Frage von JoniH97, 154

Ich tue mich ziemlich schwer beim Lesen des Alten Testaments. Hat jemand irgendwelche Tipps?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von chrisbyrd, 43

Als Unterstützung zum Textverständnis sind gute Bibelkommentare sehr hilfreich und empfehlenswert (z. B. der Bibelkommentar von MacDonald). Ich verwende gerne den Walvoord-Bibelkommentar, die Ryrie-Studienbibel und die MacArthur-Studienbibel, die auch als PDF kostenlos gibt: http://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=9146

Kommentar von chrisbyrd ,

Vielen Dank für den "Stern", liebe Grüße und Gottes Segen wünsche ich dir!

Kommentar von JoniH97 ,

Danke dir auch :) 

Jesaja 40,31: die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, damit sie auffahren mit Schwingen wie Adler, damit sie wandeln und nicht matt werden, damit sie laufen und nicht müde werden.

Antwort
von HellasPlanitia, 77

Mein Rat: Lass die ganzen anstrengenden Stellen (d.h. Stammbäume, Detailvorschriften, militärische Beschreibungen usw.) erst mal weg. Um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, muss man nicht zwingend wissen, wie viele Söhne der Urenkel von Noah hatte, unter welchen Umständen man Obstbäume fällen darf oder welche Männer von welchem Stamm sich wann irgendeiner Armee angeschlossen haben. Dafür interessiert sich meiner Erfahrung nach der Grossteil der Christen eh nicht.

Kommentar von realsausi2 ,

Sind diese Passagen kursiv gedruckt?

Kommentar von HellasPlanitia ,

Nö. Aber man kann, wenn man merkt, dass wieder so ein Teil anfängt, den Absatz auch einfach grob überfliegen und die Details überspringen.

Kommentar von Trashtom ,

Viel wichtiger ist doch, wer für was gesteinigt werden muss.

Kommentar von JoniH97 ,

Das ist mal eine Idee (Y) Danke. Naja die Obstbäume interessieren mich schon aber ja die stammbäume sind schonmal gut zum weglassen aber glaub mit denen bin ich schon ziemlich durch. Mir liegt die Geschichte Isreals halt schon auch am herzen :P aber trotzdem danke werd ich mir mal zu herzen nehmen

Kommentar von waldfrosch64 ,

also ich selbst finde die nicht mal so uninteressant...

Antwort
von kdd1945, 29

Hallo JoniH97,

Du könntest beim Lesen an den großen Nutzen denken, den Du für Deine Mühe erhältst:

Ps 19,8 (NEÜ) Das Gesetz Jahwes ist vollkommen; / es gibt dem Leben neue Kraft. / Das Zeugnis Jahwes ist verlässlich; / es macht den Einfältigen klug. 9 Die Befehle Jahwes sind richtig; / sie erfreuen das Herz. / Das Gebot Jahwes ist ganz rein; / es schenkt einen klaren Blick. 10 Die Ehrfurcht vor Jahwe ist echt / und hat für immer Bestand. / Die Bestimmungen Jahwes sind wahr, / und sie sind alle gerecht 11 und wertvoller als das reinste Gold / und süßer als der beste Honig. 12 Auch dein Diener ist durch sie gewarnt; / und jeder, der sie befolgt, wird reich belohnt.

Beim Lesen der Prophezeiungen der alten Propheten kannst Du darauf achten, ob es außer der Erfüllung am Volk Israel noch eine weitere an der Christengemeinde gibt.

Manche können den vielen hebräischen Namen in den verschiedenen Geschlechtsregistern nichts abgewinnen. (Bei uns war gerade Nehemia 7 im Programm.) Aber stell Dir vor, Dein Name stünde da - Du würdest das Kapitel jeden Tag zweimal lesen! (vgl. Off 20, 12.15)

Du könntest auch für diese Passagen eine Übersetzung heranziehen, die eine Kennzeichnung zur richtigen Betonung der Namen hat - wie z. B. die Neue-Welt-Übersetzung (sieh Link).

https://www.jw.org/de/publikationen/bibel/bi12/bibelbuecher/Matth%C3%A4us/1/

Grüße, kdd

Kommentar von JoniH97 ,

Danke für den Tipp. Habe meine Übersetzung bereits gefunden und bin mit dieser sehr glücklich. Auch wenn sie oft schwer zu verstehen ist. ELBERFELDER 

Kommentar von kdd1945 ,

Die Elberfelder habe ich auch sehr lange als Hauptbibel genutzt, vor der Revision in den 1970er Jahren. Zum Textvergleich immer noch geschätzt. Du siehst ja, die NWÜ hatte ich dir wegen der Namen empfohlen.

Antwort
von 1988Ritter, 46

Es gibt tatsächlich im alten Testament Passagen die einem zu Tode langweilen können. Dies insbesondere bei der Aufzählung der Stammbäume. Diese Textpassagen kannst Du also getrost überspringen.

Antwort
von Seanna, 65

Kinder/Jugendbibeln.

Kommentar von JoniH97 ,

Tut mir Leid aber diese eignen sich nicht besonders für meine Zwecke. Trotzdem Danke

Antwort
von Mikromenzer, 72

Es gibt bestimmt auch ein Hörbuch dazu.

Kommentar von JoniH97 ,

Mir gefällt dein Humor aber es geht mir hierbei weniger darum das ganze mal gehört zu haben sondern wirklich um ein intensives Bibelstudium

Kommentar von Mikromenzer ,

Dann geht es dir auch weniger um das Lesen an sich, als viel mehr darum das Gelesene zu interpretieren, oder?

Kommentar von JoniH97 ,

Interpretieren ist villeicht nicht das richtige Wort und in vielen stellen des alten Testamentes auch nicht möglich. Ich würde mir einfach gerne eine eigene Meinung bilden und Bibelfest werden. Da z.B. das Buch der Offenbarung viel Vorwissen erfordert um es verstehen zu können

Kommentar von Mikromenzer ,

Hast du denn mal ein konkretes Beispiel?

Kommentar von JoniH97 ,

Bereits in Offenbarun 1,16b als Jesus beschrieben wird ist zumbeispiel von einem beidseitig geschliffenen Schwert die rede das aus dessen Mund kommt. Das ist eine Anspielung darauf weil Jesus mal sagt Worte sind wie ein beidseitig geschliffenes Schwert

Kommentar von Mikromenzer ,

Dass man Worte drehen und Wenden kann, und dabei andere Verletzt - das liest du nicht heraus?

Kommentar von JoniH97 ,

Das lese ich aus der Textstelle in der Jesus das sagt. Hier in dieser Textstelle hat es aber eine andere Bedeutung

Kommentar von RandyLadholz ,

Ich denke, das beidseitig geschliffene Schwert ist das Wort Gottes. Epheser 6.17. Gibt für mich auch am meisten Sinn. Ein Schwert aus dem Mund...das Wort Gottes.

Kommentar von Trashtom ,

huh, 1 Textstelle, 3 Leser, 3 Interpretationen. Ein rhetorisches Wunder ist es nicht, wie mir scheint.

Antwort
von tlenz21021993, 7

Das AT enthält viele interessante Geschichten und die eindeutige  Diagnose:Der Mensch ist sündig. Gott ist heilig. Eigentlich passen wir nicht zusammen. Die Antwort/Lösung dieses Problems wird im NT beschrieben. Das NT verstehen sie auch ohne Bibelkommentar 

Kommentar von JoniH97 ,

Tatsächlich tue ich das ja. Der größte Teil meines Interesses rührt wohl daher das ich gerne die Offenbarung verstehen mochte und man für viele Bilder zur richtigen Deutung einfach fundiertes Bibelwissen braucht

Antwort
von CSSx3, 66

Moderne Fassung dazu

Kommentar von JoniH97 ,

Welche würdest du vorschlagen? Mir würde jetzt spontan nur Gute Nachricht und Volxsbibel einfallen aber die sind mir beide schon wieder zu naja. Will mir ja eigentlich auch ne eigene Meinung bilden können und nicht alles schon vorgekaut bekommen

Kommentar von CSSx3 ,

Dann muss man sich da wohl echt durchkauen auch wenn es so schwer sein mag, man muss nur sein Testament etwas schmackhaft machen dann liest sich das eig relativ gut :)!

Antwort
von Animefan2003, 17

Ich möchte hier keine Werbung machen, aber wende dich an Jehovas Zeugen in deiner Gegend! Sie können dir viele Tipps geben. Ich wünsche dir Jehovas Segen.

Kommentar von JoniH97 ,

;) Guter Tipp danke aber die sind mir etwas zu Bibelfern und auf sich selbst bezogen. Hab grundsätzlich nichts gegen sie aber wenn man auf sie zugeht und sagt sie haben 5min um mir von Jesus zu erzählen gehen mindestens viereindhalb darauf mich überzeugen zu wollen in ihre Gemeinde zu kommen

Antwort
von ThomasTho, 36

Super das
Du dich daran traust finde ich klasse

Das Alte Testament ist harte Lektüre

Die Bibel kann man nicht wie ein Roman schreiben !

Also wenn ich mir das Alte Testament rein ziehe dann lese ich maximal 9 Kapitel / Geschichten Seiten und dann lass ich das est mal Auf mich wirken und denke dann über die Bedeutung nach trink dazu ne Tasse Tee

LG ThomasTho  

Antwort
von realsausi2, 47
Kommentar von JoniH97 ,

realsausi meine liebe deine Intoleranz gegenüber dem Christlichen Glauben lässt mich wohl nach der Buchbeschreibung danach schließen das du einer "konkorierenden" Religion angehörst oder aber Atheismus auch eine Form von Religion ist was dieses Buch auch als gegenwerk gegen Ahteismus stellen würde. Die Botschaft der Bibel ist übrigens Liebe alle Menschen ;) . wobei ich mich selbst nicht als religiös bezeichnen würde. Ich distanziere mich klar von jeglicher Religiösität das heißt nicht das ich nicht glauben kann oder

Kommentar von realsausi2 ,

Erstmal bin ich ein er. Zum Anderen bin ich Atheist und jeder Religion gegenüber auf Distanz.

Ich habe die Bibel jahrelang studiert und ihre Botschaft anderen gelehrt. Verlorende Zeit und verdorbene Menschen sind die Folge davon.

Kommentar von JoniH97 ,

Diese Meinung darfst du gerne beibehalten auch wenn ich nicht verstehe von was die menschen verdorben seien sollen wenn es doch das gute nicht gibt?. Ja der Glaube an gut und böse ist auch eine Form von Religion. Ich würde mich auf jeden Fall über eine nähere Erläuterung freuen

Kommentar von RandyLadholz ,

Ich denke, man benötigt mehr Glaube, zu glauben unser Universum sei durch Zufall entstanden. Für mich ist es klar, dass ein so perfektes system nur geschaffen werden konnte. Atheisten verschliessen die Augen vor dem, was auf der Welt passiert. Es lässt sich nicht eindeutig beweisen, dass es einen Gott gibt, jedoch lässt es sich auch nicht widerlegen.

Kommentar von realsausi2 ,

Ich denke, man benötigt mehr Glaube, zu glauben unser Universum sei durch Zufall entstanden.

Richtig. Genau darum ist der Schöpfungsmythos ja so lächerlich. Die Wissenschaft bemüht den Zufall nicht. Den findet man nur bei göttlicher Schöpfung.

In der wisssenschaftlichen Betrachtung gibt es Naturgesetze, Kauslitäten, Regeln und klare Beobachtungen. Da ist für Zufall kein Platz.

Es ist immer wieder befremdlich, dass gerade Schöpfungsgläubige gegen den Zufall aussprechen, der das wesentlich Element ihrer Weltsicht ist. Ein zufällig vorhandener Gott haut an einem zufälligen Zeitpunkt einer endlosen Ewigkeit ein ganzes Universum aus dem Nichts raus. Einfach so. "Schwupps, so das war´s. Fertig."

Wenn Dir also der Zufall suspekt ist, kannst Du nicht ernsthaft an einen Schöpfergott glauben. Das wäre ein Widerspruch.

Atheisten verschliessen die Augen vor dem, was auf der Welt passiert.

Ganz im Gegenteil. Seitdem ich den Glauben überwunden habe, sehe ich die Welt überhaupt erst ohne Scheuklappen.

Es lässt sich nicht eindeutig beweisen, dass es einen Gott gibt, jedoch lässt es sich auch nicht widerlegen.

Richtig. Das gilt gleichermaßen für die Zahnfee oder rosa Einhörner. Mal im Ernst: was würdest Du von jemandem halten, der sein Leben nach den Weisheiten von rosa Einhörner ausrichtet, die nie ein Mensch gesehen hat?

Kommentar von JoniH97 ,

realsausi der unterschied ist es gibt Menschen die Gott gesehen und erfahren haben es gibt sogar ein ganzes Buch das davon berichtet und auch ich selbst habe schon einiges zu erzählen. Es tut mir wirklich leid wenn du denn Gott von dem du erzählt hast-früher- nie erleben konntest. Villeicht hättest du die ketten der Religiösität einfach sprengen sollen ohne direkt deinen Glauben auf zu geben es ist schade das die meisten Menschen Glaube und Religion gleich setzen

Kommentar von realsausi2 ,

Es tut mir wirklich leid wenn du denn Gott von dem du erzählt hast-früher- nie erleben konntest.

Oh, das habe ich. Ich hatte drei Gotteswahrnehmungen. In tiefer Andacht war ich mir der Gegenwart Gottes sicher.

Aber heute weiß ich, dass das eben nur Kopfkino war. Der Wunsch der Vater des Gedankens.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Naja @Sausie 

Ein Biologe sollte auch  bei seinen Leisten bleiben ,sofern er noch von irgendwem ernst genommen werden will als seriöser Naturwissenschaftler ...Deshalb lacht  ja auch die ganze NW Scene über den armen Mann...

Denn  seriöse Naturwissenschaft ist immer atheistisch methodisch .Und würde sich nicht anmassen zu theologischen Dingen aussagen zu machen ...

Und Genau so sollte kein Theologe keine NW aussagen machen .

Ein recht unseriöser Tip deiner Seits also ....


Kommentar von Trashtom ,

Hm, ich kannte den Herrn nicht. Nach einer kleinen Recherche, sehe ich keine "Naturwissenschaftliche Scene", die sich über ihn lustig macht. Im Gegenteil, er wird als "Intellektuell" betitelt. Warte, wenn was Fakt ist, muss man es fett schreiben: intellektuell.

Um die Schattenseiten der Religionen zu erkennen braucht man nichtmal einen Hauptschulabschluss.

Und Biologie + Leisten. Der ist einfach so unendlich schlecht.

Kommentar von waldfrosch64 ,

@Trashtom

intellektuell ?

 aber sicher ! :  )

Ich denke du hast mich schon verstanden was ich meinte mit den Leisten ... Und was die von dir nicht gefundenen  Kritiker betrifft so ist die Kognitiv Dissonanz bekanntlich  ein weit sehr weit verbreitetes  Phänomen .

Kommentar von realsausi2 ,

Ein Biologe sollte auch  bei seinen Leisten bleiben ,sofern er noch von irgendwem ernst genommen werden will

Hitchens war kein Biologe.

Antwort
von waldfrosch64, 20

Hier ist es wichtig sich darüber im klaren zu werden das du dann auch das richtige Schriftverständnis anwendest welches tatsächlich bei der Bibel angewendet werden soll  und nicht das Muslimische ,wie  leider häufig der  Fehler gemacht wird .

Es ist wichtig zu wissen das das Alt Testament aus unterschiedlichen Literarischen Gattung besteht und nicht den Anspruch hat 1:1 Wort Gottes zu sein .Es ist das inspirierte Wort Gottes .Es ist von Menschen geschrieben und ist nicht vom Himmel herabgekommen wie das von Korn geglaibt wird .

Das heisst die vielen Menschen die diese vielen Bücher der Bibel verfasst haben griffen auf Gottes anstoss hin, zur Feder damit die Kunde davon wie sich Gott in dieser Welt geoffenbart hat ,niemals verloren geht.

Deshalb heisst es auch Testament ( =Zeugnis)..du kannst also etwas daraus entnehmen ...Aber was ? 

Die Selbstoffenbarung Gottes in der Welt .

Das sich zeigen Gottes in der Welt ..der nach dem Sündenfall  ,bei Noah ganz neu anknüpft und über viele Jahrhunderte hinweggeht Schritt für Schritt ..über Abraham ..Isaak zu Jakob zu danach  zu Moses ..über die Richter und Propheten  bis das sich zeigen Gottes schliesslich in Jesus Christus gipfelt .

Diese Gattungen musst du bei jedem Buch im Auge behalten sonst kommst du zu falschen Schlüssen wie so viele Menschen .

Auch ein Gebet zu Beginn wär wohl nicht falsch damit der heilige Geist dir hilft zu verstehen :

http://www.schultreff.de/referate/religion/r0167t00.htm

Kommentar von waldfrosch64 ,

http://ttb.twr.org/programs/day,0004

Hier kannst du die Bibel auch hören ...ich  selbst bin zwar kein Evangelischer Christ ,aber ich finde die Auslegung Buch um Buch der Bibel doch sehr spannend und lohnenswert .

Sehr empfehlenswert ,da findest du auch eine Einfürhung in die Bibel welche echt nötig ist : 

Also Viel Spaß und Erkenntnis und Gottes Segen  dabei  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community