Frage von FloFusion, 69

Ich weiß nicht mehr genau weiter wen es soweit am Ende ist?

Ich habe die letzten Jahre schlimmes erlebt wegen tot und mehr finde keine Arbeit habe schulden psychische starke Probleme war im Behandlung die nutzlos war und spiele jeden tag mit dem Leben und den Gedanken Selbstmord auszuführen ich war Drogen abhängig und bin in einem sehr tiefen loch ... Ich habe gesehen wie mein kleiner Bruder mit 3 Jahren vor mir ertrank während mein Vater versuchte ihn wieder zu beleben ich sah wie das Wasser aus dem Mund spritzte bei der Herz Massage.. Ich habe mit ihm mir ein Zimmer geteilt ich selbst war da noch sehr jung ! Dan wurde ich gemobbt in der schule ich hätte ihn umgebracht musste darauf hin sie schule wechseln wurde von Zuhause raus geworfen weil sie meine ex Freundin nicht akzeptierten sie machte Schluss und ich stand 1 Woche auf der Straße so fing es mit Drogen an ich war abhängig schaffte es jedoch selbst wieder raus habe 2 ausbildung ungenau abgebrochen wegen Depressionen meine ex Freundin machte vor paar Tage Schluss da sie es nicht mehr sehen konnte wie sehr ich leide und das die Therapien und die starken antidepressiva (Saroten retard) (Amitriptylinhydrochlorid 75mg) nix bewirken da ich immer noch sehr starke Gedanken mit dem selbst Mord mit meinen schulden und keinen job ich bin in einem Loch wo mir nicht mal psychologische Hilfe mehr hilft Hilfe Hilfe Hilfe!

Support

Liebe/r FloFusion,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen!

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mausi3500, 33

das klingt wkl hart. also erstens will ich dir mein Beileid zu allem wünschen. Klar kannst du nichts dafür, dass dein Bruder gestorben ist.

nun ich hab mir mal die ersten Kommentare angeschaut und eigentlich haben die Recht, so wkl helfen können wir dir hier nicht.

das einzige was ich dir sagen kann ist, dass du deine Hoffnung nicht aufgeben darfst, was dein Leben betrifft.

klar du bist jetzt am Boden, du hast niemanden. Aber genau deswegen solltest du weiter machen. Wenn andere das zb sagen dass du das eh nicht schaffst dann musst du das schaffen du solllst es dir und deinen Eltern und deiner ex beweisen dass du wieder auf eigenen Füßen stehen kannst.

und vor allem mach es für deinen Bruder, ich bin mir sicher dass er wollen würde dass du wieder auf Füßen stehst.

Gib nicht auf, egal wie tief du liegst. Ich glaub an dich und andere sollten das auch tun, mach es für deinen kleinen Bruder, beweis ihn dass du stark sein kannst

Kommentar von FloFusion ,

Dankeschön mausi3500 aber selbst diese Antwort pack ich nicht mehr zu lesen ohne zu weinen

Kommentar von mausi3500 ,

das tut mir wkl leid, aber du schaffst das schon

Kommentar von mausi3500 ,

ich wünsch dir weiterhin noch viel glück und ich glaub an dich

Kommentar von FloFusion ,

Das tut so gut wen du das schreibst

Antwort
von irenesmikalla, 19

weiss Du was,- hör auf Dich zu bemitleiden!  Ich, ich, ich ( der Arme) und die, die , die ( die Bösen). Wenn Du weiter mit Drogen zu tun hast,- zu Therapie ( Entzug), ansonsten, finde Jemandem, der Dich braucht und fange an Dich um noch schwächerem zu kümmern. Geh zum Hospitz, sieh nach, wie die junge Menschen kämpfen um Ihre Leben, während Du grundlos Das abgeben bereit bist. In Deinem Leben hast Du genug umfuck getrieben, pack Dich am Po und fange an ein neues Leben. Un erwarte nicht die Hilfe von außen, bringt nichts, wenn Du selbst nicht kämpfst. Viel Glück! 

Kommentar von FloFusion ,

hab sogar Ausbildung als altenplfeger

Kommentar von irenesmikalla ,

hast Du dann gearbeitet? Mag sein Du bist einer, der nicht geschaffen ist anderen zu helfen, ist auch in Ordnung, dann such, was Du machen möchtest, aber ertrinke nicht in Mitleid zu Dir selbst. bringt nichts Viel Glück!

Antwort
von Tigerkater, 9

!9 Jahre alt, Ausbildung als Altenpfleger, 4 Jahre in der geschlossenen Psychiatrie. Ich glaube, Du versuchst uns hier ganz schön zu verar.....!!!!

Kommentar von FloFusion ,

altenplfege helfer 2 Jahre Ausbildung aber ok

Antwort
von Feuerwehrmann2, 32

Dann lass dich in die geschlossene Psychatrie einweißen ich weiß es klingt hart aber es ist die wahrscheinlich beste Lösung für dich

Kommentar von FloFusion ,

War ich 4 Jahre

Kommentar von Feuerwehrmann2 ,

und wie alt bist du jetzt?

Kommentar von FloFusion ,

19

Kommentar von Feuerwehrmann2 ,

Dann kannst du dich einweißen lassen geht auch zu jeder Tages und Nacht Zeit

Antwort
von Lukomat99, 33

Ich bezweifle, dass dir hier jemand helfen kann. Wenn dann ein Psychiater. Aber ein richtiger und kein solch komisches Zeug

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community