Frage von Leslie8332, 95

Ich überlege nach Berlin zu ziehen?

Hallo ich überlege seid längerem nach Berlin zu ziehen, bin mit meiner Ausbildung jetzt fertig und würde da gerne mein Leben starten...
War da bisher nur für ein paar Tage.
Dennoch habe ich Angst, ich dorfkind in dieser Großstadt?? Kenne es nicht öffentliche Verkehrsmittel in dem Ausmaß zu nutzen... Mich alleine dort zurecht zu finden... Ohne Freunde Familie
Hat jemand Tipps oder Erfahrungsberichte oder dergleichen?

Antwort
von PrincessGaGaLis, 93

Fahr doch mal für eine Woche her & schau, ob es überhaupt was für dich ist. Wenn du dann feststellst, dass Berlin doch nichts für dich ist, lässt du es eben. 

Klar, eine Woche in Berlin oder Berlin für immer, sind 2 verschiedene Sachen. Trotzdem wird dir die Woche helfen, denke ich. 

Wen du jetzt allerdings schon diese Zweifel hast, wird Berlin auch nicht das richtige für dich sein, meiner Meinung nach. 

Ich glaube gar nicht mal, dass Freunde & Familie das Problem sind, sondern dieser Unterschied vom ruhigen Dorf zur hektischen Großstadt. 

Kommentar von Leslie8332 ,

Meine Angst beruht eher darauf zu vereinsamen 🙈
Hab immer gerne Menschen um mich.
Aber man hört immer mehr wie unfreundlich und aggressiv der Umgang geworden sei dort.

Kommentar von PrincessGaGaLis ,

Das kann ich verstehen, alleine in neue Stadt ist immer blöd. 

Och, dass finde ich eigentlich nicht. 😊 

Kommentar von Leslie8332 ,

Andererseits
Wieso nicht was riskieren, mehr als scheitern und nachher wieder zurück oder woanders hinzuziehen kann nicht passieren.

Kommentar von PrincessGaGaLis ,

Das stimmt allerdings. 😊

Antwort
von Joschi2591, 88

Kurzaufenthalt in einer Stadt und Daueraufenthalt plus Arbeit ist etwas komplett anderes.

Ob Du Dich in Berlin wohlfühlen könntest, hängt auch sehr von Deiner Persönlichkeit, Deinem Nervenkostüm ab.

Berlin ist voll, laut, unfreundlich und teilweise aggressiv im Umgangston. Die berühmte "Berliner Schnauze mit Herz" findest Du nur noch vereinzelt, meist handelt es sich nur noch um die "Berliner Schnauze ohne Herz".

Der Schock wird auf jeden Fall kommen. Dazu ist das Extrem von Dorf nach Berlin einfach zu groß.

Kann sein, dass Du Dich nach einer Eingewöhnungszeit dort wohl fühlst.

Kann aber auch genau das Gegenteil passieren, und Du wünschst Dir das Dorf zurück oder zumindest eine ruhigere Stadt.

Kommentar von Leslie8332 ,

Man hört soviel darüber wie Berlin sich verändert haben soll...
Nur unfreundliche Menschen... Man vereinsame schnell.

Mit der vollen lauten Stadt habe ich weniger ein Problem.

Kommentar von Joschi2591 ,

Das, was Du hörst, stimmt. Ich spreche aus 18-jähriger Erfahrung in Berlin.

Kommentar von Leslie8332 ,

Und wenn es deswegen scheitert wer es halt schon traurig

Kommentar von Joschi2591 ,

Gibt andere Städte, die lebenswerter sind, z. B. Hamburg.

Antwort
von dreamer2016, 81

Ich lebe seid meiner Geburt in Berlin aber du musst immer beachten dass Berlin eine Großstadt ist und vieles unterschiedlich sein kann und wird. Die Öffentlichen Verkehrsanbindungen sind Super und sehr einfach du kommst in Berlin fast überall hin ohne Probleme , sogar bei Stoßzeiten schneller als mit deinem Auto falls du eins hast. Du musst nur einen Mieter finden oder eine Wohngemeinschaft. Achte auch darauf mit genügend Geld herzukommen ansonsten kannst du schnell probleme kriegen. Die Mieten sind recht hoch außer du musst nicht unbedingt zentral wohnen. Wenn du noch Fragen hast kannst du mich gerne Persönlich Fragen. Viel Glück

Antwort
von Tursikussi, 75

Du hast den Wunsch nach einem ganz neuen Anfang und die Großstadt, von der du viel gehört hast, lockt dich. Berlin ist zweifellos eine Stadt mit sehr vielen Angeboten und Möglichkeiten. Verlockungen und Enttäuschungen inbegriffen. Das verkehrstechnische Zurechtfinden hast du in einer Woche drauf. Über alles andere kann dir hier niemand einen Rat geben - es ist dein Leben, DU musst es leben. Einen Rat gebe ich dir trotzdem: sieh zu, wo in deinem Wohnort eine Kirche ist, wo du gemeindemäßig hingehörst oder dich sonstwie hingezogen fühlst. Wenn du am Sonntag den Gottesdienst besuchst, wirst du eine Basis finden, die dich, auch wenn du mal miese Erfahrungen machst oder dich einsam und unglücklich fühlst, nicht abstürzen lässt und beim anschließenden Kaffeetrinken (die meisten Gemeinden bieten das an) findest du überwiegend nette Menschen, die den Herrn kennen. Toi-toi-toi!

Antwort
von Questi1, 86

Hast du genügend Geld zur Seite gelegt?

Kommentar von Leslie8332 ,

Ja klar, und überlege mein Auto noch zu verkaufen... Welches noch recht neu ist. Somit die Meinung unabhängig von finanziellen Mitteln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten