Frage von tictak2000, 107

ich war heute das erste mal am Baggersee Goldwaschen mit meiner Goldwaschpfanne so schlecht ist es garnicht hab in fast jeder schüssel kleine mini krümmel?

ich war heute das erste mal am Baggersee Goldwaschen mit meiner Goldwaschpfanne so schlecht ist es garnicht hab in fast jeder schüssel kleine mini krümmel Goldgefunden das ist direkt am wasser eine 100meter breite und 10 hohe kieswand und da hab ich dann Goldgewaschen wie sieht es bei euch aus wer geht noch auf Goldsuche Bild kann auch gleich mal reinstellen hab nur ein Problem meine Internet flat ist sehr langsam geworden weil ich zu lange gesurft hab und ein fliter hab ich auch gefunden 2-3 Millimeter gross

Antwort
von R4YVEN, 80

Könnten auch kleine Kupferbrocken sein! Weiss ich aber nicht genau

Kommentar von tictak2000 ,

hoffe nicht ich werde es mal direkt austesten mit einen Magneten Gold ist ja nicht Magnetisch aber ich meine es ist Gold soory würde gerne stolz Bilder reinstellen aber mit meiner flat ist blöd aber ich versuche es gleich nochmal

Kommentar von Schwoaze ,

Kupfer auch nicht.

Kommentar von tictak2000 ,

das ist Blöd GG das wusste ich nicht aber wie kommst drauf das es kupfer ist bin mir zu 80 Prozent sicher das es Gold ist

Kommentar von R4YVEN ,

Ich weiss es halt auch nicht genau bin nur der ersten Vermutung nach gegangen wird sicherlich aber kein Kupfer sein!  Ich wünsch dir Glück!!

Kommentar von tictak2000 ,

danke reich wird am davon nicht für mich geht es nur darum das ich in der Natur draussen bin und ist schönes Hobby

Kommentar von R4YVEN ,

Ja, wenn dir das Spaß macht ist doch schön! Dann hast du wenigstens eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und wer weiss vielleicht findest du irgendwann mal einen großen Schatz!

Kommentar von tictak2000 ,

das wäre was aber ich suche ja auch fossilien und Mineralien nebenbei und stelle sie zuhause in die Wohnung überall hin danke

Kommentar von R4YVEN ,

Ich habe mal im Urlaub an der Ostsee einen säulenartigen Stein gefunden letztendlich stellte sich heraus das es sich dabei um versteinerte Tintenfischteile handelt aber ob der angespült wurde oder ihn jemand verloren hat weiß Ich bis heute nicht!

Kommentar von tictak2000 ,

da muss man auch aufpassen es wenn man Bernstein suchen geht könnte auch Phosphor sein sieht genau so aus aber sehr gefärlichWeißer Phosphor war im Zweiten Weltkrieg Bestandteil von Brandbomben. Inzwischen werden vermehrt einzelne Stücke vom Meeresgrund an die Strände gespült: Das Gefährliche: Sie ähneln Bernstein. Trocknet der Phosphor, verbindet sich dieser mit Sauerstoff und entzündet sich. Er brennt dann mit einer Temperatur von 1.300 Grad und ist kaum noch zu löschen. Die Flammen sind nur mit Sand oder besonderen Feuerlöschern zu bekämpfen - Wasser ist nutzlos. Zwar weisen viele Kurverwaltungen in ihren Strandordnungen auf die Phosphorgefahr hin, dennoch kommt es immer wieder zu Unfällen, wenn Steinsammler die Klumpen fälschlicherweise für Bernstein halten.

Kommentar von R4YVEN ,

Ja abe rin meinem Fall war jede Gefahr ausgeschlossen! Da pass ich schon auf ;)

Kommentar von tictak2000 ,

das erkennt man eigentlich gut aber bei Bernstein suche lieber einen stoffbeutel nehmen besser aber sonnst macht mir sowas auch spass oder in Schieferplatten nach Fossilien suchen freue mich das es jetzt sommer wird

Kommentar von tictak2000 ,

hab es getestet ist nicht Magnetisch..

Antwort
von tictak2000, 89

Bilder stelle ich aber noch rein so schnell wie Möglich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community