Frage von realynoclue, 42

Ich verliere meine beste Freundin. was nun?

Ich fühle mich seltsam, mich an ein Forum zu wenden, aber ich bin derart baff, dass ich nicht mehr weiter weiss. Also seit der Babywiege habe ich eine allerbeste freundin und wir haben bis vor einigen wochen vor diesem zeitpunkt alles miteinander gemacht. wie es zu meinem jetzigen standpunkt kommt ist etwas kompliziert. also: in meiner schule ist ein mädchen, wir nennen sie jetzt mal.. Fredda. Fredde ist für ihr junges alter ausergewöhnlich nervtötend mit ihrer verlogenen, nach aufmerksamkeit heischenden, selbstverliebten, selbstbezogenen und nahe zu manisch depressiven art (wobei die manische phase anhalten zu scheint, es sei denn etwas anderes wäre grade praktischer). Ich hatte seit Beginn an nicht sonderlich Lust an ihren seltsamen "Ich nutze alle aus & trotzdem lieben sie mich dafür" mitzuspielen und habe ihr dementsprechend bei dämlichen aktionen ihrerseits mal meine meinung gegeigt, was dazu führte, dass sie wohl zu denken begann, ich wäre an einem Konkurenzkampf interessiert. Seit jahren geht mir dieses grössenwahnsinnige biest schon auf den... zeiger. Meine beste Freundin greta sah dies alles, genau wie ich. doch greta hat angefangen nur noch raus zu gehen und zu feiern, in discos zu gehen und die nummer von dem einen oder anderen typen zu klären.. so kenne ich sie garnicht. sie hatte in der schule vorher immer gute noten.. aber ihrre neuen freunde begangen sie komplett rutner zu ziehen.. Sie fing an nur noch was mit FREDDA zu machen.. mit fredda und ihrem harem von schosshündchen. Sie meldete sich ihrerseits nicht mehr und ich habe des öfteren versucht, mit ihr zu sprechen. meiner meinung nach ist konversation die lösung für die meisten probleme. zumindest 1000 mal besser als schweigend beleidigt zu sein. zu sicherte mir immerzu ihren beistand zu, niemand sei ihr so wichtig wie ich. aber ich fühle mich komplett anders. vor einigen wochen schrieb ich ihr dann, sie solle sich melden, wenn sie sich wieder wirklich für mich interessierte. sie antwortete nicht, also rief ich an. später weinten wir beide aber sie wollte auch nicht weiter eine lösung finden, es sei ja wohl mein problem, wenn ich ein problem habe. seitdem haben wir keinen kontakt mehr, aber ich vermisse sie extrem. fredda prahlt mit der ach so wunderbaren freundschaft mit greta... das problem ist, ich möchte nicht noch einmal bei ihr ankommen, denn das habe ich so oft getan, obwohl in vielen der konflikte sie den fehler begonnen hat. sie scheint mich auch garnicht zu vermissen.... was soll ich nur tun?!

Antwort
von xXmaxipoXx, 20

Treff dich einfach mit ihr. Mach vorauf sie Bock hat und so. Irgendwann kannst du das Thema nochmal ansprechen. Ich würde die Situation einfach eine weile beobachten.
Sry das ich dir nicht wirklich helfen konnte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community