Frage von caKe7, 80

Ich verachte den Menschen?

Zeitlebens versuche ich mich zu distanzieren von der Idee Mensch. Warum? Weil er mir zu schaffen macht, mir übel zusetzt und ich an ihm Tag für Tag verende. Ich sehe in den angeborenen Eigentümlichkeiten des Menschen keinen Sinn. Nein, ich sehe gar verächtliche Anlagen, die ich mit mir nicht in Einklang bringen kann. Ich verspüre Sehnsucht, doch diese Sehnsucht ist eine nichtswürdige: Als Mensch sehne ich mich nach Nähe und beginne darob über die Widerwertigkeit meiner Begierden hinwegzusehen. Ich möchte nicht oberflächlich sein, ich möchte kein triebgelenktes Sexobjekt mein eigen wissen und gleichzeitig keinen Kriterienkatalog im Gepäck haben müssen, der mein Schicksal als Einsiedler besiegelt. Ja, ich habe zu hohe Ansprüche: Weil der Mensch nicht der Anspruch sein kann. Ich suche wahre Liebe, die sich distanziert von evolutionärer Vorprogrammierung. Ich selbst bin unmenschlich gegenüber dem Menschen in mir und ich kann nur harmonieren mit jemandem, der versteht was ich meine und aus diesem Elend auszubrechen versucht. Aber es scheint eine vergebliche Suche zu bleiben. So frage ich: Sollte ein Mensch, der nicht sein will, der nicht sein kann, was er naturgegebenermaßen ist, einfach gehen? Denn ich bin mit mir vollends allein.

Antwort
von PascalM49, 17

Mensch zu sein hat mehr Vorteile als du denkst. Denn so kannst du dein Leben viel spaßiger verbringen. Du bist der Meinung Sex sei sinnlos und würde "dein Schicksal als Einsiedler besiedeln". Aber hast du es mal von der anderen Seite betrachtet? Du kannst in deinem Leben viel Freude und Vergnügen haben wenn du deine Eigenschaften als Mensch nur akzeptierst. Du scheinst intelligent zu sein und du kommst mir vor wie jemand, der nur sinnvolles und produktives im Leben machen möchte. Du kommst leider nicht drum herum,dass fast alle Menschen sich in verschiedene Art und Weise verhalten und vergnügen (mit Fehlern und Makeln). Dies ist nun einmal so. Akzeptiere die Dinge wie sie sind und versuche das Positive daraus zu ziehen! Denn du lebst nur einmal, und deswegen solltest du dich nicht selbst damit fertig machen. Liebe dich so wie du bist und du dir wird das Lieben anderer Menschen auch leichter fallen. Aber auch du kannst versuchen das Unheil auf der Welt zu lindern(Hunger, Krieg, Politik,...), falls es das ist was dich deprimiert. Mach das beste draus was das Leben dir bietet und denke NIEMALS daran dein Leben komplett aufzugeben, denn damit ist dir nicht geholfen und anderen auch nicht.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Noch viel Glück! :)

Antwort
von Satiharu, 37

Hey! Was macht den Menschen zum Menschen? Die Form? Lass dich nicht davon täuschen, sei du selbst!

Jungchen, du scheinst clever zu sein.. (: Folge deinen Hobby's, auch dieses Leben bietet jede Menge Chancen, und ewig werden wir ja auch nicht so weilen, dafür gibts zum Glück den Tod, der uns Sinn im Leben verspricht.

Antwort
von Nube4618, 43

Gehe oder bleibe, wie du willst. Wenn du bleibst, hast du immerhin noch die Chance, etwas über das Leben zu lernen. 

Antwort
von loema, 9

Wenn du täglich die gleichen Fragen stellst oder wiederholst, dann kann ich auch die gleichen Antworten geben:

Es könnte sein, dass du etwas zu narzisstisch bist, um im Leben klar zu kommen. Da könnte dir eine Therapie helfen, gegenzusteuern.
Ansonsten wirst du nicht in der Lage sein, eine erfüllende Beziehung führen zu können. Alle Menschen, wirst du mit deiner Überheblichkeit vergraulen oder zum devoten Sklaven machen.

Antwort
von LazyMoron, 3

Was bewegt dich eigentlich, seit Monaten immer und immer wieder den selben Copy and Paste Mist von dir zu geben? Du gehst auf keinerlei Anregungen ein und bist so überzeugt von dir und deiner selbst geschaffenen sexfreien Welt, dass dies vielmehr eine Feststellung deinerseits oder eine rhetorische Frage als eine wirkliche Frage darstellt. Dein Denkmuster ist so kleinkariert und festgefahren, Kant vermagst du nicht zu verstehen, geschweige denn zu leben. Vielleicht solltest du wirklich einfach nur gehen! Ich für meinen Teil bereue jetzt schon die Stunde die ich mit dir und deinem kopierten Mist verbracht habe!

Antwort
von Neutralis, 46

Es gibt keine Liebe außerhalb der evolutionär vorprogrammierten. Hormone,Pheromone und Sextrieb. Ohne die kann man nicht lieben.

Kommentar von Satiharu ,

Wer ist man?

Kommentar von Neutralis ,

Menschen.

Kommentar von Satiharu ,

Du meinst welche auŝ deiner Fantasie? Oder kennst du denn alle die Menschen? Glaubst du blindlings Tests der Wissenschaft? Oder bist du selbst Forscher, Philosoph? Intuitiv begabt?

Sorry... Ich kann dir weder zustimmen, noch es ausschliessen, doch juckt mich die Liebe selbst mehr, als das Warum (:

Logik brauchen Leute mit wenig Fantasie

<3

Kommentar von Neutralis ,

Jeder Mensch unterliegt der Biologie, das ist halt so. Keine Ahnung wieso du da so ne große Sache rausmachst.

Antwort
von ProfDrStrom, 16

Ich weiß nicht wer du bist und ich weiß nicht was dich bewegt.

Sollte das von dir hier als Fragen/ Äußerungen gestellte, den geistigen Ursprung in deiner Person haben und sind das deine Überzeugungen, dann benötigst du offensichtlich professionelle Hilfe!

Versuche es erst einmal mit einem Psychologen, ggf. wird dieser dir helfen oder dich an jemanden kompetenteren verweisen.

Das ist weder spassig noch böse gemeint!

Antwort
von unpolished, 30

Wie viele Fragen dazu willst du denn eigentlich noch stellen? 

Antwort
von priviet, 12

Wie wahr,weise und dennoch Arrogant diese Worte seien mögen,kann ich die Gefühle sogar mein eigen nennen...

Antwort
von healey, 38

Gehe in die Wildnis und lebe als Einsiedler mit den Tieren dann hast Du keine Menschen um dich herum !

Kommentar von Satiharu ,

Ich glaube Menschen haben wir alle gern, die Frage ist: Welche? ((:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community