Ich verlasse nie mein Haus?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

. Es kann dafür viele Gründe geben. Zum beispiel diese sozial phobie , könnten auch Anfänge von Schizophrenie sein oder etliche andere Krankheiten. Aber ich wollte dir damit jz keine angst machen hahah das könnte echt ne Phase sein. War bei mir 2 Jahre lang so. Ich kam mir draußen so vor als wäre ich nicjt gut genug und als würde jeder über mich reden. Zuhause fühlte ich mich geborgen und am wohlsten. Ich wollte auch nicht mehr raus War monatelang zuhause , hab viele Kilos zugelegt durch ständige Verführung des Kühlschranks. Ich habe irgendwann Freunde gefunden , die mich rausgeholt haben. Anfangs hatte ich gar keine Lust , doch mittlerweile ist es leichter. Ich bin zwar immernoch am liebsten zuhause , aber rausgehen und quatschen oderso da bin ich immer dabei . Ich glaube das ganze liegt an selbstzweifeln. Wenn es dich so sehr belastet dann suche dir doch einen Psychologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit deinen Eltern darüber und gib mal bei youtube Meditation Selbstbewusstsein ein ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das auchmal eine lange Zeit.

Ich hab auch die Rolläden von meinem Zimmer nicht hochmachen oder so, mir war das dann irgendwie unangenehm. Inzwischen ist es besser geworden, ich bin einfach immer mit Freunden rausgegangen. So hab ich mich abgelenkt und nichtmehr daran gedacht. Ich fühle mich zwar immernoch irgendwie beobachtet, aber ist aufjedenfall besser geworden.

Vielleicht wird es ja auch bei dir mit der Zeit besser, ansonsten würde ich dir echt raten, selbst wenn es dir unangenehm ist, mit jemanden darüber zu reden.

Hoffe es geht dir bald besser. :)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht mir leider genau so... Am besten wäre es mit jemanden direkt darüber zu sprechen. Wissen deine Eltern davon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxTheDoggyxX
22.11.2015, 21:51

Nein und ich will auch nicht mit ihnen sprechen. Sie haben schon genug zu tun, und ich meine sie merken es ja selbst dass ich nie raus gehe

0

Nein, der Ratschlag mit dem "einfach" rausgehen bringt dich absolut nicht weiter. Sprich mit deinem Hausarzt über eine Überweisung zum Psychologen und ggf. zum Psychiater. Eine Diagnose kann hier niemand stellen, klingt ein bisschen nach beginnender Agoraphobie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?