Frage von Cansu26, 29

Ich weiß immer noch nicht was ich später werden will?

Hallo.(: ich bin w15 besuche die 9. Klasse eines Gymnasiums, mein Notendurchschnitt ist nicht soo gut, werde wahrscheinlich trzdm Abitur machen. Ich weiß nur leider nicht, was ich dann machen soll .. Alle reden mir ein ich solle studieren, was ich auch einerseits möchte, andererseits denke ich,  schaffe ich das nicht (ich lerne viel und bin nicht faul, hab aber das Gefühl andere sind einfach schlauer?).. Außerdem weiß ich nicht, was ich dann studieren sollte.. Ich möchte in meinem Beruf möglichst vielen helfen (versteht man das?), aber sowas geht glaube ich eher ehrenamtlich. Dann habe ich überlegt Tierärztin zu werden, aber das wäre bestimmt schwer.. Dann habe jch überlegt Psychologie zu studieren, da mich das auch interessiert, aber ich weiß nicht ob das zu mir passt. Ich würde auch gerne Reisen, spreche türkisch Deutsch Englisch Spanisch (4jahre) und lerne arabisch, ist aber kein Muss. Meine Hobbies sind Sport, Kunst (zeichnen, Sachen herstellen), und dann noch das übliche (Freunde treffen, shoppen). Ich bin ein Mensch der viel an sich selbst  zweifelt, viel nachdenkt, bin außerdem Perfektionist. Ich glaube hab dann soweit alles gesagt:). Hättet ihr einen Vorschlag für ein Studium oder eine Ausbildung, was zu mir passt? Ich hab echt Angst später (vllt sogar nach einem Studium) nichts zu finden und dann arbeitslos zu sein, das  wäre das schlimmste für mich.. Danke.(:

Antwort
von MarAm276, 29

Du hast ja noch Zeit um herauszufinden, was du machen möchtest und was dir liegt. Im schlimmsten Fall kannst du nach dem Abi immer noch ein freiwilliges soziales Jahr machen um eine Antwort für dich zu finden, was du später machen möchtest. Setz dich nicht unter Druck, das hilft dir im Moment sowieso nicht weiter. Und vielleicht sind deine Interessen kurz vorm Abi sowieso ganz andere weil du dich bis dahin ja noch deutlich weiter entwickeln wirst. Du hast ja auch die Möglichkeit erst eine Ausbildung zu machen und vielleicht später noch zu studieren. So habe ich das auch getan und mir hat es nicht geschadet. Also keine Angst, wird schon alles irgendwie werden! ;-)

Antwort
von Goodgamer30, 7

Viele Sprachen und Hobbies sind gerne in vielen Berufen gesehen. Lehramt wäre eine Option.

Psychologie und Medizin sind 2 harte Fächer die man nicht unterschätzen darf. (NC ist auch nicht gerade niedrig)

Du machst dir jetzt schon viel zu viele Gedanken :) Versuche es mit Praktikas in Bereichen die dich interessieren. Vielleicht findest du dann dein Wunschjob

Antwort
von QMstudy, 18

Um zu sagen was am Besten zu dir passt, kennt man dich zu wenig. Deine Freunde können dir da vermutlich eher weiterhelfen.

Des weiteren machst du dir viel zu früh Gedanken darum. Du willst danach noch dein Abitur machen und bist in der 9.Klasse?

Das bedeutet du hast noch ca. 4 Jahre Zeit dir darüber im Klaren zu werden, richtig?

Frag in 3 Jahren nochmal nach, wenn du es bis dahin nicht weißt ist die Frage berechtigt.

Antwort
von ShadowGirl999, 8

Hallo,

ich empfehle ganz klar eine Beratung bei der Agentur für Arbeit, hier kannst du bereden welche berufe zu deinen Interessen Feldern passen und dich dementsprechend auf deinen weiteren Lebensweg vorbereiten. Auch wenn immer alle prägen das man noch massig Zeit hat um zu überlegen was man werden will rennt die Zeit ganz schnell davon, also am besten jetzt agieren und schauen was alles möglich ist!

LG:)

Antwort
von ghasib, 10

Da hilft nur ne Liste und dann alles abhaken wo Bedenken bestehen. Dann wird hoffentlich nicht mehr allzu viel übrig bleiben. Berufsberatung wäre auch noch ne Möglichkeit. Also für mich war das klar

Antwort
von kiddie94, 19

was da helfen könnte wäre mehrere Praktikas zuz machen

Antwort
von Justus2001, 6

Vlt Kunst studieren

Antwort
von Melissa19922, 18

Wow, du hast ja schonmal einiges gemacht! Du solltest aber einfach mal auf der seite von berufenet nachschauen oder der Agentur für Arbeit! Wenn du magst kann ich dir den Link auch gerne raussuchen, wenn ich dann noch online bin :-) Eventuell sagt dir auch Sozialarbeiterin zu?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten