Frage von LisJo, 46

ich verstehe den text nichtund du?

kann man ihn mir bitt3e ereklären??

LED Lampen LED ist die Abkürzung von "Light Emitting Diode", auch Leuchtdioden genannt. Hier wird durch Elektronenfluss an einem Halbleiter "PN-Übergang" direkt Lichtstrahlung erzeugt. Meist sind noch Linsen angebracht, die die Lichtabstrahlung in eine Richtung bündeln. Da beim Betrieb wenig Wärme entsteht, im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln, ist der Wirkungsgrad sehr hoch. Auch die Lebensdauer ist enorm und liegt in der Regel bei etwa 25000 - 50000 Stunden. Die LED gibt es in verschiedenen Lichtfarben, ähnlich wie bei Leuchtstoffröhren, in 3000K Warmton, in 4000K Neutralweiß oder in 6000K Daylight. LEDs leuchten sofort beim Einschalten in voller Helligkeit und benötigen keine Aufwärmzeit.

Antwort
von ThomasJNewton, 21

Alles nicht zu verstehen, ist auch keine Lösung.

Es sind halt viele EInzelinformationen, die man jede einzeln nur verstehen kann, wenn man die Begriffe kennt.

Ich kenne:

  • das Wort Emmittieren
  • eine Diode
  • Halbleiter
  • PN-Übergänge
  • Linsen und deren Verhalten/Wirkung, und Bündel
  • Wärmeenergie
  • Wirkungsgrad
  • Lebensdauer
  • die Definition der Farbtemperatur
  • Aufwärmzeiten, sowohl von Lichtquellen als auch als Dieselgedenkminute

Durch jeden gekannten Begriff verstehe ich einen Teil des Textes.

Wenn dir alle Begriffe unbekannt sind, dann bist du einfach in der falschen Umgebung.
Wenn du einige nicht kennst, sind diese Lücken schnell zu schließen.

Antwort
von Spockyle, 28

Wo liegt genau das Problem? Verstehst du bestimmte Wörter nicht?

Kommentar von LisJo ,

ich verstehe den inhalt nicht kann ihn mir jemand nicht umchreiben

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 14

Der Text ist korrekt.

Antwort
von echsomat, 29

Was möchtest du denn genau wissen?
Was ist dir unklar?

Einfach so zu erklären ist etwas schwierig, da ich nicht weiß wie genau du es wissen willst und welches Votwissen du hast.

Kommentar von LisJo ,

einfach nur was  da steht

Antwort
von schimmelmund, 4

Für LEDs benutzt man wie der Name schon sagt eine Diode. Dioden werden mit einem Halbleitermatrial gesteuert (Es gibt Leiter, Halbleiter und Isolatoren). Halbleiter sind nur bei bestimmten Temperaturen Leitfähig, deshalb fügt man ihnen Fremdatome hinzu womit sich der Elektronenfluss vergrößert (Das ganze nennt sich Dotieren, man kann n & p dotieren. N & P sagt uns nur mit welcher hauptgruppe aus dem Periodensystem dotiert wurde).

Dioden können nur in eine Stromrichtung betrieben werden. Linsen sind dazu da, damit das Licht in bestimmte Richtungen geht. Es soll also reflektiert werden.

Nur ein kleiner Teil der Energie wird in Licht umgewandelt, der Großteil wird in Wärme umgewandelt. Somit verlieren wir viel an Energie. LEDs besitzen nun den Vorteil, dass sie weniger Wärme verlieren und somit weniger Strom verbraucht wird --> Energiesparend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten