Frage von MichixDDD, 76

Ich verletze mich selbst um zu weinen!?

Hallo erstmal, Ich weiß nicht wo ich anfangen soll..also mein leben kann momentan echt nich schlimmer werden... meine eltern verstehen mich nicht..in der schule bin ich einer der unbeliebtesten aus der klasse ich habe keine freunde...ich sitz nach der schule nur in meinen Zimmer und hör musik schau fern oder langweile mich einfach...ich sehe in der pause immer die leute die zsm abhängen dass tut unglaublich weh :( die einzige Möglichkeit für mich diesen hass und innereren stress ist weinen. Klar ist es nicht besonders männlich aber es iat bei mir einfach so. Da ich aber noch dazu depressiv bin kann ich nur ganz schlecht anfangen zu heulen...dann hab ich entdeckt dass wenn ich mich selbst verletzte anfange zu heulen...ich mache es täglich weil es extrem befreiend ist... ich weiß nicht was ich machen soll...Therapie hab ich abgebrochen weil mir dass zuviel war und ich keine kraft dazu habe... Habt ihr ein paar tipps wie ich damit aufhlren kann?... sieht ech nicht schön aus...

Danke fürs lesen.

Antwort
von Cryfield1999, 30

Ich weiß wie sich das anfühlt hatte früher auch relativ wenige freunde, die im end-effekt gar keine Freunde waren. War ne verdammt schwere Zeit. Aber du brauchst dich kein bisschen schämen das du weinst, es ist total in Ordnung zu weinen! Was raus muss muss raus. Ich war auch bei 3 verschiedenen Therapeuten und es hat sich erst nichts gebracht, Wenns so nicht funktioniert dann versuchs von einer anderen Seite zu sehen, zuhause sitzen bringt sich nicht viel, ich bin da durch gekommen also kannst du das genau so ^^ Kämpf weiter du bist kein übler Kerl, ich wünsch dir das beste aber lass dich nicht gehen und gib nicht auf! Beste wünsche von mir :)

Kommentar von MichixDDD ,

Danke ;) beste wünsche zurück

Antwort
von MissBlondy226, 27

Man merkt,dass du das auf jeden Fall nicht mehr möchtest. Das ist ja schon einmal ein guter Ansatz :) dir mag die Therapie zu anstrengend sein,aber glaube mir.... Du wirst das schaffen. Am besten ist,dass du stationär aufgenommen wirst. Dort sind auch andere Menschen mit denen du dich anfreunden kannst und dein Ziel verfolgen kannst. Wir hatten auch Einmal einen Schüler in unserer klasse. Wir haben ihn nicht ausgegegrenzt, er hat sich eher von uns distanziert :)
Ich würde darüber nachdenken.... Gehe auf deine Mitschüler zu,vielleicht hast du zu große Angst vor deren Reaktion. Wissen die,dass du dich verletzt? Oft ist es nämlich so,dass sie sehr geschockt und abweisend darauf reagieren...

Antwort
von DanielGol, 16

Du wirst es mir nicht glauben, aber ich hatte das aber genau das selbe Problem wie du,ich hatte nie richtig wahre freunde, ich hab auch geweint, es lief einfach immer alles schief, ich wurde ausgelacht,gemobbt,ignoriert,usw. zuhause wars auch richtig blöd, so wie du sagst, einfach langweilig. Aber mir gehts jetzt wider besser. soll ich dir sagen warum, ich sags dir^^, ich hab irgendwann gemerkt dass es so nicht weitergehen kann, also gewöhnte ich mir die sch3iss drauf einstellung an.das heisst, gib einfach nen sch3iss auf das was um dich passiert, geh öfter raus, lern neue Leute kennen,und ganz wichtig: lachen! lach einfach immer, gewöhn dir an immer happy zu sein :D

Das wars von mir, viel Glück auf deinen weg bro :)

Antwort
von seingirlliebt, 23

Hast du facebook... Würde gerne privat mit dir schreiben bis weiblich und 15

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community