Frage von Dudugala, 53

Ich weis nicht ob das richtig ist.?

Beim dividieren komme ich immer durcheinander.Die lösung ist richtig aber ich glaub die rechnung ist falsch.Ich weis garnicht wie ich auf die 0 gekommen bin -4x=4x /:4 ist doch 1 und nicht 0 :D

Expertenantwort
von Rhenane, Community-Experte für Mathe, 18

Teilst Du 4x durch -4 kommt -x raus, also hast Du x=-x...

Bringe bei solchen Aufgaben alles mit x auf eine Seite:
-4x=4x      |+4x
0=8x         |:8
x=0

Kommentar von bergquelle72 ,

Es ihm vorzurechnen bringt doch garnix!!!! Das schreibt er einfach ab und klappt das Heft zu; Er muß doch verstehen was er da macht.

Kommentar von Rhenane ,

Ich habe erklärt, was beim Teilen durch -4 rauskommt; ich habe die Vorgehensweise bei solchen Aufgaben mitgeteilt und dann gezeigt, was ich mit Worten meine. Dudugala schreibt auch nicht einfach ab, er hat die Aufgaben ja selbst durchgerechnet und sich über sein Ergebnis Gedanken gemacht. Dann hat er die Frage hier gestellt.

Dudugala weiß im Grunde, wie Äquivalenzumformungen gehen, er rechnet nur falsch zuende; wie übrigens bei der anderen Aufgabe auch.

Und ihm zu sagen, er solle mal überlegen, was -x=x bedeutet... Dann überlegt er später, was x²=2x bedeutet/bedeuten könnte, und dann schreibt er seine Gedanken als Lösung auf?

Ziel ist es, nach x aufzulösen, und nicht auf beiden Seiten x stehen zu haben. Bei x="konkrete Zahl" gibt es nichts mehr zu überlegen.

Antwort
von Canteya, 7

Soll das erste bei a) (2-x)^2 sein? Dann ist das aufgelöst (2-x)(2+x) und nicht (2-x)(2-x)

Kommentar von Dudugala ,

(2-x) hoch 2 = (2+x) hoch 2

Kommentar von FouLou ,

Ne. Wie kommste dadrauf?

Kommentar von bergquelle72 ,

falsch (2-x)² = (2-x) * (2-x)    das ist doch trivial

Antwort
von bergquelle72, 5

jetzt habe ich mir mal deinen Zettel angesehen; alles sehr konfus was Du da machst.

ganz am Anfang: stehen da Quadratzeichen an den Klammern ?

...Und warum fällt mittendrin plötzlich  das x² weg ?

Kommentar von Dudugala ,

Also die aufgabe lautet (2-x) hoch 2=(2+x) hoch 2

Kommentar von bergquelle72 ,

dann benutze doch die binomischen Formlen und witer gehts

Kommentar von Rhenane ,

Dass die Klammern zum Quadrat gerechnet werden sollen, wird aus der Zeile darunter klar...

Und das x² fällt weg, weils auf beiden Seiten der Gleichung in gleicher Anzahl vorkommt. Steht sicher hinter dem "Äquivalenzumformungs-strich", der noch zu sehen ist, weil es die einzige Umformung zur nächsten Zeile ist...

Kommentar von bergquelle72 ,

Mir mußt Du das nicht erklären und

Dass Du das weißt, ist mir klar. Es ist die Frage ob dudugala es weiß und wenn er es weiß, warum behandelt er die anderen Terme nicht ebenso .... und schwupps steht da: x=0

Antwort
von FouLou, 14

Rechte seite:

4x/4 = X

also haben wir -4x = x

dann -1x = -5x = 0

dann : -5 = x = 0

edit:

Würden wir 1 einsetzen:

linke seite

-4 * 1 = -4

rechte seite

4 * 1 /4 = 1

-4 ist nicht 1

Kommentar von bergquelle72 ,

schön was Du da machst, aber schon in der ersten Zeile ist ein Fehler

Kommentar von FouLou ,

Nevermind. Hab die Aufgabe in der frage falsch gelesen. Ich date gegeben wäre -4x = 4x / 4

Kommentar von bergquelle72 ,

ja dann wärst du richtig ....

schau Dir mal seinen Zettel an; da werd ich auch icht schlau draus

Kommentar von FouLou ,

Aus dem unteren auf dem zettel werde ich auch nicht schlau draus. Das obere also a) sieht mir aber richtig aus. Bis darauf das bei -4x = 4x |:4 sofort auf x=0 geschlossen wird. Da fehlt ein schritt. Was OP sicherlich verwirrt hat.

Lustiger ist. bei (2-x)² = (2+x)² könnte man als erstes einfach mal die wurzel ziehen. Dann spart man sich beide binomischen formeln. XD

Dann noch - 2 und man kommt in 2 schritten auf -x = x XD

Antwort
von bergquelle72, 15

Was soll "ist doch 1..." heißen ?

Da steht eine Gleichung, die Du durch 4 dividierst, da kommt wieder eine Gleichung raus und weder 1 noch 0

aus -4x=4x  wird durch :4   -x=x  und nicht 1 oder 0

Jetzt stellt sich für Dich die Frage, welches x die Gleichung -x=x erfüllt

Kommentar von Dudugala ,

Ich verstehe das mit -x nicht soll man dan für x -x einsetzen oder was

Kommentar von bergquelle72 ,

ich habe nur über deinen term -4x=4x nachgedacht; daraus folgt Daß -x=x ist

Da sollst Du dann gar nichts einsetzen, sondern Dich mal fragen, welches x diese Gleichung löst.

Aber: rechne doch mal auf dem zettel noch mal durch dann kommst Du auch rechnerisch auf die Lösung: x=0

Kommentar von Dudugala ,

In der lösung steht das die lm 0 ist

Kommentar von bergquelle72 ,

ich habe nicht gesagt, daß Du die vorgegebene Lösung abschreiben sollst, sondern Du sollst mal nachdenken, was sich logisch aus -x=x ergibt.   Welcher Wert für x löst diese Gleichung ???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten