Frage von amyamy11, 56

Ich versteh irgendwie den Film "Jumper" nicht?

Was soll denn da eigentlich die Handlung sein?

Antwort
von xo0ox, 13

+- das hier.

Der 15-jährige David Rice, dessen Mutter ihn verlassen hat, als er fünf Jahre alt war, und der mit seinem Vater zusammenwohnt, ist in seine Schulkameradin Millie verliebt und schenkt ihr eine Schneekugel. Beim Überreichen des Geschenks kommt jedoch der Schulrüpel Mark dazwischen, macht sich über ihn und sein Geschenk lustig und wirft die Schneekugel auf das Eis eines nahegelegenen zugefrorenen Flusses. David holt die Schneekugel, bricht aber durch die Eisdecke ein und wird von der Strömung darunter fortgesogen. Kurz vor dem Ertrinken findet er sich plötzlich auf dem Boden der Schulbibliothek wieder, noch immer nass und ohne zu wissen, wie er dorthin kam. Am Abend kommt er nach Hause, wo sein Vater ihn bis in sein Zimmer verfolgt und ihn wegen der Verspätung zur Rede stellen will. Da passiert es ihm wieder. Er kommt erneut in der Bibliothek zu sich und entdeckt, dass er die Fähigkeit zur Teleportation besitzt.

David wird allgemein für tot gehalten und verlässt daraufhin seine Heimatstadt, nachdem er Millie die Schneekugel hinterlassen hat und damit signalisiert, dass er noch am Leben ist. Er fängt in New York ein neues Leben an, das er mit diversen Bankrauben finanziert. Seine Fähigkeit ermöglicht es ihm, sich unbemerkt Zutritt zu jedem beliebigen Ort zu verschaffen. Er gehört, wie sich herausstellt, zu den Jumpern, die von den Paladinen seit dem Mittelalter gejagt werden.

Acht Jahre nachdem David nach New York gegangen ist, taucht der Paladin Roland bei ihm auf, der ihn seit Davids erstem Einbruch sucht. Dieser trat erstmals als NSA-Ermittlungsbeamter beim ersten Bankeinbruch acht Jahre zuvor in Erscheinung. Roland verwickelt ihn in einen Kampf und verhindert mithilfe von Stromstößen, dass David jumpen kann. David entkommt nur knapp und flieht in seine Heimatstadt, wo er seine Jugendfreundin Millie aufsucht. Mit ihr zusammen reist er auf konventionelle Weise nach Rom. Als die beiden dort das Kolosseum besichtigen, trifft David auf einen anderen Jumper, Griffin. Dieser klärt David über die Jumper, die Paladine und den jahrhundertealten Krieg zwischen den beiden Gruppen auf. Da die Jumper nach Ansicht der Paladine eine Bedrohung für die Menschheit darstellen, werden alle, die von ihnen gefasst werden, auf der Stelle liquidiert. Häufig schrecken die Paladine zudem nicht davor zurück, auch die nahen Angehörigen präventiv zu beseitigen. David und Griffin werden im Kolosseum von zwei Paladinen attackiert. David und Millie können fliehen, werden aber von der italienischen Polizei verhaftet. Während des anschließenden Verhörs begegnet David seiner verschollenen Mutter, die ihm zur Flucht verhilft. David trennt sich am Flughafen von Millie, um sie vor den Paladinen zu schützen.

In der Zwischenzeit stattet Roland Davids Vater einen Besuch in seinem Haus ab. David findet ihn später dort bewusstlos am Boden liegend auf, bringt ihn ins Krankenhaus und sucht Mark im Gefängnis auf, der Roland alles über David und auch deren gemeinsamen Jump im Streit erzählt hat. David bittet Griffin um seine Hilfe beim Kampf gegen Roland. Griffin kämpft lieber allein, willigt aber nach anfänglichem Zögern ein. Sie verpassen Millie nach ihrer Landung auf dem Flughafen, worauf David sie in ihrer Wohnung aufsucht. Kurze Zeit später stürmen die Paladine das Haus. David offenbart Millie seine Fähigkeit und teleportiert sich mit ihr in den Unterschlupf von Griffin.

Den Paladinen gelingt es, David und Millie zu Griffins Versteck zu folgen. Hierfür bedienen sie sich einer Maschine, die in der Lage ist, die Jumpscars – Risse im Raum, die nach einem Jump für kurze Zeit entstehen – offen zu halten und selbst zu benutzen. Nach einem heftigen Kampf in der Wüste kann Griffin die Maschine durch einen Jump holen. Kurz bevor sich der Riss jedoch schließt, können die Paladine noch Millie in ihre Gewalt bringen.

Griffin will die Paladine mit einer Bombe töten. Da David aber um das Leben von Millie fürchtet, versucht er, Griffin von seinem Vorhaben abzuhalten. Zwischen den beiden Jumpern entsteht ein wilder Kampf, und es gelingt David, Griffin in eine umgefallene Starkstromleitung in Tschetschenien zu stoßen, wodurch dessen Kräfte blockiert werden. David teleportiert sich zu Millies Wohnung, wo er sofort von den Paladinen festgenagelt wird. Schließlich schafft er es, sich trotz der Stromstöße zu befreien, indem er Millies komplettes Appartement in einen Fluss teleportiert. Er rettet sich und Millie in die Highschool-Bibliothek, aber auch Roland wird mit in die Bibliothek teleportiert. David bringt ihn in eine hoch gelegene Höhle auf dem Grand Canyon Horse Shoe Bend und lässt ihn dort mit den Worten „Sie hätten auch bei den Haien landen können“ zurück.

Am Ende des Films besucht David seine Mutter während der Wintermonate. Sie erklärt ihm, dass sie selbst ein Paladin sei und sie ihn als Kind im Alter von fünf Jahren habe verlassen oder töten müssen, als sie bemerkt habe, dass er ein Jumper sei. Daraufhin gibt sie David einen Vorsprung, und er verlässt ihr Haus. Der Film endet mit einem gemeinsamen Jump von David und Millie in wärmere Gefilde.

Antwort
von Hannah24111999, 27

in dem film jumper geht es darum, dass es mehrere menschen auf der welt gibt, die sich von ort zu ort teleportieren können. wie man im film auch sieht, können sie dann auch alles klauen was sie wollen und so quasi gegen jedem gesetzt verstoßen. deswegen geht man auf die jagt nach ihnen.

Kommentar von amyamy11 ,

Also wie bei Enterprise "biemen"?

Kommentar von Hannah24111999 ,

stell dir vor, du stehst in deinem zimmer und denkst fest an einen ort.. sagen wir mal du denkst stark an die malediven und von der einen auf die anderen sekunde bist du dann da am strand

Antwort
von Rambazamba4711, 30

Hier wird auch die Handlung erklärt: https://de.wikipedia.org/wiki/Jumper\_%28Film%29

Antwort
von klugshicer, 22

Was soll an dem Film nicht zu verstehen sein?

Ein junge entdeckt, dass er besondere Fähigkeiten hat und sich einfach an einen anderen Ort teleportieren (jumpen) kann. Diese Fähigkeit benutzter er dann um Banken auszurauben.

Irgendwann wird er dann von einer Geheimorganisateion (Paladine) gejagt und bekommt Unterstützung von einem anderen der ebenfalls "jumpen" kann.

Am besten schaust Du dir den Film einfach noch mal an.....

Kommentar von amyamy11 ,

Aber wieso ist er immer gleich alt, obwohl er in der Zeit herumfliegt?

Kommentar von klugshicer ,

Er fliegt nicht in der Zeit herum, sondern von Ort zu Ort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten