Frage von milly95, 730

Ich übe mit meinem Freund (vorsichtig ;-) ) zur Selbstverteidigung das Knie in die Hoden treten, aber er meint dass ich nicht treffe. Was mache ich falsch?

Wir üben unterschiedliche Techniken, der Tritt klappt eigentlich immer problemlos und er ist wirklich seeehr empfindlich auch wenn ich nur ganz leicht trete :-) Aber immer wenn ich es mit dem Knie versuche meint er dass er nichts merkt auch wenn ich es etwas fester probiere. Kann es sein dass das z.b. nur mit gespreizten Beinen richtig funktioniert, und muss ich eher von vorne oder von unten nach oben treten? Muss ich eher mit der Spitze des Knies treffen oder eher in der Mitte? Oder liegt es daran dass das nur mit viel Kraft funktioniert? Mein Freund versteht es auch nicht ganz aber verglichen mit dem tritt habe ich es aber schon viel fester versucht, ich will ihm aber natürlich auch nicht zu sehr weh tun sonst übt er eher nicht mehr mit mir :-)

Antwort
von Schneckly, 444

Der Tritt klappt am besten, wenn du dich dazu an seinen Hüften oder den Schultern festhältst, um die nötige Kraft aufzubauen.

Antwort
von Chefelektriker, 515

Idealerweise mit dem Knie genau in die Mitte. Dabei wäre es günstig, wenn Dein Freund/ Angreifer die Beine gespreizt hätte.

Es geht auch mit der Hand, falls der Angreifer ganz nah ist.

Einfach mit der Hand zugreifen und mit Zeigefinger/Mittelfinger und Daumen in das Gemächt fest zukneifen

Es geht auch mit dem Knie voll außen am Oberschenkel,zwischen Oberschenkel und Knie treffen.Das ergibt einen sogenannten "Pferdekuss".

Dein Freund/ Angreifer knickt sofort ein und ein hinterher laufen ist fast unmöglich.


Antwort
von Astonished, 85

Vielleicht triffst Du mit Deinem Knie den Damm hinter den Hoden. Der ist wenig schmerzempfindlich. Solltest Du jedoch mit Deiner Kniespitze und der gleichen Kraft einen Hoden direkt treffen, so kann das schon recht gefährlich werden. Sei also bitte achtsam dabei. Es mag vergnüglich sein das auszuprobieren, jedoch bitte dennoch die nötige Vorsicht walten lassen ;-)

Antwort
von OnkelSchorsch, 414

Was du falsch machst? Du versuchst etwas zu üben, was - wie du ganz richtig bereits gemerkt hast - in der Realität nicht funktioniert.

Der Eiertritt klappt nur in Filmen, nicht in der Realität. Zumindest nicht so, wie es gerne gesagt wird, leider auch von unseriösen Kampfsportehrern.

Der zweite Fehler ist, dass man sich sowas ohenhin nicht selber beibringen kann. Wenn du also was lernen willst, dann trete einem Kampfsportclub bei. Alles andere ist sowieso völlig wertlos.

Antwort
von BBTritt, 414

Wenn du mit dem Knie in die Hoden treten willst, musst du sehr nahe an ihm dran sein. Der Tritt klappt am besten, wenn er die Beine leicht gespreizt hat und du mit dem Knie von unten die Hoden triffst.

Antwort
von onetop0, 400

Am besten du lenkst ihn vor dem Tritt ab. Hau dem welche an die Ohren und dann zutreten. Natürlich alles nicht so doll. LEL

Antwort
von Hammingdon, 390

Sollte von unten kommen. Die hoden sind das was weh tut, nicht der penis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community