Frage von DrGruber, 103

Ich trinke wenig und bekomme keinen Durst?

Guten Abend Zusammen!

Irgendwie fehlt mir die Zeit zum Trinken. Heute habe ich wie gewohnt vom Aufstehen bis um 16:30 keine Flüssigkeit zu mir genommen. Erst als ich dann von der Schule Nachhause kan habe ich etwas getrunken..so läufts bei mir täglich und irgendwie geht es mir zurzeit körperlich nicht gut..seit 3 Tagen ist mir manchmal plötzlich schwindelig..mir kommts vor als hätte ich Durchblutungsstörungen, weil oft mein Fuß schmerzt. Manchmal bekomme ich einen Krampf (eher selten) doch des Öfteren passiert es dass meine eine Hand total kalt wird während die andere normal ist..heute habe ich in der Schule plötzlich Magenkrämpfe bekommen.
Ich habe es meiner Mutter erzählt und sie meinte das sei kein Wunder wenn ich von morgens bis spät nachmittags weder esse noch trinke. Aber wieso bekomme ich dann keinen Durst? Kann das denn wirklich davon kommen? Ich mache das schon seit ca 1 Jahr so, also seit ich in einer höheren Schule bin wo ich sehr viel Stress habe. Wieso treten Beschwerden dann erst jetzt auf? Könnte es auch etwas ganz schlimmes sein? :/

Danke

Antwort
von beangato, 59

Ja, das kann davon kommen. Möglicherweise beachtest Du das Durstgefühl nur nicht.

Gewöhne Dir bitte an, täglich bis zu 2 Litern zu trinken.

Wenn Du weiterhin so wenig trinkst, drohen schlimme Folgen. Du kannst sogar an Austrocknung sterben (ging leider meiner Mutter so).

Kommentar von Ch1PPy ,

Mein Beileid. Ist sie wirklich daran gestorben ? :(

Kommentar von beangato ,

Danke.

Und ja - sie war innerlich ausgetrocknet.

Antwort
von strega77, 39

Schonmal super dass du die Gedanken über deinen Körper machst. Wegen fehlendem Durst, das ist eine Gewohnheitssache. War bei mir auch so. Jetzt hab ich das Gefühl auszuzeichnen, wenn ich eine Stunde nichts trinke. Der Durst kommt mit dem trinken. Klingt blöd, ist so. Sonst kann ich dir "Peeroton" empfahlen. Ist Pulver und kann man in verschiedenen Geschmäcker in der Apotheke kaufen. Da hast du komplett alle Mineralien usw die du brauchst. Das gibt dir auch zusätzlich Kraft. Alles gute

Antwort
von lucool4, 51

Versuche jede Stunde etwas zu trinken! Und wenn es nur 2,3 Schlücke sind. Das ist 1000x besser als nichts zu trinken! Hab in der Schule immer Deine Flasche auf dem Tisch stehen (sofern vom Lehrer gestattet), damit Du das Trinken auch nicht vergisst!

Gruß lucool4

Antwort
von SquareMatrice, 40

Probiere doch mal ein paar Getränke durch, wenn dir etwas gut schmeckt trinkst du bestimmt auch mehr. Ich mische z.B. gerne frischen Orangensaft mit (sprudeligem) Mineralwasser, vllt. magst du das ja auch:)

Antwort
von Zuckerwattemaus, 61

Ich glaube das liegt nur am stress :) keine sorge

Das mit dem trinkn, wichtig! Nimm dir immer eine wasserflasche mit! Das macht meine freundin auch, seit sie deswegn mal länger krank war. Wenn man zuwenig trinkt bekommt man kopfschmerzen...

Alao immer viiiel trinken, auch wenn du keinen durst hast :)

Antwort
von Hannaaaa22222, 53

Versuch einfach dran zu denken zwischendurch etwas zu trinken und genug zu essen.. wenn es dann nicht besser wird geh zum arzt!!Die krämpfe kommen durch magnesium mangel..

Antwort
von quietscheratsch, 39

Ich trinke auch nicht viel. Normal ist ja so zwei Liter am Tag, schaffe ich auch nicht. Ich trinke nachts viel, habe immer ne Flasche Wasser oder Cola (Asche über meinen Kopf) neben meinem Bett stehen.

Etwas trinken sollte man schon. Gewöhne Dir doch nach dem Aufstehen einen "Schluck" oder ein kleines Glas zum Aufwachen an. Wasser oder Saft ... egal.

Das bei Dir klingt eher nach einem Mangel an Mineralien. Magnesium oder so. Isst Du denn normal und vernünftig?

Antwort
von Ch1PPy, 35

Wenn ich PC oder TV gucke und eine 2L Flasche neben mir hab trinke ich die immer leer, ohne es zu merken.

Kommentar von Ch1PPy ,

Und Magnesium Tabletten kaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community