Frage von Waschlappenpur, 55

Ich verstehe mein Ärtzliches Attest nicht!?

Hallo,

Also ich habe momentan Praktikum und hab mir eine Infektion eingefangen. Gestern bin ich dann etwas früher als normal vom Praktikum nachhause gegangen, weil mein Kopf kurz vorm platzen war. Dannach bin ich zum Arzt gefahren, weil ich einen Attest brauche für die Schule um die fehlenden Tage zu bestätigen, dass ich wirklih krank war. Nun hatte mic die Frau gefragt, wie lange ich entschuldigt werden soll. Ich meinte nur gür heute, aber auch für morgen, falls es mir morgen immer nocj nicht gut geht. Jetzt bin ich mit starken Kopfschmerzen aufgewacht und ich fühle mich mega schlecht, weil sie gestern von mir auch Blut abgenommen hatten. So jetzt hab ich zur Sicherheit meinen Attest angeguckt, ob auch wirklich alles stimmt aber irgendwie wurde an den Stellen "Konnte/Kann Krankheitsbedingt vom..... bis.... nicht am Schulunterricht teilnehmen" NICHTS ausgefüllt. Bin etwas verwirrt :( soll ich das selbst ausfüllen oder meine Mama?? Oder wer :/

Antwort
von LiselotteHerz, 55

Die Ärztin hat das offen gelassen, könnt ich also selbst ausfüllen. Der Grund war, dass sie ja nicht voraussehen konnte, wie es Dir heute bzw. morgen gehen wird. Sie wollte Dir damit einen weiteren Arztgang wegen des Attestes ersparen. Vom Blutabnehmen geht es keinem Menschen schlechter, soviel Blut nehmen die nicht ab, wenn es um eine ganz normale Untersuchung geht; das bildest Du Dir ein. Ich war kürzlich in einer Klinik und mir wurden 10! Röhrchen Blut abgenommen, habe da anschl. mich nicht schlechter gefühlt. Rufe mal morgen beim Arzt an und frage, ob die Blutergebnisse schon vorliegen. Man wird Dir dann sagen, ob Du nochmal kommen musst. Gute Besserung. lg Lilo

Kommentar von Comment0815 ,

Die Ärztin muss das ausfüllen. Üblicherweise schätzt sie ab wie lange eine Krankschreibung nötig ist. Falls nötig wird die Krankschreibung dann verlängert.

Antwort
von Schnattchen0609, 51

Das hätte die Ärztin natürlich ausfüllen müssen. Ruf da am besten noch mal an oder fahre direkt noch mal hin. Bei Deiner Praktikumsstelle kannst Du Dich ja telefonisch vorab entschuldigen und sagen, dass Du zum Arzt gehst. 

Gute Bessserung! 

Antwort
von LonelyBrain, 53

Das sollte die Praxis ausfüllen. Deshalb immer schön gleich das Attest angucken.... Geh nochmal zur Praxis und lass das ausfüllen

Antwort
von Herpor, 31

Das ist der juristisch einwandfreie Text für ein ärztliches Attest.

Deinen Arbeitgeber, bzw. deine Schule geht nichts an, welche Krankheit du hast. Die geht nur an, dass du krank bist uznd nicht arbeiten kannst.

Alles andere unterliegt der ärztlichen Schweigepflicht.

Deswegen musst du ja ein Attest von einem Arzt haben. Dem glaubt man auch ohne die Nennung der Krankheit.

Kommentar von Comment0815 ,

Aber das Problem ist doch, dass der Zeitraum für die Krankschreibung fehlt. Das geht den Arbeitgeber/Schule sehr wohl was an.

Antwort
von Herb3472, 43

Das Ausfüllen des Datums hat die Sekretärin offensichtlich freundlicherweise Dir bzw. Deiner Mutter überlassen, damit Ihr es den gegebenheiten anpassen könnt. Wahrscheinlich hat sie es so verstanden, dass Deine Erkrankung noch nicht ausgeheilt ist.

Kommentar von Comment0815 ,

Das war vielleicht so gedacht, aber ich glaube nicht, dass das zulässig ist. Ich denke streng betrachtet grenzt das an Urkundenfälschung, wenn man es selbst ausfüllt. Ich würde noch mal zur Praxis gehen oder wenigstens dort anrufen.

Kommentar von Herb3472 ,

Das war vielleicht so gedacht, aber ich glaube nicht, dass das zulässig ist.

Natürlich ist es nicht ganz korrekt. Aber wenn er jetzt nun einmal schon einen Persilschein hat, soll ihm halt die Mutter das Datum einsetzen. Man muss ja nicht unbedingt päpstlicher sein als der Papst!

Kommentar von Comment0815 ,

Stimmt auch wieder. Und gerade bei einem Schülerpraktikum wird das sicher keiner nachprüfen.

Schlimmer wäre es vielleicht wenn man das Attest für eine wichtige Prüfung verwendet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community