Frage von LittleKellie, 58

Ich verzweifle mit einem Freund von mir, was soll ich tun?

Hallo!

Ich besuche seit etwa 4 Monaten eine neue Schule und habe mich mit einem Jungen aus meiner Klasse befreundet. Wir vertrugen uns von Anfang an, aber für mich war klar, dass ich nie mehr wollen würde. Die Chemie passt einfach nicht, der Gedanke an eine Beziehung mit ihm ist fast schon haarsträubend, und ich bin außerdem bereits vergeben. Irgendwann kam es, wie es kommen musste: Er gestand mir, dass er mich liebte. Ich sagte ihm klipp und klar, was ich empfinde. Ich sagte, dass es mir leid täte, aber ich sei nicht mehr zu haben, und die Chemie passte einfach nicht. Er akzeptierte es. Doch jetzt zum eigentlichen Problem: Seither klammert er sich sehr an mir fest. Er fährt jeden Schultag mit dem Zug mit mir zu meinem Anschluss mit, obwohl ich ihm immer wieder sage, dass ich das nicht will und meine Ruhe möchte. Er beobachtet, wann ich auf WhatsApp online bin, und schickt bis zu 8 Nachrichten hintereinander, wenn ich mich nicht augenblicklich melde. Er fragt mich fast jeden Tag, wann ich denn endlich mal zu ihm käme. Seit neuestem erwartet er mich auch schon morgens im Zug. Ich habe ihm oft erklärt, dass ich mit dem, was er tut, nicht einverstanden bin und habe ihn gebeten, das zu unterlassen. Ich habe freundlich mit ihm gesprochen, ihn angebrüllt, ihn vollgejammert. Ich habe ihn sogar mal blockiert, was sich als unnötig erwies, da er anfing, mir SMS zu schreiben. Er sagt, er kann nichts dafür, er ist so einsam, depressiv und hat niemanden. Auf meine Vorschläge, sich Freunde zu suchen, reagiert er abweisend. "Freunde sucht man nicht, die findet man", sagt er. Und selbst wenn ich ihn blockieren würde, während meiner Schulzeit lässt er genausowenig locker. Ich könnte ihm nivht mal aus dem Weg gehen, da wir in einer Klasse sind. Alleine an ihn zu denken ruft schon Abneigung und Zorn in mir hervor... Reden bringt auf keinste Weise etwas, ich könnte genauso gut mit einem Ziegelstein in der Mauer sprechen... Ich bitte um mögliche Lösungsvorschläge.

Antwort
von Andi3333, 25

Viele glauben, stalking tritt nur bei älteren mennschen auf, doch da ich annehme, dass ihr beide noch zur schule geht, ist das zwar noch nicht so schlimm alsdass er dich bis nach hause verfolgt. Trotzdem zählt das wahrscheinlich schon als belästigung. Ich weiß, das hast du dir bestimmt schon überlegt, aber rede mit deinen eltern oder zumindest mit deiner/m lehrer/in. So was ist auf keinen fall normal!

Kommentar von LittleKellie ,

Danke... aber ich habe längst mit meiner Mutter gesprochen. Die meint ebenfalls, blockieren. Doch das schützt mich nicht vor ihm in der Schule. Ich werde versuchen, mich mit einem Lehrer in Verbindung zu setzen.

Dennoch danke. :)

Kommentar von Andi3333 ,

wenn alles nichts hilft, geh auf jeden fall zur polizei, bevor das ganze noch schlimmer wird. Muss dir auch nit peiblich sein, dazu ist die polizei da. bevor du aber zu so drastischen mitteln greifst, rede nochmal mit deiner mutter und sag es hilft nichts oder wirklich mit deinem lehrer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten