von schreiadler16, 17

Jetzt sind wir schon zu zweit.Bin auch ernsthaft am Überlegen, wann ich es tue. Die Zeit rückt immer näher. Bei mir fing alles vor 55 Jahren an, als ich in eine steinharte Familie geboren wurde, wo seelische und körperliche Gewalt herrschte, keine Menschlichkeit. kannte schon zu früh Verzweiflung, Angst, Panik, Mutlosigkeit, ständiges Weinen. Hab mich zum Hund und den Katzen ins Stroh gelegt und stundenlang geweint. Dort war ich sicher, für ne kurze Zeit. Die Tiere mochten mich und ich fühlte mich für Momente geborgen.

Meine Familie verabscheute mich.

Mit 12 fing ich an zu rauchen, hab mir geschworen mit 18 aus diesem Irrenhaus aus zu ziehen, was ich auch gemacht habe. Hab 2 Berufe gelernt, einer mit schlechtem Abschluß, einer mit mittlerem Abschluß.

Nicht zu vergessen, immer wieder zwischenzeitlich, schlimme Flashbaks. Mehrere zerbrochene Beziehungen, 1.Ehe-1.Scheidung, Anfang 3o Beginn einer weiteren Hölle, die psychiatrischen Behandlungen, Psychopharmaka schlucken stationäre Aufenthalte über Wochen und Monate. Ständig Flasbaks die du selber nicht steuern kannst.

Es sollte ja weitergehn, das Leben. Nur nicht aufgeben.Nach vorne schauen.

Mit 45 2.Ehe----2.Scheidung  Meine Kräfte schwanden von Jahr zu Jahr immer mehr. Höhere Dosen an Psychopharmaka wurden nötig und verabreicht. Mehrere Klinikaufenthalte usw. ....Flasbaks....Im Alter von 50 Jahren bin ich ein Wrack, kann nicht mehr arbeiten gehn, nach drei Jahren Kampf und Schikanen wird endlich die volle Erwerbsminderung anerkannt. Aber immer weiter kämpfen gegen Ämter, die mir eine angebrachte Wohnung nicht bewilligen wollen. Meine Kräfte schwinden, eine gesetzliche Betreuerin hilft, eine psychologische Betreuerin hilft, nach zwei Jahren dann, die Wohnung wurde genehmigt, durch Einreichen zahlreicher ärztlicher Gutachten.

Vor zwei Jahren mußte ich eine augenärzliche Behandlung beginnen, die verhindern soll, dass die Augen erblinden. Diese Behandlung musste ich vor einem Jahr unterbrechen, da noch eine Krebserkrankung dazu kam. Brustkrebs, fünfeinhalb Monate Chemo, 2 Operationen, Hab die Hälfte der Strahlentherapie jetzt erst hinter mir, insgesamt 36 Anwendungen, täglich.

Ich denke, es reicht, ich geb auf. In den letzten Jahren ist immer nur dazu gekommen. Ich will einfach net mehr. Ich will keine neuen Katastophen mehr erleben. Mittlerweile hab ich keine Hoffnung mehr. Es ist mir alles egal und zu schwer.

Ich versuche, an tavor ranzukommen ohne Rezept. Ich kann sagen, ich hab alles ausprobiert, was es an Therapien gibt.

Ich brauch dieses beschissene Leben nicht mehr. werd mir auch keine dummen Sprüche mehr anhören und auch keine Antworten auf dieses Schreiben hier lesen, mit sog. "guten" Ratschlägen. mit mir nicht mehr.

wenn du mir schreiben willst, kannste das gerne tun, das les ich natürlich.

Kommentar von schreiadler16 ,

Da mich niemand hier ernst nehmen will, werde ich alles löschen. Es bleibt einem wie immer nur die Arschkarte. Nein danke, Härte hatte ich genug, zu viel in meinem Leben.Verständnis und Freundlichkeit würde mir weiter helfen.

Antwort
von marrymaddly, 48

Du scheinst nicht so, als hättest du jemals wirklich nach einem Sinn gesucht. Du hast dich einfach in einer sehr unpassenden Situation gefragt, ob dein Leben noch Sinn hat, warst "zu faul" zum suchen und hast dir dann einfach gesagt: ich sehe gerade keinen, also lautet die Antwort wohl Nein. Geh erstmal wirklich nach einem Sinn suchen. Manchmal ist der Sinn so alltäglich und unscheinbar, dass wir ihm oft vergessen und übersehen

Antwort
von SamsungGalaxy97, 52

Jedes leben hat einen Sinn und jedes leben ist sehr wertvoll, denn man hat nur eins und es ist es Wert zu leben auch wenn man den Sinn noch nicht rausgefunden hat.

Antwort
von julia2487, 72

Anscheinend hält dich noch was hier... Finde raus was es ist ... Meisten sind es Leute die man nicht Traurig machen will mit seinem tot ... Das sind gründe weiter zu machen und vor allem weiß man nie was passiert es gibt immer gute und schlechte Zeiten die Guten darfst du genießen und aus den schlechten lernen/aushalten. Viel Glück dir :)

Antwort
von FifaKing12, 42

Wieso willst du ein selbstmord machen machs nicht !!! Dein leben macht sicher noch sinn vieleicht passiert noch sehr viele schöne sachen und denk an deine familie was sie machen würden

Antwort
von schreiadler16, 13

wenn jan0150 mir schreiben möchte, kann er das gerne tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community