Frage von welox, 87

Ich weiss, dass Suizid keine Lösung ist, aber ich sehe es trotzdem als eine Option an. Ist das Dummheit?

Suizid ist für mich einfach nichts Schlimmes. Niemand weiss, was nach dem Tod geschieht, somit kann man doch auch nicht sagen, dass es schlimm oder schwach und unnötig ist?!

Antwort
von rico1896, 27

Je früher man sich mit dem Tod auseinandersetzt, umso besser. 
Sicher, Suizid ist nichts Tolles, schön gar nicht für Familie, Verwandte, etc.

Aber, es gibt nun mal so Phasen im Leben, in denen es wenig gibt, was einen noch daran hindert, nicht Suizid zu begehen. Vor meiner mehrjährigen Psychotherapie fand ich es sogar beruhigend, dass ich wusste, zur Not kann ich meinem Leben selbst ein Ende setzen. 

Diese Denkweise ist aber komplett falsch gewesen, gar der Gedanke an Suizid, wie ich jetzt durch die Hilfe meines Therapeuten weiß. 

Es ist sicher von Person zu Person unterschiedlich, wie man damit umgeht. Aber um das jetzt mal abzuschließen: Ich finde nicht, dass es sich um Dummheit handelt. Wenn es temporär hilft, sich damit als Option auseinanderzusetzen, dann kann ich für mich persönlich, nichts Dummes darin erkennen.

Kommentar von mrauscher ,

Ich war in derselben Lage und Suizid ist keine gute Lösung.
Stattdessen habe ich professionelle Hilfe angenommen. Acht Wochen Krisenintervention, Medikamente und sehr gute psychologische Unterstützung. Ein gesetzlicher Betreuer, der die Probleme für mich gelöst hat, die ich zu dem Zeitpunkt nicht selbst lösen konnte. Danach drei Monate in der ambulanten Psychiatrie
(abends zu Hause). Meinen Beruf, den ich sehr liebte, aufgegeben, da dieser über Jahre Stress generiert hat. Jetzt habe ich ein kleines Gewerbe in meinem Berufszweig. Die größte Hilfe war meine neue Beziehung. Wir sind inzwischen sieben Jahre zusammen. Eine wunderbare Partnerschaft heilt viele Wunden. Ich bin davon überzeugt, dass es einen Schöpfer gibt, das ist wie ein roter
Leitfaden im Leben. Zwei kleine Yorkshire Terrier bereichern unser Leben, wir sind jeden Tag draußen in der Natur.

Antwort
von Tragosso, 51

Nein, das ist keine Dummheit sondern nüchtern betrachtet die Wahrheit. Natürlich ist es eine Option. Eine von mehreren. Ob das schwach, feige, unangemessen ist oder sonst etwas ist immer eine Wertung von außen. Die ist einem in dem Moment wo man sich dafür entscheidet sowieso egal und zählt für denjenigen nicht mehr.

Antwort
von Hoehlenmaus, 25

Ich denke nicht, dass es Dummheit ist.
Ich persönlich halte Suizid auch für eine Option. Eine, die nicht von allen verstanden wird.
Aber jeder hat das Recht, sein Leben zu gestalten, wie er es für richtig hält. Und dazu gehört unter anderem auch dazu, zu entscheiden, wie lange das eigene Leben dauern soll.
Die Schweiz hat eine gute Einstellung dazu, finde ich. Kannst ja mal ein bisschen rumgoogleb, wenn es dich interessiert

Antwort
von bachforelle49, 6

für was eine Option??? das ist doch die entscheidende Frage... der Robbi Williams hatte Parkinson usw.., der wußte vielleicht wofür, abgesehen von seinen Depressionen, aber auch da zeigt sich doch allenfalls, daß selbst gestandene Psychiater nicht hinter deine Augen, also in deinen Kopf wirklich hineinschauen können, wahrscheinlich, weil keine Zeit da ist oder war für ein ausführliches Gespräch...

es ist absolut keine Frage der Dummheit, denn Suizid ist so alt wie die Menschheit, ist nur die Frage wie... diese Frage sollte auf keinen Fall übermächtig werden in deinem Alltag, deshalb solltest du diese (deine) Option genau prüfen - es lohnt sich nur, wenn ohnehin keiner um dich weint... aber auch du hast einen Gott, also einen persönlichen Freund, der um dich trauert und trauern würde - es ist längst nicht alles im Buche des Lebens verzeichnet, also nimm bitte nichts vorweg..

es hat aber wie gesagt  nichts mit Dummheit zu tun - aber auch nicht mit Klugheit - par excellence -, sondern es kann sein, daß es ein klügerer Schritt wäre als weiterzuleben, aber erst dann, wenn du einen oder besser mehrere Gründe (dafür) hast.. du solltest lernen, Spaß am Leben wieder zu erlangen

Antwort
von Rosswurscht, 35

Wenn sich jemand dafür entscheidet, hat es einen Grund und für denjenigen ist warscheinlich alles schlimmer als der Suizid selber.

Wenn man so eine Situation allerdings nicht selbst mit gemacht hat, dann kann man da drüber eigentlich nicht diskutieren, weil man sich soetwas nicht vorstellen kann.

Antwort
von KnusperPudding, 46

Das Leben ist ein Geschenk, für welches man dankbar sein sollte. Genauso sollte man es auch zu schätzen wissen.

Auch wenn das Leben einem gelegentlich mal sehr hart mitspielt, lohnt es sich dennoch. - Sich einfach dem Suizid hinzugeben hingegen steht einem Aufgeben und einem nicht wertschätzen gleich.

Auch wenn man nicht weiß, was nach dem Tod geschieht, beschert der Tod den Hinterbliebenen sehr viel Leid und man verzichtet auch auf das, was man als Lebender Mensch gehabt hätte.

Kommentar von Rosswurscht ,

"was man als Lebender Mensch gehabt hätte."

Evtl. Schmerzen, Qualen, Krankheit, dahinsiechen, an Maschinen hängend ...

Jeder darf und muss das selbst entscheiden und niemand darf darüber urteilen!

Kommentar von KnusperPudding ,

Evtl. Schmerzen, Qualen, Krankheit, dahinsiechen, an Maschinen hängend 

Wenn man in einem Zustand ist, bei dem einem nur die Maschinen am leben halten, wage ich nicht darüber zu Urteilen ob ein Abschalten in Ordnung ist oder nicht. Allerdings ist hier eindeutig von Suizid die Rede.

Ich hab in meinem Leben genauso viel durchgemacht, dass ich bei dem Thema mitreden kann. Aber aufzugeben durch Suizid halte ich für falsch.

Antwort
von nowka20, 7

ja, ist dummheit aus unkenntnis

da hilft nur erkenntnis, was ein selbstmord eigentlich ist.

---selbstmord ist immer ein falscher ansatz um probleme zu lösen.

---denn wir sind auf der erde, um alles zu lernen, was sie uns bietet.

---wird der körper des menschen von ihm selber unbrauchbar gemacht, so muß er nachtodlich so lange auf seinen selbstmord schauen, wie er noch zu leben gehabt hätte.

---er sieht dann alles, was er noch zu erledigen die chance gehabt hätte.

---das versäumte muß dann in einem nächsten leben unter erschwerten umständen nachgeholt werden, da sich alles auf der erde inzwischen weiterentwickelt hat.

---ich habe mich schon häufig mit diesem text wiederholt, aber die frager wechseln ständig. und auch die haben ein recht auf gute informationen.

Antwort
von RestrictedMCM, 32

sicher kommt er...irgendwann holt er jeden. dennoch. du hast nur eine chance dieses leben zu leben. wäre es nicht eine verschwendung etwas auszulassen was irgendwann zwangsweise enden wird?

Antwort
von comhb3mpqy, 14

Hallo,

falls es Dir nicht gut geht: Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Auch kannst Du zu einem Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Vielen Menschen geht es mit Gott besser. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in den Kommentaren fragen.

Alles Gute

Antwort
von nowka20, 17

da hilft nur erkenntnis, was ein selbstmord eigentlich ist.

---selbstmord ist immer ein falscher ansatz um probleme zu lösen.

---denn wir sind auf der erde, um alles zu lernen, was sie uns bietet.

---wird der körper des menschen von ihm selber unbrauchbar gemacht, so muß er nachtodlich so lange auf seinen selbstmord schauen, wie er noch zu leben gehabt hätte.

---er sieht dann alles, was er noch zu erledigen die chance gehabt hätte.

---das versäumte muß dann in einem nächsten leben unter erschwerten umständen nachgeholt werden, da sich alles auf der erde inzwischen weiterentwickelt hat.

---ich habe mich schon häufig mit diesem text wiederholt, aber die frager wechseln ständig. und auch die haben ein recht auf gute informationen.

Kommentar von WastedYout ,

Erstens gibt es für nichts was du schreibst irgendeinen Beleg abgesehen davon kann man mein Leben nicht mehr schwerer und beschissener machen als es jetzt schon ist

Kommentar von nowka20 ,

das ist traurig, ich fühle mit dir!

aber meine antwort galt doch gar nicht dir, sondern einem anderen user

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community