Frage von Carminefreggers, 73

Ich verstehe Mathematik nicht, was soll ich tun?

Ich weiß nicht was ich machen soll..

Ich habe einen Brief bekommen, das ich in Mathematik negativ bin. Also eine 6 geschrieben habe. Natürlich habe ich mich gleich ans lernen gemacht - und also am Samstag um die 3 Stunden gelernt habe und am Sonntag um die 5 Stunden. Das ist nicht übertrieben dargstellt, sondern wirklich wahr. Ich habe mir alles von meiner Freundin erklären lassen und habe daraufhin dann alle Formeln gelernt und Übungen gemacht.

Dann mache ich den Test - und siehe da, eine 6... Ich weiß nicht was ich machen soll.. Es kann mir doch nicht jemand sagen, 8 Stunden lernen wäre zu wenig...

Was soll ich machen?

Antwort
von sgn18blk, 19

Du kannst 8 Stunden lernen oder auch 20 Minuten. Das wichtigste dabei ist, die Formeln richtig einzusetzen. Und wenn Du das nicht kannst, muss der Lehrer Dir helfen.

Antwort
von Shiranam, 23

Doch, 8 Stunden sind zuwenig, wenn die Tage und Wochen vorher im Unterricht gar nichts verstanden wurde.

Mich wundert, dass Du erst jetzt nach dem Brief merkst, dass Du den Stoff nicht kannst. Hast Du denn vorher alle Aufgaben in der Schule und alle Hausaufgaben selbstständig lösen können? Wahrscheinlich eher nicht. Diese Lernzeit haben Dir alle Anderen voraus.

Da hilft nur dranbleiben. Analysiere mit deiner Freundin zusammen deine Fehler in der Arbeit. Irgendwo mußt Du Verständnisschwierigkeiten haben. Ihr wißt jetzt die Lösungen. Dann schreibe die Arbeit (zuhause) nochmal, ohne in die Lösungen zu schauen.  Klappt es jetzt besser?

P.S. Drei Stunden konzentriert Lernen ist schon der Hammer! Ich hoffe, Du machst Pausen, mindestens alle 1,5 Stunden etwa 15 min. Sonst hockst Du nur über den Büchern, um dein Gewissen zu beruhigen, aber wirklich Lernen kannst Du so nicht.

Kommentar von Carminefreggers ,

5 Stunden habe ich gelernt am Sonntag.. Da war aber um die 1 Stunde Pause denke ich.. Mir war es halt wichtig das ich zumindest positiv werde... :( Aber jetzt besteht die Gefahr das ich sitzen bleibe, da nur mehr 1 Schularbeit bevorsteht...

Ich habe immer alle Hausaufgaben erledigt und verstanden, ich habe es mir nur nochmal erklären lassen das ja alles stimmt.. 

Kommentar von Shiranam ,

Lasse es Dir nicht nur erklären. Du mußt Aufgaben lösen. Es kann ja unmöglich sein, dass deine Lösungen in der Arbeit gestimmt haben. Sonst wäre es ja eine 1 gewesen.

Du brauchst Übung, nicht nur Erklärungen. 

Es ist normal, dass man erstmal sauer ist, weil man sich doch Mühe gegeben hat. Dann kommt oft die Denke: "Hab ich doch gemacht!" weil man sich bestätigen lassen möchte. Ganz normale Reaktion.

Aber in dem Zustand bist Du noch nicht bereit, Neues anzunehmen, tatsächlich zu lernen. Du musst erst erkennen und annehmen, dass Du wirklich Defizite hast. 

Sag Dir: Okay, da kann ich etwas nicht. Und jetzt schaue ich wo meine Fehler liegen, damit ich sie nicht wieder mache.

Jeder macht Fehler und jeder hat Schwächen. Erst, wenn man innerlich dazu steht, kann man dagegen angehen. Vorher nicht.

Vorher wird man immer nur versuchen, sich zu rechtfertigen. Das bringt einen aber nicht weiter.

Ich wünsche Dir wirklich viel Erfolg! Denk dran, es geht immer weiter, egal was passiert.

Antwort
von Bumsnudel, 27

Der erste Schritt währer dass du im Mathe-Unterricht gut zuhörst am besten an einem einzelplatz. Wenn du mal was nicht verstehst dann sage es deinem Lehrer und frag ihn ob er dir dass erklären kann. Empfehlenswert währe auch ein nachhilfe Lehrer. Bein Lernen immer einen kühlenkopf bewahren und immer mal nach 1 stunde 15 minuten pause machen.

Antwort
von rallytour2008, 10

Hallo Carminefreggers

Der Unterschied zwischen Lernpotential und Leistungspotiental setzt vorraus das ein Kenntnisstand des Lernpotientials bekannt ist.Wer zu blöde ist und nicht mal das Lernpotential kennt braucht nicht den dicken Max makieren und Leistungspotential fordern.Den Brief den Du bekommen hast gehört dem Absender um die Ohren gehauhen inklusive Nasenbeinbruch.Eine schriftliche Beschwerde schaft Abhilfe.

Gruß Ralf

Antwort
von hanspeter336, 28

es kommt nicht auf die stunden an du könntest auch ein tag vor der prüfung 20 stunden lernen aber hättest nichts im hirn. fang einfach an jeden tag 1 stunde (extra nach den hausaufgaben) nur zum üben. mit der Zeit wirst du ein mathe King

Antwort
von Marko212, 22

Jeder lernt anders. Versuche es mit anderen Methoden.

Wahrscheinlich bist du in Sprachen besser und musst da nicht so viel lernen?

Dann hilft es dir vielleicht das ganze irgendwie abstrackter darzustellen.

Das gelernte direkt praktisch anwenden hilft auch oft zudem siehst du wo es hakt und kannst diesen enzelnen Punkt noch einmal nachschlagen/googlen.


Kommentar von Carminefreggers ,

Ich habe nur in Mathe Schwierigkeiten.. Das ist richtig, in allen Sprachen habe ich eine 1 oder eine 2.. 

Antwort
von authumbla, 23

welches Thema?

Antwort
von Jonas11880, 22

Besorg dir einen Nachhilfelehrer, hilft!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community