Frage von domi158, 48

Ich verpasse meine Jugendzeit?

Ich bin jetzt 15 und habe das Gefühl, dass ich echt meine Jugendzeit verpasse.. Wenn ich mir die Erzählungen von meinen Eltern oder Großeltern anhöre, was die so alles erlebt haben, als sie noch in Polen auf dem Land gelebt haben und ich das dann mit meinem Leben vergleiche, ist mein Leben total langweilig.. In Frankfurt kann man leider Gottes keine tollen Abenteuer erleben, welche auch? Disco?.. Ich verstehe allgemein den Sinn des Lebens nicht. Ständig lernen, um dann den Rest des Lebens zu arbeiten. Und wo bleibt das eigentliche Leben? Ich will später meinen Enkeln nicht erzählen, dass als ich jung war, ich ständig zuhause gehockt habe oder shoppen war und sonst nichts außer lernen o.ä.. Nichts auch nur ansatzweise aufregendes. Was kann man denn in einer Großstadt erleben?

Antwort
von Pusteblume8146, 2

Ich glaube verpassen tut man nicht dann etwas, wenn man zu wenig gemacht hat, sondern wenn man das Gefühl hat, zu wenig gemacht zu haben.

Es kommt immer darauf an, was man von seinem Leben erwartet - und ich finde manchmal erwartet man zu viel, bzw. zu viel auf einmal. Bei mir war das auch so, dass ich nach der Schule nicht wusste, was ich tun soll und die Freiheit auskosten wollte - nach dem Motto "man ist ja nur einmal jung". Aber das baut unheimlichen Druck auf, weil man vor lauter erwarten nicht mehr das schätzt, was man tatsächlich hat. Man kann wenig oder gewöhnliche Dinge mit allen Sinnen genießen oder das aufregendste Leben haben und trotzdem immer noch davon verfolgt sein, auch alles ja auszukosten. Im Endeffekt geht es ja nur darum, glücklich zu sein. Und wir haben grundsätzlich alles hier, was wir brauchen. Ich meine damit nicht, dass man keine besonderen Dinge mehr tun soll, nein. Nur dass man seine Pläne, das was einem wirklich am Herzen liegt mit Ruhe macht.

Und: du lebst ja nicht dafür, dass du deinen Enkeln von all deinen Erlebnissen erzählen kannst, sondern dass du glücklich bist. Und es gibt genug zu erzählen, wenn man ein zufriedener Mensch ist. ;)

Antwort
von skyberlin, 17

Dafür gibt es etliche Foren im Netz. Geh unter Leute, unternimm was, mach Sport oder Hobbies mit anderen. Dann wird's schon. Überwinde Deine Einsamkeit, dafür gibt es unendlich viele Optionenn. Viel Erfolg!

Antwort
von Step44, 21

Im Gegensatz zu heut, herrschte in der Jugend deiner Eltern /Großeltern noch ein großer Zusammenhalt. Man arbeitete und feierte.

Das gibt es heute im multimedialen Zeitalter selten noch. Mann musste ausgehen um sich zu treffen und zu sprechen. Das  ist heute so nicht mehr.

Deshalb fühslt du dich alleine.

Antwort
von Annmartin, 38

Warte noch 3 Jahre, geh auf die Uni und dein Leben wird ne´Party! Lets rock the Campus!! Du bist 15, keep calm! Kommt alles noch.

Kommentar von skyberlin ,

absolutely right: meine Uni-Zeit war die schönste meines Lebens, trotz Elite-Uni mit hardcore-Anforderungen.

Aber diese Freiheit gibt es nur einmal im Leben.

Wenn es eine Ausbildung werden sollte, mit guten Azubi-Kollegen = gleich gut.

Hauptsache Mensch!

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann, sonst wäre er ein Kubus! copyright: skyberlin



Antwort
von buecherleserin9, 12

Also ich (16) bin froh wenn ich aus diesem 'ich muss feiern gehen weil ich jung bin' alter raus bin und mich nicht rechtfertigen muss, weil ich nicht weggehen will :D

Kommentar von domi158 ,

Wo hab ich feiern erwähnt? Ich meine alles, außer feiern..

Kommentar von buecherleserin9 ,

feiern gehen, "Abenteuer" erleben, nachts zum Badesee oder ins Schwimmbad, sich mal so richtig auslassen, etc.

Ich meinte das so, war wohl etwas sehr undeutlich  😅

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten