Frage von anna77maria2002, 53

ich verstehe den Sinn dahinter nicht?

Also..ich bin noch ziemlich jung & habe mein ganzes Leben noch vor mir ,aber mittlerweile wünsche ich mir eigentlich nur noch 17 oder 18 zu werden und dann einfach nicht mehr älter zu werden.Ich bin jetzt fast 14 & ständig muss ich mir z.B. von meiner Mutter anhören : Du musst das machen !Denk nicht immer nur an dich! Etc. Das sagt sie bei Sachen die ich nicht machen möchte ,weil sie mir nicht gefallen oder Spaß machen.Dann meint sie immer ,das ist normal das ganze Leben besteht aus Sachen die nicht Spaß machen. Das weiß ich ,das Leben macht nicht immer Spaß & das ist normal.Damit komme ich zurecht.Aber nicht das ganze Leben?Warum sollte mein Leben damkt verbringen etwas zu tun was mir nicht Spaß macht,etwas mit dem ich nicht glücklich sein werde.Viellicht bin ich zu jung & verstehe das nicht ,aber trotzdem den Sinn dahinter verstehe nicht, ich mein man soll doch zufrieden in seinem Leben sein oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarioXXX, 24

Die größte Leistung im Leben besteht darin, es in vollem Zügen genossen zu haben. Du bist noch nicht über einen Gletscher gewandert oder hast dich unter einer Steinbrücke versteckt oder im Winter aus dem Fenster gespäht, um den Vogel zu erblicken, der sich leuchtend vom Schnee abhebt. Du bist auch nicht in tiefen Höhlen gewesen oder in der Wüste gewandert und hast eine Schlange auf Nahrungssuche beobachtet. Und du hast nie ganz allein in einer großen Pyramide geschlafen oder Gebiete erforscht, die noch kein Mensch zuvor betreten hat- und deren gibt es viele. Du bist nicht über einen großen Ozean gesegelt und hast dort die großen Fische springen sehen und du bist auch nicht einem Hirsch in einen vom Sonnenlicht gesprenkelten Wald gefolgt. Hast du schon mal stundenlang Liebe gemacht, Gespräche mit dir selbst geführt und die Natur gelauscht?

Viele Dinge, die für dein Sein elektrisierend und aufregend und wundervoll wären, hast du nicht getan.

Das alles habt ihr nicht gemacht und bei keiner dieser Erfahrungen käme es je auf deinen Beruf oder deine Ausbildung, Alter, Geschlecht, Religion, Intelligenz, Rasse, Herkunft, deine gesellschaftliche Stellung oder das Alter deines Autos an

Man soll es tun, was man wirklich erleben oder erreichen möchte, sodass man spätestens nicht am Sterbebett bereut. Und mehr Zeit für sich selbst zu haben, und die eigene Gefühle ehrlich zu sein und auch mal nein zu sagen. Ich sage es dir: die größte Leistung wird nicht sein, wie reich du bist oder wer am meisten Liegestütze machen kann oder wer den besten Kuchen machen kann, sondern das Leben in vollem Zügen genossen zu haben, auch wen vieles negativ sein sollte. Man wird am Sterbebett am meisten an die Turbulenzen des Lebens erinnert, durch alle Krisen die man bewältigt hat, an dem man vorher geglaubt hätte, sie nie durchstehen zu können, aber auch an die positiven Höhepunkte des Lebens. Das Leben ist geistiges und seelisches Wachstum, alles hat einen Sinn, wirklich alles. IN KÜRZE: MAN SOLL DAS LEBEN IN VOLLEM ZÜGE GENIESSEN UND LIEBEN. Das ist meine persönliche Sicht. Alles Gute. 

Kommentar von anna77maria2002 ,

ja sehe ich komplett genauso ,danke dir

Kommentar von MarioXXX ,

Danke für den Stern!

Antwort
von BigBen38, 26

Es gibt Dinge, die machen fast keinem Spaß, aber man muss sie dennoch machen, da es sonst unangenehme Folgen haben kann.

Beispiel:

Den Müll raus bringen....macht kein Spaß.

Wenn nun nie jemand bei Euch den Müll raus tragen würde, dann würde es anfangen zu stinken, Ungeziefer würde kommen...Fliegen, Käfer, Kakerlaken und Nager...

...irgendwann wären die Müllberge so groß, das man in jedem Raum über den Müll klettern müsste und sein Bett mit Ratten teilen müsste...

Soweit will es ja niemand kommen lassen...also opfert man jeden zweiten Tag die je 5 Sekunden und nimmt den Müllbeutel mit raus...

Und so oder ähnlich verhält es sich mit nahezu allen Pflichten, die Folgen wären weit schlimmer, wenn man seine Pflichten nicht erfüllt.

Allerdings kann man versuchen, die unangenehmen Pflichten zu reduzieren.

Z.B. magst Du es nicht, Dein Zimmer aufzuräumen....

Ok... Du kannst so viel Geld verdienen, das Du es Dir leisten kannst, jmd zu bezahlen, der das für Dich erledigt...

...oder...weil Du nicht soviel Verdienst zb.

Überlegst Du Dir ein Ordnungssystem, mit dem der Zeitaufwand auf ein Minimum reduziert wird...

ZB alles was Du benutzt direkt und sauber dahin zurück zu legen, wo es hingehört, dreckwäsche in die Box..

..und dann noch 5 min pro Woche staubwischen und saugen...

Sind halt nur Beispiele.

Antwort
von HellasPlanitia, 28

Was deine Mutter meint, ist nicht, dass dein Leben ausschliesslich aus Sachen bestehen wird, auf die du keine Lust hast. Es geht vielmehr darum, dass du in deinem gesamten Leben immer wieder Dinge tun musst, die du gerade lieber nicht tun würdest. Dazwischen hat wohl so ziemlich jeder Mensch immer wieder Beschäftigungen, die ihn zufrieden machen und Zeiten, in denen er sich wohlfühlt.

Wie du selbst sagst, es stehen immer wieder Dinge an, denen wir lieber ausweichen würden. Das ist nun mal so, und man kann lernen, sich damit abzufinden. Da muss man dann halt durch. Solange man nach Feierabend ein erfüllendes Hobby, ein bisschen Zeit für sich, gute Freunde oder eine Familie hat, kann man sich darauf freuen und das wiegt die unschönen Teile des Alltags wieder auf.

Antwort
von DarKLiiGhT, 22

bei mir war es auch so, als ich 5 war wollte ich immer 10 sein , dann 14, dann 16 dann 18, nun bin ich älter, und denkt omg, aber im leben gibt es immerwieder dinge die keinen spass machen und dinge die spass machen. schaust du eher optimistisch geht es auch viel besser :). und ja es kommen auch sachen bei denen man verantwortung beweisen muss (zb job finden) und macht auch nicht sonderlich spass. 

Antwort
von ChicaArgentina, 20

Man kann auch als erwachsener Mensch zufrieden mit seinem Leben sein. Klar wird es immer wieder Dinge geben, die dich ankotzen werden und die einfach keinen Spaß machen. Aber ganz ehrlich, ich bin froh, erwachsen zu sein. Ich schau nämlich auf meine Schulzeit zurück und bin jeden Tag dankbar dafür, dass ich nie wieder in die Schule gehen muss. Schule war für mich Horror und etwas, was mir überhaupt keinen Spaß gemacht hat.

Jetzt dagegen, mit fast 30, hab ich ´nen Job, der mir Spaß macht und gestalte meine Freizeit so, wie es mir gefällt. Ich lebe mein eigenes Leben und bin von niemandem abhängig. Und ich hab Dank meiner Arbeit genug Geld, um mir oft auch mal was schönes zu gönnen.

Was ich damit sagen will: Freu dich lieber auf´s erwachsen werden. Sobald du zuhause ausgezogen bist und auf eigenen Beinen stehst, kann deine Mutter z.B. auch nicht mehr an dir rummotzen ;)

Kommentar von anna77maria2002 ,

hahaha ja stimmt,darauf freue mich auch ..ausziehen

Kommentar von johmarie ,

Mach doch keinen Umweg... Ausbildung statt Stuium ist Umweg sogald die Begabung ansatzweise für ein Studium in meinestwegen OSTDeutschland ausreichen würde.. Aber mein Gott was soll man sagen.. Wirst es in 15 Jahren erst kapieren was ich hier sage.

Kommentar von johmarie ,

Mach doch keinen Umweg... Ausbildung statt Studium ist ein jahrelanger Umweg (Begabung für ein Studium passt... 

 außer halt man empfindet Freude am HerumKommanDiertWerden.. putzen, jawohl sagen .... Aber wer tut das denn..

Aber mein Gott was soll man sagen.. Wirst es in 15 Jahren erst kapieren was ich hier sage..

(Tschuldigung wenn du nicht meine Schwester bist (sie heißt auch Anna Maria) Dann sorry geh

Antwort
von BertRollmops, 24

Das ist jetzt nicht wahnsinnig ungewöhnlich, dass Leute keine Lust auf Arbeit haben. Das unterscheidet Kinder von Erwachsenen: Erwachsene haben Verantwortung. Wenn ihnen alles egal wäre, wer würde dann das Geld besorgen, den Haushalt schmeißen, Euch zum Verein und Freundinnen fahren, Eure Sorgen anhören und Euch schützen? Diese Verantwortung bekommt man zum Glück nicht mit einem Schwung, man wächst hinein, indem man für andere mitdenkt, Aufgaben übernimmt, hilft und unterstützt, weil man sieht, dass jeder seinen Teil beitragen muss. Mal den Müll rausbringen oder für die Schule lernen ist sicher nicht zu viel verlangt. Sonst geh arbeiten und bezahl Dir einen Butler.

Antwort
von johmarie,

Man soll zufrieden sein im Sinne von "das Gaze betrachten"

als 6 jährige wärst du vielleicht zufrieden gewesen wenn du für immer nur spielen hättest dürfen.... und nur alle paar Monate mal kurz in der Schule vorbei schauen hättest müssen.. 

Und wenn das so geblieben wäre?? Was wäre jetzt dann? Lesen u Schreiben? Fehlanzeige? 

Und DAS ist der Grund warum Eltern für Kinder u Jugendliche unter 18 das Sagen haben. Dass du jetzt lesen u schreiben kannst und diverse andere Sachen... usw.. 


Aber mein Schatz.. mit Lesen u Schreiben ist es nicht getan... das ist nicht das Tool was man benötigt um von der Welt auch nur 1% zu verstehen!

Da brauchst du Erwachsene die dich lieben und deswegen richtig LEITEN!!! Weil sie es selber wissen. 

Stell dir vor du hast einen Kindergartenburder der mag net... Was willst du für ihn damit er net abloost im Leben... Überlege... soll er sein Leben lang Hilfsarbeiter sein? Soll er ein schlechtes Abi mit schlechem Studium kleine Wohnung, kein Auto max ein Kind statt 4 sich leisten können???

Wenn dein Dad schon verstorben sein sollte glaube mir mein Schatz deine Geschwister wollen dir helfen. .. bitte kontaktiere sie... 

Antwort
von Neutralis, 22

Das Denken von 95% der Menschen. Sie gehen arbeiten, obwohl es ihnen keinen Spaß macht, sie gehen Trinken um abgelenkt zu sein, sie verbringen ihr ganzes Leben vorm Tv oder auf Facebook. Sei motiviert dein Leben schön zu gestalten und nicht nur ertragbar. 

Kommentar von anna77maria2002 ,

das mach ich haha :D

Kommentar von Mirarmor ,

Es geht aber drum, dir langfristig und dauerhaft ein angenehmes Leben zu machen. Jetzt nur Schule und Ausbildung vernachlässigen und kurzfristige Hochs mit Drogen und Party zu kriegen ist nicht gemeint.

Wenn dir ein 8 Std-Job missfällt, solltest du dir mal einen tragfähigen alternativen Lebensentwurf ausdenken und dafür auch was tun.

Sonst endest du irgendwo in der Wohnwagensiedlung und trägst Zeitungen aus. Und dass das das super angenehme Leben ist, glaub ich nicht..

Antwort
von nowka20, 11

du wirst noch öfter deine weltbild ändern

Antwort
von Killerjoghi, 22

Deine Mutter meint nur das du dein Leben lang mit Dingen konfrontiert wirst die du nicht machen möchtest bzw. keinen Spaß machen. Das bedeutet aber nicht, dass du sie einfach nicht machen solltest, sondern dass sie dazugehören und nunmal erledigen solltest. Auch wenns halt keinen Spaß macht

Kommentar von johmarie ,

Als 4 jährige hat man keine Lust Hände zu waschen.. aber man sollte es tun um nicht krank zu werden bzw. vor paar Jahrzehnten noch deswegen zu sterben... Anna Maria bitte höre auf die, die dich lieben!

Antwort
von PillePalleAbisZ, 19

Du bist zu jung... Du wirst es noch selber merken... Genieß die Zeit die du jetzt hast ...

Kommentar von anna77maria2002 ,

das tue ich aufjedenfall :)

Antwort
von johmarie, 2

Schatzilie!

Bist dus Anna Maria? Vielleicht hast du ältere Geschwister die dir helfen können! 

Bitte mein Schatzili! 

Frag deine Geschwister was ab geht im Leben. Sie werden dir sagen... ein gutes Abi heißt du kannst in München studieren und musst nicht ganz alleine nach Berlin oder so... Bitte mein Schatz mach dir keine Sorgen!! Wenn du eine Schwester hast die hat bestimmt grad selber größten Liebeskummer der Welt... und kann dich verstehen.. und dass du niemals als Minderjährige Sex haben darfst! 

Vielleicht hast du Leute die dich über alles auf der Welt lieben... und denen du so viel bedeutest aber sie können es nicht sagen..weil sowas immer schwer ist und "akward"! 

Wenn du Geschwister hast, dann schreibe ihnen doch alle deine Probleme. Sie wollen dir gern helfen.. aber nur wenn du dich traust!!! 

Kommentar von johmarie ,

weil sonst können sie es nicht wissen wenn du dich nicht traust...

Antwort
von johmarie,

Mach doch keinen Umweg... Ausbildung statt Studium ist nur ein  Umweg (Begabung für ein Studium passt... 

außer man empfindet Freude am HerumKommanDiertWerden.. Anna Maria putz hier mach des hol dies waaas du hast xy vergessen! Ich glaub&%%! Du bist nicht der Typ zum "Jawohl" sagen ....

Aber mein Gott was soll man sagen.. Wirst es in 15 Jahren erst kapieren was ich hier sage..

(Tschuldigung wenn du nicht meine Schwester bist (sie heißt auch Anna Maria) Dann sorry geh

Obere Version vom Kommentar löschen wie geht des??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community