Frage von diegonani, 42

ich verstehe die aufgabe irgendwie nicht könnt ihr mir vllt helfen? ?

Antwort
von diegonani, 5

a) Die Flussdichte hat gemäß $ \alpha(t)= \bruch{2\pi}{T}\cdot{}t $ keinen Einfluss auf die Periode, diese bleibt damit unverändert. Gemäß $ \hat U=n\cdot{}B\cdot{}A\cdot{}\omega $ ist $ \hat $ U proportional zu B, also verdoppelt sich die Amplitude.

b) $ \alpha(t) $ ist proportional zu $ \omega, $ daher halbiert sich die Periode. $ \hat $ U ist proportional zu $ \omega, $ also halbiert sich auch die Amplitude

c) $ \alpha(t) $ prop. zu $ \omega, $ also halbiert sich die Periode. $ \hat $ U ist sowohl prop. zu B also auch zu $ \omega, $ also bleibt die Amplitude gleich.

Kann man das so stehen lassen? Bei c) bin ich mir unsicher, ob ich es mir nicht zu leicht gemacht habe.

Antwort
von Wechselfreund, 2

Lorentzkraft!? Induktionsgesetz?

Antwort
von SamSam1997, 17

Was willst du denn genau wissen? Die Lösungen wird dir hier vermutlich niemand geben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten