Frage von KhamzatWas46, 102

Ich verstehe die 6.Dimension nicht (und die 5.Dimension verstehe ich nur ein bisschen)?

Die 6.Dimension verstehe ich kann bisschen obwohl ich schon halbwichs die 5.Dimension verstehe bitte erklären.

Antwort
von grtgrt, 47

Eine Menge von Objekten heißt N-dimensional, wenn jedes Objekt darin N durch Zahlen quantifizierbare Aspekte hat derart, dass 

  • sich das Ausmaß, in dem jeder einzelne dieser Aspekte vorliegt, unabhängig von den jeweils anderen Aspekten variieren lässt
  • und N die größte ganze Zahl ist, für die das gilt.

Beispiel für N = 3 wäre ein Quader mit den Aspekten Länge, Breite, Höhe.

Kommentar von grtgrt ,

Ein weiteres Beispiel (dort für N = 5) findet sich in Kommentar https://www.gutefrage.net/frage/wie-stellt-ihr-euch-die-vierte-dimension-vor#com... .

Antwort
von RWenske, 12

Die Dimensionen dürfen sich nicht gegenseitig beeinflussen (orthogonal). Stelle dir ein 3 Dimensionales Bild vor (mit Punkten), z.B. ein Würfel. Jetzt gebe jeden Punkt 3 Farbwerte (RGB-Rot,Grün,Blau). Die Farben sind auch orthogonal zueinander da eine Änderung des Blauwertes nicht den Grünwert verändert. Jetzt hast du schon 6 Dimensionen.

Dann kannst noch die Zeit hinzufügen; 7. Über z.B. die Zeit kann sich die Form und Farbe des Würfels ändern. Nun kannst du noch den Wahrscheinlichkeitsraum hinzufügen, usw. usw.

Antwort
von Dosssos, 57

Was willst du denn verstehen? 

0. Dimension: ein punkt

1. D: kopiere den Punkt und verschiebe ihn und verbinde sie --> linie

2 D: kopiere und verschiebe die linie und verbinde alle punkte --> fläche

3D: kopiere verschiebe fläche --> Körper

4D: Verschiebe Körper (in eine weitere richtung, also nicht im 3D Raum) 

5D usw...

Bzw.: Jede RaumDimension ist eine Achse die rechtwinklig auf allen andern steht

Und du kannst dir die Zeit als 4. Dimension vorstellen, weil sie ermöglicht, dass mehrere 3D körper am selben punkt im 3D-Raum sein könmen (nacheinander). 5D hieße dann das mehrere Dinge gleichzeitig am selben Ort sein können 

Antwort
von NeoExacun, 68

halbwichs ist gut^^

Ich bezweifle, dass du auch nur die vierte Dimension verstanden hast. Was man im allgemeinen Sprachgebrauch unter Dimensionen versteht, sind Raumdimensionen. Davon gibt es nur 3 real. Alle weiteren sind (zumindest für uns Menschen) virtuelle Konstrukte, die nur dazu dienen, bestimmte Dinge einfacher (oder auch überhaupt erst) berechnen zu können.

Antwort
von paranomaly, 23

Ich kann es nur anhand des spirituellen Bereichs erklären. Je niedriger die Dimension, desto materieller ist das Lebewesen. Mit zunehmender Dimension steigt die Schwingung des Wesens. In der Quantenphysik heißt es dass alles in Bewegung ist, selbst Materie ist nichts anderes als verdichtete Energie. Heute sagt man auch beispielsweise, dass sich die Erde in dem Übergang in die 5. Dimension befindet. Während die 4. Dimension die Zeit ist, kann man allgemein sagen dass ab der 5. Dimension Phänomene wie Telepathie, Fernwahrnehmung usw. auftreten, dass Bewusstsein erweitert sich immer mehr. Die 6. Dimension legt dort nochmals zu was das Bewusstsein angeht.

Kommentar von Dosssos ,

Das ist wie gesagt der Bereich der Esoterik und nicht wissenschaftlich

Kommentar von paranomaly ,

Esoterik und Spiritualität sind nicht die gleichen Themen. Das ist als würde man Quantenphysik mit der normalen Physik gleichstellen. 

Antwort
von 314156926, 49

Erklär uns doch mal was du über die 4. und 5. Dimension weißt und dann schauen wir mal, ob wir dir weiter helfen können

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community