Frage von Yukisora257ers, 42

Ich und ein Streber?

Viele gehen mir aus dem Weg, weil die meinen das ich ein Streber sei. Ich gebe mit meinen Noten nicht an und petze auch nicht, aber von Tag zu Tag ignorieren mich immer mehr Leute. Ich lerne auch nur 2 Stunden am Tag und in der Schule spreche ich darüber nicht. Und wenn ich wirklich ein Streber sei, wäre das so schlimm? Sollte mir das egal sein was die anderen denken und anfangen zu streben, wenn die das schon meinen?

Antwort
von jas1245, 6

Weißt du das ist nix besonderes. Mir ging es genau so ich wurde gemieden weil ich immer gute Noten hatte, immer die Hausaufgaben machte, gelernt habe und ganz ehrlich mir war das scheiß egal.

Sie waren immer neidisch von wegen du hast immer voll die guten noten etc... wer nichts macht ist letztlich selber schuld. Such den Fehler nicht bei dir solange du damit zurecht kommst ist es doch gut. lass dir deinen Erfolg nicht nehmen.

Antwort
von MissChaos1990, 29

Hast du schonmal darüber nachgedacht, dass die anderen dir einfach nicht den schulischen Erfolg gönnen? Und dann bist du eben ein Streber, aber das ändert doch nichts an dir als Person.

Wenn sie das nicht erkennen, dann solltest du diesen Leuten auch aus dem Weg gehen und sie ignorieren.

Neid ist die größte Anerkennung, die man von anderen bekommen kann.

Antwort
von FelinasDemons, 13

Ein Streber genannt zu werden,heißt für ist für mich ein Kompliment. Das bedeutet, dass ich ehrgeizig und zielstrebig bin. Und was soll bitte daran falsch sein?
Wenn die anderen dir aus dem Weg gehen, dann ist das nunmal so. Mach du dein Ding,strebe weiter nach dem Besten;)Du wirst bestimmt Leute finden finden,die entweder genauso sind oder dich so akzeptieren.
Also weiter so👍

Antwort
von BlackRose10897, 18

Lass sie reden. Sowas sagen nur die, die ihr Schulleben selbst nicht im Griff haben und neidisch auf die guten Noten ihrer Mitschüler sind. Und/oder die, die denken sie wären ganz cool.

Lass Dich nicht beirren und geh Deinen Weg. Auf solche Leute kannst du verzichten.

Antwort
von XNightMoonX, 7

Tja, schlauer bist Du alle mal. Das denen die Intelligenz fehlt, ist nicht zu übersehen. Sonst würde ihnen selber auffallen, was für einen Bullshit die mit Dir abziehen.
Sollen sie sich anstrengen und was im Leben erreichen, dann müssten sie auch nicht neidisch sein. ;-)

Lass Dich davon bloß nicht unterkriegen. Man braucht heutzutage einen guten Abschluss um was zu erreichen. Du bist zwar jetzt der Streber, aber in 20 Jahren bist Du deren Chef. ;-)  Weil DU was getan hast und sowas wird eben auch belohnt.

Ich habe es selber nicht gepackt und kann daher aus Erfahrung sprechen. Mit einem Hauptschulabschluss, so gut wie ein sein kann, wirst Du nichts hohes erreichen. Ich habe nicht mal eine Stelle als Verkäuferin bekommen.

Also, lass Dich nicht runter ziehen und mach was aus Dir !!!

Antwort
von Eklob, 11

Ich sehe im streben kein Problem. Streben heißt doch perfekt zu werden und das zahlt sich in der Schule in der Note und im Beruf im Gehalt aus!

Antwort
von Nothin, 19

"Streber" bzw., die die fleißig lernen, sind die, die am Ende vieeeeel Geld bekommen (:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten