Frage von hoffnungsvoll20, 52

Ich verstehe gar nichts mehr! Bwl?

Guten Abend!,

wenn beispielsweise Herr Blank hat am 05.Juni ein Angebot erhält für Holz je 8.50 €,aber erst am 28. Juni bestellt und dann eine Rechnung bekommt,indem Holz je 8.90 € steht, ist dann ein Kaufvertrag zustande gekommen? Könnte Herr Blank sagen,dass er nicht zahlen möchte,weil's zu teuer ist? Ich frage mich jetzt,welcher Preis gilt.

Anderes Thema. Meine Nachbarin verkauft mir ein Fahrrad für 200€ und ich erfahre aber,dass das Fahrrad gestohlen ist. Bin ich trotzdem der Eigentümer oder nur der Besitzer?

Hoffe,dass Du mir helfen kannst :)

Lg

Antwort
von DerTroll, 44

Zur ersten Fragen: Das hängt davon ab, ob das Angebot noch gültig ist. Aber da bin ich jetz nicht der Fachmann, ob es irgendwelche Fristen gibt, wenn kein genaues Gültigkeitsdatum genannt wird.

Was die zweige Frage angeht, geht es dir um einen gutgläubigen kauf. Also wenn man davon ausgeht, daß der Besitzer, von dem man es kauft, auch der Eigentümer ist. Aber da sagt §935 Abs. 1 BGB eindeutig, daß du nicht das Eigentum erwirbst, wenn die Sache gestohlen war.

Antwort
von Georg63, 28

1. ein Vertrag ist zustande gekommen, der alte Preis gilt, wenn es keine andere Absprache gab

2. an gestohlenen Dingen kann man kein Eigentum erwerben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten