Frage von Apreexxx, 57

Ich trinke garnichts mehr. Gefährlich oder normal?

Ich habe schon immer wenig getrunken. Nur 1 Glas am Tag. Meine ganze Kindheit lang. Vor 2 Jahren hab ich dann angefangen fast 1 Liter am Tag zu trinken. Aber seit 2 Monaten war dann nur noch 0,25 Liter am Tag. Manchmal auch garnichts. Inzwischen trink ich nicht mehr. Das Durstgefühl ist weg. Ich vergesse auch oft das Trinken. Manchmal fällt es mir dann wieder ein. Mehr als 2 Schlücke sind dann nicht. Ich glaub ich bin noch nicht ausgetrocknet, da ich zur Zeit mich nur von einer bestimmten Speise ernähre, die sehr viel Flüssigkeit beinhaltet. Zum Arzt möchte ich aber nicht.

Antwort
von 16Denis, 29

Das habe ich auch. Ja es is sogar sehr schlim m weil du von innen austrocknen kannst. Außerdem kannst du davon Bauchschmerzen und Kopfschmerzen bekommen und vor allem für deine Nieren is es nicht gut 

Antwort
von XxShiiMeXx, 16

Ich kenne das auch ich habe auch nie durst aber ich zwing mich mittlerweile dazu mehr zu trinken weil es einfach wichtig ist...
Wenn du nicht irgendwann zusammenbrechen willst dann solltest du zumindest versuchen mehr zu trinken

Antwort
von devinha35, 19

GAR NICHTS MEHR = Tod auf Raten

freiwillig gar nichts mehr ist Freitod

Extrem gefährlich - denk an deinen Körper , an deine Nieren, wenn die zu nichts mehr zu gebrauchen sein sollen ???

Du dehydrierst und vollendest qualvoll es ist ein vegetieren

immer trinken, ausreichend, saufen saufen saufen  viel Wasser   bitte bitte

Antwort
von internetverbind, 20

250 ml am tag?? Du solltest min. 2l trinken!! Wenn der sommer wieder kommt mit 40grad + bist du tod😅

Kommentar von Apreexxx ,

Ich trinke inzwischen nicht mehr 250ml

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten