Frage von mattheo1989, 54

Ich weiß mir keinen Rat mehr. Was soll ich tun?

Was ich schreibe ergibt keinen Sinn, es ist unlogisch und frei von jeglicher Realität. Trotzdem ist es die Wahrheit.

Ich bin einfach am Ende meiner Kräfte angelangt. Ich hab meine Freundin verloren, ich habe mir wichtige Menschen verloren. Meine Familie nimmt mich auch nicht wirklich ernst, ich hab zu nichts mehr wirklich Lust und bemitleide mich selbst.

Zu allem Übel hab ich mich auch noch in eine alte Schulkameradin, die ich vor zwei Jahren wieder getroffen habe, verliebt. Leider ist sie vergeben und es besteht nur wenig Hoffnung darauf, dass ich eine Beziehung mit ihr eingehen könnte. Obwohl ich das Gefühl habe, dass wenn ihr Freund nicht wäre, ich derjenige sein könnte.

Das alles für sich genommen, wäre ja nicht so schlimm und irgendwie zu ertragen, aber es ist zur Zeit alles irgendwie präsent und nagt extrem an mir.

Es macht einfach keinen Spaß mehr. Ich hab jeden Tag Wasser in den Augen, hab zu nichts mehr wirklich Lust, fühle mich einsam und alles, mir fehlen die Freunde, ich hab meine Freundin verloren, meine Familie nimmt mich auch nicht wirklich ernst, die Sch**ß Arbeit macht einfach keinen Spaß mehr, ich alber kaum noch mit den Kollegen rum (die bemerken das auch, auch wenn sie nichts groß dazu sagen)...

Ich weiß nicht mehr weiter. Und ja, ich habe auch darüber nachgedacht einfach die Felsen runter zu springen. Ich bin wirklich reif für einen Psychiater, wenn man so will.

Was soll ich nur tun?

Antwort
von DerFrageBoy836, 25

Fahr einfach mal irgendwo hin wo dich keiner nerven kann z.b. in das Kloster meteora.

Ich empfehle dir dieses Reisebüro nicht wirklich aber die haben da ein sehr schönes Bild. Schau's dir mal an.
https://www.kkday.com/en/product/6468

Bei mir War es genauso. Ich bin zum Schluss dort hingeflogen und es geht mir besser. Ich habe dort zwei Monate gelebt.

Antwort
von Hffgzzx, 29

Wow... Du sprichst mir zur Hälfte aus der Seele :D keine Ahnung hab mal gelesen, dass Zeit alle Wunden heilt mal abwarten ... Nur das Problem ist, dass wenn man sich so fühlt man keine Lust mehr zu warten hat es jeden Tag schlimmer wird man nur noch heimkommt im dunklen Zimmer hockt vorm Handy o.ä. und sonst nur noch so Sachen macht die man macht weil das das einzige ist wozu man noch Lust hat also wie oben hab keine Ahnung was man dagegen machen kann ... 

Antwort
von einfachichseinn, 14

Du hast es doch schon selbst erkannt.

Du solltest einen Psychotherapeuten aufsuchen. Ein Psychiater bietet nicht selten keine Psychotherapie an. 

Antwort
von FelinasDemons, 11

Du hast dir doch schon selbst eine Antwort gegeben. Geh zum Psychiater,der kann dir definitiv besser helfen als wir. Viel Glück:)

Antwort
von Virginia47, 8

Als erstes solltest du mit dem Selbstmitleid aufhören. 

Es gibt Menschen, denen es weitaus schlimmer geht. Und die haben trotzdem einen Lebensmut, dass man sie darum beneiden könnte. 

Und wenn du das allein nicht schaffst, solltest du dir professionelle Hilfe suchen. Es muss nicht gleich ein Psychiater sein. Ein Psychologe täte es auch. Und den würde ich sogar als hilfreicher ansehen. Weil er mit dir gemeinsam nach Lösungen sucht. 

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Psychiater sehr gern schnell Medikamente verschreiben und das als non plus ultra ansehen. 

Aber bei dir denke ich eher, das Gespräche mehr helfen würden. 

Antwort
von Becca22, 20

http://echt-leben.com/

mehr weiß ich leider auch nicht was dir helfen könnte, ja vllt ein Psychologe/ Psychiater

Antwort
von MaxNoir, 20

Wenn du reif für einen Psychiater bist, dann bleibt dir nur eins zu tun. Zum Psychiater gehen.

Antwort
von LostHope2709, 16

du solltest zu einem Psychologen oder Psychotherapeuten gehen,wie du gesagt hast

Antwort
von nutzernaemchen, 24

..aus dem Loch rausklettern. Manchmal muss man erst ganz unten ankommen, um zu erkennen, dass man Hilfe braucht. Die holst du dir am besten bei einem Psychologen, wenn du es allein nicht schaffst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten