Frage von nyameyedo, 67

ich und meine Freundin wollen in paar Tagen heiraten.bin vor der Ehe über 20.000 € verschuldet , Trift das meine zukünftige Frau auch?

ich und meine Freundin wollen in paar Tagen heiraten bin vor der Ehe über 20.000 € verschuldet , kann es sein nach der Ehe Schließung das sie meine Schulden mit abzahlen muss , wenn ich nicht mehr zahlen kann oder ist sie da raus ?

Antwort
von peterobm, 62

die Schulden werden dir bleiben, Stichtag ist ab Heirat

Kommentar von mepeisen ,

Und selbst nach der Heirat sind Schulden grundsätzlich immer nur demjenigen anzulasten, der einen Vertrag einging. Ausnahme ist einzig und allein ein Vertrag, den der eine im Namen der Familie abschließt und nur dann, wenn es sich um Dinge des täglichen Grundbedarfs geht (Miete, Strom usw.)

Antwort
von LittleMac1976, 67

Vielleicht wäre hier ein Ehevertrag sinnvoll, der das vorher regelt?

Und getrennte Konten solltet ihr auch behalten.

Bin aber nicht ganz sicher, ob es ausreicht

Kommentar von franneck1989 ,

Man braucht weder einen Ehevertrag noch getrennte Konten, zumindest nicht im Hinblick auf die Schulden

Antwort
von MaraMiez, 26

Wenn du nicht mehr zahlen kannst, kann kein Gläubiger das Geld stattdessen von deiner Frau fordern.

Schudden aus der Zeit vor der Ehe bleiben demjenigen, der sie gemacht hat. Das kann unter bestimmten Umständen auch auf Schulden zutreffen, die in der Ehe gemacht werden.

Kommentar von franneck1989 ,

Das kann unter bestimmten Umständen auch auf Schulden zutreffen, die in der Ehe gemacht werden.

Andersrum wird ein Schuh draus: Auch Schulden, die während der Ehe gemacht werden, müssen nur unter besondern Umständen von beiden getragen werden

Antwort
von SiViHa72, 48

Ihr solltet Euch mal beraten lassen.

Und bestimmt besser einen Ehevertrag machen.

ausserdem: keine Gemeinschaftskopntos,w enn Ihr beide drin steht, kann das gesamte Konto wegen Deiner Schulden einkassiert werden!

Das würde ich unbedingt vorher klären, nicht dass auf einmal ihr "vermögen" gegen Deine Schulden gerechnetw erden.

Antwort
von franneck1989, 25

Sie ist da definitiv raus.

Antwort
von aribaole, 31

Bezahlen wird sie so oder so. Was du Abdrücken musst, geht ihr von allem ab.
-
Rechtlich gesehen Heiratet sie deine Schulden NICHT mit!

Antwort
von waldschrat69, 28

Deine Schulden haben nichts mit der Ehefrau zu tun. Sie darf nur nicht bürgen (Du weisst ja den Bürgen tun sie würgen;-)...und/oder was unterschreiben. Getrennte Konten sind auch gut und wichtig.

Dann ist alles ok...

Antwort
von ghasib, 51

Das wird dir ein Anwalt sagen können. Getrennte Konten, ein Ehevertrag auf jeden Fall. Aber damit da nichts passiert bei einem Anwalt beraten lassen der weiß am ehesten auf was genau zu achten ist

Kommentar von franneck1989 ,

Auch ohne Ehevertrag übernimmt sie nicht die Schulden.

Kommentar von mepeisen ,

Das wird dir ein Anwalt sagen können

Bei so einfachen Fragen des täglichen Lebens einen Anwalt? Ich bitte dich...

Kommentar von Wuestenamazone ,

Man hat wirklich den Eindruck ihr stalkt sie. Sie arbeitet bei einem Notar, hat studiert und der Vater hat ne Firma. Eltern geschieden. Sie zieht sich das nicht aus den Fingern und laßt sie einfach in Ruhe ja sonst werde ich das melden. Ihr macht euch immer wieder an ihre Antworten dran. Vorsicht.

Antwort
von Doktorfruehling, 38

Alles was davor war ist deine. Alles was ihr zusammen macht ist euer. Ein Ehevertrag ist ratsam

Antwort
von wedsawetrtzg, 30

Nein, sie heiratet deine Schulden nicht mit. Alles was vor der Ehe an Vermögen und Schulden vorhanden ist, bleibt bei demjenigen, der es angehäuft hat. Es sei denn, ihr beschließt etwas anderes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten