Ich wäre so gern viel klüger, oder nur eine Sache der Bildung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Folgendes kannst du tun. Hol dir die Flipboard App und sei was Nachrichten angeht, immer auf dem neusten Stand. Wenn du in deiner Umwelt etwas nicht versteht, schreibe es dir irgendwie auf und schaue es später im Detail Zuhause nach, sei es wie eine Mikrowelle, Solarenergie oder ein Wetterhahn funktioniert und lies dir alles im Detail durch. Solltest du an einer Stelle die Erklärung nicht verstehen, weil dafür Wissen vorausgesetzt wird, dann eigne dir das Wissen der Voraussetzung an. Schreibe dir generell immer alles auf, was du nicht verstehst, sei es im Alltag in der Stadt, in der Schule oder beim Fernsehen gucken, und eigne dir das Wissen an. So wirst du nach und nach kultivierter. Tu mir bitte nur den Gefallen und kategorisiere Philosophie und Literatur nicht als Wissenschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OpenEyes3
25.03.2016, 00:32

Danke für die Tipps. Wissenschaft war nur auf das Wort "Astronomie" bezogen, nicht auf Philosophie oder Literatur.

0

Du wirkst auf mich überhaupt nicht dumm. Ich denke, du solltest an deinem Selbstvertrauen arbeiten und mit dir ins Reine kommen. Es wird immer Menschen geben die intelligenter sind als du und auch Menschen die dümmer sind. Komm mit dir ins Reine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einen Abschnitt in dem Buch von Dietrich Schwanitz "Bildung - Alles was man wissen muss". Da beschreibt er Bildung als gesellschaftliches Spiel und wie man es zu spielen hat. Das ist ganz interessant. Eigentlich das ganze Buch, soweit ich mich erinnere (habe es mit 14 gelesen).

Was ich sagen will: Die anderen kochen auch nur mit lauwarmen Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OpenEyes3
25.03.2016, 00:22

Das hört sich interessant an, danke!

0

ich hab das noch nie erlebt, dass jemand der vorher dumm war irgendwann mal schlau wurde. gibt zwar diese menschen die schlecht in der schule sind aber ich bin mir sicher, dass die zu keiner zeit dumm sind.

ich würde mich an deiner stelle nicht durch intelligenz bewerten. das wäre dann schon mal der erste schritt in die richtige richtung.

ich würd dir raten, steh zu dir und mach was angemessenes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wie dumm? Die Engländer machen es sich schön einfach:

Es gibt "smart", also klug durch Erfahrung und/oder Bildung.

Und es gibt "clever", also wie schnell im Hirn du bist. Erst beides zusammen macht das Konzert.

Du scheinst ja mindestens "clever" zu sein, sonst hättest du ja nicht die Möglichkeit während eines Gespräches mit deiner Freundin über ein anregendes Thema, sozusagen nebenher, über ihre Brillanz nach zu grübeln.

Ich sag mal so: Das sicherste Zeichen, dass du nicht doof bist, ist dass sich kluge Leute mit dir unterhalten mögen ;).

Offensichtlich bist du daher auch überall ein angesehener Allrounder. Also würde ich schon meinen, dass du auch smart bist.

Gewöhn' dir noch das Jammern und das Selbstmitleid ab und du bist bestimmt eine hervorragende Führungskraft ...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von neuerprimat
25.03.2016, 00:24

UNTER mir natürlich ....

0