Frage von gutefrageemres, 84

Ich wechsle von einer bayrischen Schule auf ein hessisches. In Hessen haben die Schulen 2 Wochen vorher Sommerferien. Darf ich 2 Wochen früher in die Sommerfer?

Die Sekretärin aus unsrer Schule hat gemeint, dass es nicht möglich ist, da ein Schüler "nur" Anspruch auf 4 Wochensommerferien hat. Nun wollte ich im Internet bisschen Recherchieren, fand jedoch nichts. Kennt sich einer von euch mit Schüler rechten aus?

Antwort
von ClearLikeWater, 57

Wenn Du zum neuen Jahr wechselst, wird es kompliziert, da gelten für den Anfang theoretisch (meiner Kenntnis nach) der Bayrische und für das Ende der Ferien das Hessische. 

Aber das ist nur, was ich wüsste ^^

Antwort
von FordPrefect, 18

Wenn du zum Ende des bayerischen Schuljahres wechselst, dann hast du in diesem Jahr nur 4 Wochen Sommerferien. Die unterschiedlichen Anfangs- und Endtermine lassen sich nicht dergestalt ausgleichen, indem man nun das bayerische System 2 Wochen früher verließe. Das ist schlicht Pech.

Abhilfe wäre hier nur zu erreichen, würde man unterjährig wechseln. Das aber ist mit anderen Problemen behaftet.

Kleiner Trost: Wenigstens ziehst du nicht nach Hamburg. Da hättest du nämlich in diesem Jahr gar keine Sommerferien, da sich hier die Anfangs- und Ende-Termine um genau die 6 Wochen verschieben. Oder anders ausgedrückt - dein letzter Schultag in Bayern wäre faktisch dein erster Schultag in HH. Einen Rechtsanspruch auf Sommerferien (egal, wie lange) gibt es in den Fällen des Bundeslandswechsels gerade nicht.

Kommentar von gutefrageemres ,

Danke Chef, das nennt ich Precise Antwort👍

Antwort
von feuerwehrfan, 3

Nein, du musst in Bayern bis zum letzten Schultag in die alte Schule gehen und dann pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahrs in die neue Schule in Hessen gehen.

Antwort
von eni101, 50

Wenn vor den zwei Wochen die Noten schon feststehen, dann gäbe es doch keine Einwände, oder?

Kommentar von gutefrageemres ,

theoretisch nicht aber die in der Schule Nerven rum dass es ja meine Entscheidung bla bla bla war

Antwort
von Artus01, 11

Ist doch ganz einfach, Deine Sommerferien sind zwei Wochen kürzer. Fertig.

Antwort
von kabatee, 5

Abmelden lassen von der Schule in Bayern und gleich bei der Neuen anmelden und das Zeugniss an die neue Adresse schicken lassen. Dürfte gehen.

Antwort
von tapri, 8

es gelten die Gesetze des Bundeslandes in dem du lebst. Also solange du in Bayern lebst, gelten für dich die Schulferien in Bayern.

Es könnte dich schlimmer treffen. Wer in Bayern die Schule beendet und eine Ausbildung in Baden Würtemberg beginnt, hat oft nur 2 Wochen Pause dazwischen....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community