Frage von MandyLove4433, 27

Ich verstehe Mathe Hausaufgaben nicht?

Heii ich hab Hausaufgaben in Mathe bekommen aber ich verstehe die überhaupt nicht ! Die Aufgabe heißt : Prüfe mithilfe der Quotientengleichheit, ob die Wertetabelle zu einer proportionalen Funktion gehört. Zeichne auch die zugehörigen Punkte in ein Koordinatensystem Falls eine proportionale Funktion vorliegt: Gib die Funktionsgleichung an. Also da sind 4 Tabellen und wir müssen x geteilt durch y rechnen und wenn es die gleichen Ergebnisse bei einer Tabelle sind , ist es Proportional also das habe ich verstanden ! Aber ich weiß überhaupt nicht was die mit Quotientengleichheit und Funktionsgleichung meinen. Und welche Punkte muss ich in dem Koordinatensystem Zeichen ??? Ein Beispiel von der Tabelle :

X ist gleich 3 und Y gleich 3,6

Da sind natürlich noch andere Zahlen ! Ich hoffe ihr könnt mir helfen würde mich über hilfreiche Antworten freuen ! LG,Mandy

Antwort
von macuto, 6

Eine Werte-Tabelle allgemein:
x durchläuft meistens die Natürlichen Zahelen 1 , 2 , 3 ... ( kann auch mal anders sein )
y berechnet sich aus x gemäß einer Formel ( die muß man allerdings selbst zusammen-schustern, da gibt es kein Schema für )

Von deinen 4 Tabellen bitte jede einzeln für sich betrachten. Sie haben nichts miteinander zu tun.

Quotientengleichheit ( zeugt von Proportionalität )
Der Quotient eines jenden Tabellen-Paares x/y oder y/x (man bevorzugt das Größere durch das Kleinere, aber nicht mischen, immer das gleiche rechnen) ist immer gleich.

x  1  2  3
y  3  6  9

in diesem Beispiel ist x/y immer 0,3333 oder y/x immer 3

Die einfache Funktions-Gleichung lautet: ( hofftentlich wollen die kein F(x)    {Eff von iks} hören, das bringt auch mich total durcheinander)
ICH sag!:
y=3x

Dann gibts noch die komplizierte Funktions-Gleichung
Hier allerdings ist auch diese recht einfach, weil x stur durchzählt

Sie gibt Antwort auf die Frage:
Wie sieht das Wertepaar einer beliebigen "Hausnummer" aus                           ( das n-te Glied )
x(n) = n
y(n) = 3*n
Üpsilon von n = 3 mal n (  ich schreib Üpsilon nich mit Üpsilon, is lustiger :-)   )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten