Ich versteh dieses deutsche Denken nicht-.-?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Also warum glauben viele deutsche sowas?

Weil dieses Bild von den Medien und von der Politik gezeichnet wird. Und da unsere Medien zwar nicht unvoreingenommen, aber tatsächlich frei sind, dürfte dieses Bild in vielerlei Hinsicht korrekt sein.

Wie kommen die auf die Idee, dass das und das passieren wird?

Weil sich solche Entwicklungen anhand der aktuellen Situation abzeichnen und voraussehen lassen. Im Laufe der Jahre hat Erdogan nichts anderes gemacht, als immer mehr politische Macht in seiner Person zu vereinen. Das ist unvereinbar mit dem Gedanken an eine echte Demokratie. Die Art und Weise, wie er mit politischen Gegnern und Demonstranten umgeht, wie er die freie Meinungsäußerung und den Zugang zu sozialen Medien in seinem Land einschränken will und wie Andersdenkende Mundtot gemacht werden, zeigt eine sehr eindeutige Marschrichtung Erdogans an. Wie kannst du das denn nicht erkennen? 

Was hat Erdoğan Deutschland je angetan?

Muss er denn Deutschland etwas getan haben, damit man in Deutschland das Recht hat, ihn zu kritisieren?
Wenn du es aber genau wissen willst: Er versucht bereits seit Jahren massiv, sich in innerdeutsche Angelegenheiten einzumischen. Es gilt ja mittlerweile als erwiesen, dass so manche türkische Interessengruppen in Deutschland, z.B. der Verein Ditib, als verlängerter Arm Erdogans betrachtet werden können.
Abgesehen davon ist die Art und Weise, wie er selbst und seine Politiker auf Kritik reagieren, unterste Schublade. Das hat mit Kultur einfach nichts mehr zu tun.

Und warum ist es immer Erdoğan und nicht vllt die AKP selbst oder sonst wer?

Weil es ja wohl klar ist, dass Erdogans Macht mittlerweile weit über die der Partei hinaus geht. Er selbst lässt ja keine Gelegenheit aus um allen klarzumachen, wer in der Türkei das Sagen hat.
Warum sollte man denn die AKP als Drahtzieher vermuten? Gibt es dafür Hinweise? Wenn ja, kenne ich sie nicht.

Und warum geht's in den deutschen Medien nur um ihn?

Weil die heutige Türkei gleichzusetzen ist mit Erdogan. Er ist Staatsoberhaupt und Regierungschef. Er ist derjenige, der alle Macht im Staat in seine Person vereinigt hat. Warum sollte man über irgendjemand anderen in der Türkei berichten, wenn derjenige doch nur das tut, was Erdogan will?

Was geht das Deutschland überhaupt an?

Es geht Deutschland etwas an, weil

- heutzutage die Länder nicht mehr wegschauen, wenn in anderen Ländern Unrecht geschieht,

- die Türkei in die EU will und die jetzigen EU-Mitglieder - insbesondere Deutschland - nicht nur das Recht, sondern die Pflicht haben, jeden Beitrittskandidaten sehr genau zu prüfen. Die Türkei hat mit ihrer Politik der vergangenen Jahre aber leider nur eins gezeigt, nämlich dass sie als EU-Land nicht geeignet ist. das selbe gilt für das türkische Volk.

- weil in Deutschland eine nicht unerhebliche Anzahl von Türken lebt, die sich seltsamerweise immer noch als Türken und nicht als Deutsche betrachten. Es wäre verantwortungslos von Deutschland, wenn es die Belange der Türkei nicht auf dem Schirm hätte

- weil Deutschland sehr enge wirtschaftliche Bindungen zur Türkei hat und deswegen ein wechselseitiges Interesse daran besteht, dass die Türkei stabil und ein Rechtsstaat bleibt. Leider ist sie aber kein Rechtsstaat mehr.

Warum berichten diese korrupten Medien nicht über Obama oder Assad oder Putin oder sonst wen?

Diese Medien sind nicht korrupt. Sie berichten auch über Obama, Assad und insbesondere Putin. Jetzt gerade ist es aber so, dass die Türkei im Fokus der Öffentlichkeit steht. Das liegt u.a. auch daran, dass aus der Türkei gerade sehr viel kommt, was unmittelbar gegen Deutschland gerichtet ist. Zum Beispiel viele Vorwürfe und Beleidigungen. Von Assad kommt da nicht so viel, also warum sollte über ihn berichtet werden? Von Putin kommt hin und wieder auch was, gerade hinsichtlich der Ukraine-Krise. Darüber wird auch berichtet.
Dein Problem ist einfach, dass du wahrscheinlich Türke bist und deshalb nur auf Nachrichten und Artikel mit Türkei-Bezug wartest. Daraus entsteht die Fehleinschätzung, dass sich die gesamte deutschen Medienlandschaft nur um Erdogan dreht.

Die deutschen Medien sind übrigens nicht korrupt. Und du solltest dich was schämen, dass du in diesem Land wohnst und die Freiheiten, die du genießt, nicht zu schätzen weißt. In diesem Land darf jeder fast alles sagen, was er will. In deinem Land wandert man für vielen, was man sagt, ins Gefängnis.

Und warum wollen die Medien nicht einfach mal zu geben das ihn so viele feiern anstatt jedes Detail um ihn schlecht darzustellen zu nutzen?

Das tun die Medien doch. Jeder Deutsche weiß, dass fast alle Türken Erdogan toll finden. Das ist ja auch ein Teil des Problems. Weißt du, Hitler fanden damals auch viele Leute toll...

Gefällt es Europa nicht das er seine Meinungen gegenüber ihr äußert?

Er kann äußern, was auch immer er will. Aber wenn er die Medien in seinem Land gleichschaltet und dann den europäischen Medien vorwirft, sie wären korrupt, dann ist das einfach heuchlerisch und dumm und darf auch genau so bezeichnet werden.

Oder mal was zum Laufen bringt und nicht nur rum redet?

Das hat Hitler in Deutschland auch gemacht...

Nicht falsch verstehen aber bitte was hat Merkel gemacht außer klein Kram?

Ich schlage vor, dass du dich mal ernsthaft mit dem auseinandersetzt, was in Deutschland während Merkels Regierung so passiert und was vielleicht nicht passiert ist. Die Tatsache, dass du das nicht weißt, bedeutet nicht, dass die Regierung Merkel untätig war, sondern nur, dass du schlecht informiert bist. Aber wenn du nur Nachrichten über die Türkei liest, dann kann man ja auch nichts anderes erwarten.

____________________________________________________________

Allgemein solltest du wissen, dass du dich nicht objektiv informieren kannst, wenn du ein Erdogan-fan bist und behauptest, dass die türkischen Medien (die auf Erdogan hören) nur die Wahrheit sagen und die deutschen Medien (die frei sind) nur lügen.

Wenn du dann noch eine Frage stellst, die aus 20 einzelnen Fragen besteht, dann erweckt das ein bisschen den Eindruck, als wolltest du nicht wirklich Wissen erlangen, sondern nur deine eigene Meinung bestätigt haben. Es wirkt auch so, als wolltest du durch die schiere Komplexität deiner Frage gar keine Antwort, sondern als wolltest  du den anderen nur deine Meinung aufdrücken.

Blöd nur, dass ich mir jetzt die zeit genommen habe, deine Fragen etwas im Detail zu beantworten. Und das obwohl ich sehr genau weiß, dass nichts, was ich oder irgendjemand anderes sagen könnte, deine Meinung ändern wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
16.08.2016, 17:11

DH.

5
Kommentar von Pestilenz3
16.08.2016, 17:18

DH.

Danke

4
Kommentar von earnest
16.08.2016, 17:30

Saubere Arbeit.

6

Gute Argumente gegen die derzeitige Politik der Türkei wurden schon genug genannt. (Die willst du  allerdings sowieso nicht hören.)
Du beschwerst dich, dass alle in Europa gegen Erdogan sind.
Ein Geisterfahrer meint auch, er ist der einzige, der richtig fährt .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich für meinen Teil sage oder denke nicht, dass Erdogan die Türkei in den Untergang treibt. 

Es ist lediglich unter dem Gesichtspunkt, dass die Türkei in die EU aufgenommen werden möchte, schlicht und ergreifend untragbar geworden, weiter mit der Türkei und somit Herrn Erdogan Aufnahmeverhandlungen zu führen.

Wenn die Türken einen starken Anführer wollen und brauchen, dann ist es ihre Sache, hinter wem sie stehen und wen sie wählen. Wenn dieser jemand aber die Grundgedanken der EU nicht ernst nimmt, und sogar angeblich nach der Wiedereinführung der Todesstrafe ruft, dann ist es eine klar Abkehr von der EU. Was genau Herr Erdogan damit bezweckt, ist mir selbst schleierhaft. Eine These ist natürlich, dass er einfach das Mächteverhältnis ausloten will und immer noch meint, er hätte mit dem Flüchtlingsabkommen ein riesen Trumpf im Ärmel.

Über Obama wird derzeit recht wenig berichtet, weil er in ein paar Monaten sowieso nichts mehr zu melden hat.

Putin steht entgegen Deiner Schilderung auch immer wieder im Visier der Medien, genauso wie Assad. Nur halten die derzeit die Füsse etwas stiller, als es Erdogan tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
16.08.2016, 17:18

Was Erdogan will? Er hat sich längst mit den Islamisten verbündet, dort wird er über kurz oder lang den starken Mann spielen, weil er den Islamisten mehr zutraut als Europa. Würde mich nicht wundern, wenn er insgeheim Kalif werden wollte  So nach und nach..

5

Lieber King

Als Schweizer darf ich Dich darauf aufmerksam machen, dass die Deutschen sehr gute Gründe haben, Erdogan und seine Handlungen anzuzweifeln. Es ist ein gutes Zeichen, dass gerade die Deutschen die Vorgänge in der Türkei sehr genau beobachten, denn sie haben ihre Lehren aus der Geschichte gezogen.

Es ist schon etwas länger her, da gab es in Deutschland auch so einen Politiker. Er hat Minderheiten bekämpft, die Presse gleichgeschaltet, die Opposition in "KZ's" geschickt und Leuten, die ihm nicht mit Fähnchen zujubelten, einfach aus dem öffentlichen Dienst per sofort entlassen.

Er hat anfänglich viel Gutes getan, die Arbeitslosen von der Strasse geholt und zur Produktion von Autobahnen und Waffen eingesetzt.

Das Volk war begeistert, ja selbst im Ausland hatte er viele Anhänger.

Wärest Du in der Schule nicht hinter einem Pfosten gesessen, hättest du vielleicht mitbekommen, welchen bekannten Deutschen Politiker ich meine.

Wenn Du Türkischer Abstammung bist, dann geh bitte mal zum Atatürk-Mausoleum. Hörst und spürst Du die Vibrationen dort ? Es ist der Gründer der neuen Türkei, eben Kemal Atatürk, der sich im Grabe dreht !

Ich habe die Türkei vor Jahren als ein tolerantes, freies und gastfreundliches Land kennengelernt.

Ich mache mir grosse Sorgen um dieses schöne Land.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
16.08.2016, 17:08

Danke, dass hier ein Schweizer Nachbar für die "bösen Deutschen" Partei ergreift und die Wahrheit und Hintergründe für deutsches Verhalten zurecht rückt , steht er doch nicht im Verdacht parteiisch zu sein.

8
Kommentar von KingSeyfoisback
18.08.2016, 07:05

Mag sein das ein oder von mir aus 2, 4, 10 oder mehr Dinge was taktisches voll überzeugen da Hitler ähnelt. Muss er jz Hitler 2.0 sein? Und lieber sterbe ich als zu Atatürks Grab zu gehen.

0
Kommentar von KingSeyfoisback
18.08.2016, 07:06

Und sorgen brauchst du dir nicht machen es ist auf bestem Wege

0

Dass  Erdoğan zehntausende Mensch verhaften lassen hat, das haben nicht nur die angeblich korrupten westlichen Medien geschrieben, sondern auch die regimetreuen türkischen Medien (die anderen durften ja nicht mehr schreiben). Wenn Erdoğan nicht nur in Deutschland und in ganz Europa, sondern auch bei vielen Türken selbst äußerst unbeliebt ist, dann hat er es sich selbst zuzuschreiben. Das Schlimme ist, dass vor allem die Türken und ganz besonders die Minderheiten in der Türkei unter dem Verhalten Erdoğans zu leiden haben. Uns kann es ja eher gleich sein, wir brauchen die Türkei nicht, aber die Türkei braucht uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht liegt es daran das er zig tausend Beamte, Richter,Journalisten Lehrer, Soldaten,etc einfach rauswirft wenn die nicht seiner Meinung sind, wie gerade geschehen. Oder daran das er islamistische Gruppen fördert, die mögen wir hier nicht wirklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jannik361
16.08.2016, 16:33

Nein einfach nein
Er suspendiert nur Leute von fetullah gülen weil er ein Terroristen in der Türkei ist ganz einfach
Wäre jemand ein Terroristen in Deutschland seine Untergebenen würden auch hier suspendiert werden wenn die Beamten wären

0

Musst du ja nicht verstehen. Es gibt manche türken sie erzählen so ein Gerücht deren deutschen Freunden weiter und so kommt es dann. Und die Medien zeigen alles angebliche schlechte von Erdogan und nicht die guten Taten.Aber die Medien müssen ja nicht immer stimmen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
16.08.2016, 16:41

Klar, alles nur Gerüchte. In Wirklichkeit gab es gar keine Verhaftungswelle, keine Folterungen, keine Säuberung, alles von Türken selber erfunden und in die Welt gestreut. Nicht besonders schlau...

Die kollektive Gehirnwäsche, die euch Erdogan verpaßt, zeigt bereits volle Wirkung.

11
Kommentar von TutuWorld
16.08.2016, 16:43

Ich zähl nicht zu Erdogan. Ich weiss was er alles gemacht hat bzw. was er jedem angetan hat. Es muss ja nicht alles Gerüchte sein , aber manche Gerüchte gibt es schon.

0

Erdogan ist machtgierig und aus purer persönlicher Machtgier strebt er eine Verfassungsänderung an, die seine präsidiale Macht vergrößert. Schon jetzt agiert er entgegen der türkischen verfassung als mächtigster Politiker, obwohl er eigentlich nicht der Regierungschef ist, sondern nur der präsidiale Schnittchenfresser.

Ferner tritt er Menschenrechte wie die Meinungs- und Pressefreiheit mit Füßen und lässt eine Willkürjustiz kritische Journalisten und Oppositionspolitiker wegsperren.

Den kläglich gescheiterten Militärputsch nimmt er absurderweise zum Anlass, um Zehntusende von Zivilpersonen aus ihren Ämtern zu entfernen, darunter Richter, Lehrer, Akademiker.

Wirtschaftlich führt er die Türkei in eine schlimme Witschaftskrise, die in der darniederliegenden Tourismusbranche ihren Anfang nimmt.

Um dem entgegenzusteuern blamiert er sich gerade damit, wie er demütig vor seiem Vorbild Putin zu Kreuze kriecht.

Er repräsentiert den Mangel der Türken an nationaler Ehre, indem er den Völkermord an den Armeniern leugnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KingSeyfoisback
18.08.2016, 06:57

Ob er nun machtgierig ist oder nicht kannst du nicht von den 5% seiner Reden die du aus den deutschen Medien kennst sagen. Und ja die Verfassung wird wahrscheinlich geändert also ist es egal ob er sie bricht, da auf so ne "trenne Religion von Staat"-Verfassung kein Moslem Wert legen würde. Ob er nun den Putsch ausnutzt kannst du genau so wenig sagen wie gesagt 5% vllt nichtmal kriegst du in NICHT GANZ ENTSPRECHENDER Übersetzung mit

0

Warum? Warum? Warum?

Geh doch mal auf den Teil der Medienberichte ein, der Fakten beschreibt.

Nach dem misslungenen Militärputsch wurden in einer großangelegten Aktion Tausende verhaftet und Tausende ihrer Ämter enthoben oder entlassen - wohlgemerkt, nicht Militärs (die auch), sondern Zivilisten. Ohne detaillierte oder (wie wir es sagen würden) rechtsstaatliche Untersuchung etwaiger strafrechtlicher Sachverhalte. Teilweise in Nacht- und Nebelaktionen.

Fakt oder nicht Fakt?

Handlungsweise einer Demokratie oder einer Diktatur?

Reporter die nicht die Darstellungen der Regierung teilen oder gar die Regierung kritisieren müssen mit Verfolgung und Gefängnisstrafen rechnen.

Fakt oder nicht Fakt?

Handlungsweise einer Demokratie oder einer Diktatur?

Die Türkei als souveräner Staat kritisiert Sachverhalte in Deutschland, die ihr nicht gefallen oder sogar Besorgnis erregen (z.B. Verbot der Live-Zuschaltung von türkischen Politikern bei Demonstrationen in Deutschland, Bloßstellung des türkischen Präsidenten).

Vollkommen legitim, oder?

Deutschland als souveräner Staat kritisiert Sachverhalte in der Türkei, die hier kein Gefallen finden oder sogar Besorgnis erregen.

Hier ist es jetzt illegitime Hetze und Verleumdung???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man, man, man.. weißt du eigentlich das es auch viele Türken gibt die so denken? Außerdem denkt nicht jeder Deutsche so, sagen tun viele es erst recht nicht.

Außerdem betrifft "diese Diktatur" auch Menschen aus anderen Ländern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich liebe die kürze also kurz.:

1. Deutschland hat anscheinend viel was die türkei als solches nicht hat.

2. die türkei ist im prinzip kulturell  und politisch das gegenteil von deutschland. Kommt immer mehr zutage.

3. meinung äussern ?? 

Dir gefällt also nicht wenn andere eine dir nicht gefällige meinung äussern ? 

4. wen wundert den aufschrei den es damals gab als hochkam das die türken EU beitrittsgespräche führen. 

5. erdowahn wird letztendlich (wenn er so weitermacht) in einer reihe mit hitler, stalin, pinochet, mussolini..etc.. Genannt. 

Natürlich gefällt es europa nicht wie er seine meinung äussert. Genausowenig wie es erdowahnget wie erdowahn seine meinung gegenüber andersdenkende kundtut.

Die türken haben absolut nichts in der EU verloren und da erdowahn das weiss (und anscheinend auch nicht will) zeigt er langsam sein wahres gesicht. 

Sehr zum bedauern der wirklich modernen türken. Die aber im vergleich anscheinend verschwindend wenige sind (oder sich nicht trauen aufzuzeigen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
16.08.2016, 17:00

Die trauen sich im Moment nicht. Erdowahn hat ja nicht nnur die Gezi-Leute kaputtgemacht, er hat sogar eine Frauendemo niederknüpplen und von der Straße spülen lassen. Der schreckt jetzt vor nichts zurück, ist gerde voll auf Schub.

5

Ich bin in der NS Zeit aufgewachsen.

Vieles erinnert mich an die damalige Zeit. Das Volk wurde durch Propaganda manipuliert. Oppositionelle verhaftet. 

Das Volk war zufrieden. Nach der großen Arbeitslosigkeit gab es wieder Arbeit und Brot, wie versprochen. Wie die Arbeitslosigkeit beseitigt wurde, danach hat niemand gefragt.

Es kam zum Krieg. Das Volk wurde befragt, wollt ihr den totalen Krieg und das manipulierte Volk brüllte: Ja.

Wie es ausging ist auch bekannt.

Die Türkei drifted in die gleiche Richtung.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erdogan ist ein Diktator,das ist keine Beleidigung, sondern eine Tatsache.

Aber Erdogan ist immer schnell dabei, andere zu beleidigen. Selber spielt er das Mimöschen!

Er versucht z.B. die deutsche Gerichtsbarkeit zu beeinflussen. Er bricht laufend die türkische Verfassung. Korrupte Medien in Deutschland? Wer in der Türkei etwas gegen ihn schreibt, hat eine Beleidigungsklage an der Backe und geht in den Knast. Dieser Mann ist mehrere Male rechtskräftig verurteilt worden.

Abdullah Gül, der türkische Präsident, hat – mit Blick auf Erdogan – deutlich gemacht: Demokratie ist nicht Mehrheit, Demokratie ist Gewaltenteilung.

Erdogan interessiert das überhaupt nicht! Urteile werden ignoriert, Richter und Staatsanwälte ihres Amtes enthoben.

Die Familie Erdogan und die Clipue um ihn herum bereichert sich am türkischen Volk.

OT Erdigan: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere
Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

Das ist nur ein winziger Teil dessen, was man Erdogan vorwerfen kann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mojoi
16.08.2016, 16:52

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

Ironischerweise ist das sinngemäß sehr ähnlich zu dem, was Herr Gülen gesagt hat - Unterwanderung der Behörden und Ministerien. Kein Wort von Gewalt, nur Unterwanderung!

Der Unterschied ist lediglich, dass Herr Gülen dafür zum Terroristen erklärt wurde.

5

Weil er ein durchgeknallter Möchtegern-Diktator IST. 

Das ist der Grund. Ein durchgeknallter Möchtegern-Diktator, der auf dem besten(?) Wege ist, sich zum realen Diktator aufzuschwingen. 

Kann schon sein, dass du nicht verstehst, dass das vielen Deutschen nicht gefällt. Kann schon sein, dass du nicht begreifst, dass Hitler den Reichstagsbrand ausnutzte, so wie der Sultan vom Bosporus den Putsch ausnutzt. 

Und wenn du das nicht begreifst, dann ist das nicht das Problem der Deutschen, sondern DEIN Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sachsenbruch
16.08.2016, 17:15

Hier lösen sich Erdogan-kritische Antworten im Nu in Luft auf. Entschuldige, wenn Dir das jetzt gleich auch noch passiert ... denn heute muss man glaube ich "Heil Sultan" rufen, sonst fliegt man raus ... :)

5
Kommentar von Kars036
16.08.2016, 18:11

Du hast keine Gründe genannt, du erwähnst nur das er ein " " [..] Diktator ist.

0