Frage von rafaelmitoma, 32

Mutter 87, Bandscheibenvorfall operiert, Rollstuhl. Gibt es Alternativen zur OP oder Therapie?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pauli1965, 23

Das sollte man mit dem behandelnden Arzt besprechen. In dem hohen Alter wird meist nicht mehr viel gemacht. Das halten die Knochen auch nicht mehr aus.

Antwort
von crannec, 12

Hallo, erstmal Beileid für den Krankheitsfall. Ich habe selbe in meiner Familie mehrere mit Bandscheibenvorfällen.

Um eine OP zu umgehen muss Sport getrieben werden.

Das ganze ist ein zweischneidiges Schwert. Denn der Sport wird Anfangs nicht angenehm sein aber das schwierigste wird sein das ganze durchzuhalten. Es geht nicht um Gewichttraining. Viel Dehnen und Eigengewichtsübungen. Und bitte für den Anfang (nach meiner Erfahrung) ein Training mit einem Trainer absolvieren welcher sich Auskennt mit dieser Art von Gymnastik. Denn die Bewegungsabläufe sind !! sehr !! wichtig da bei häufiger Falscher Ausführung natürlich das ganze nach hinten losgehen kann.

Ich hoffe mein Ratschlag hat dir etwas weitergeholfen

LG

Antwort
von ingwer16, 14

Jede Menge , OP sollte die allerletzte Option sein . Infiltrieren zB .
Wende dich an einen Neurochirurgen

Antwort
von Schewi, 11

Es gibt
OP
Sport, Krankengymnastik (Dehnübungen)
Schmerztherapie

Bei dem Alter allerdings schwierig... ich selbst wurde nach langer Phase der Krankengymnastik operiert und habe keine Schmerzen mehr. Die OP ist nicht kompliziert und Routine.

Die schmerztherapie kann auch helfen. Da kriegst du halt spritzen und musst dich bewegen. Ein Arzt muss das mal beurteilen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten