Ich Trauer schon ein einem Jahr über mein Hund?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist zwar schon lange, aber auch ganz normal. Jeder braucht unterschiedlich viel Zeit. Ich habe vor 6 Wochen meine Luna (Katze) verloren und heule jeden Abend, wenn ich ins Bett geh (irgendwie ist es da am Schlimmsten). Mein Cookie ging letztes Jahr im April und auch da muss ich manchmal noch heulen. Sie fehlen mir alle ganz arg.

Du wirst immer an ihn denken und ihn auch nie vergessen. Manchmal musst Du heulen, wenn Du an ihn denkst, auch wenn das schon sehr lange her ist. Die Zeit brauchst Du, nimm sie Dir, daß ist ok. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch nach 1 Jahr darfst du noch trauern. Traurig wenn es dir nichts mehr ausmachen würde. Aber du kannst einem anderen Hund deine Liebe und ein schönes Zuhause geben. Im Tierheim ( ich habe nur gute Erfahrungen gemacht ) wartet bestimmt jemand auf dich. Vergleichen darf man nicht . Jedes Lebewesen ist einmalig - einmalig schön.

Ich dachte auch mal so und habe 5 Jahre gewartet bis ein "neuer Hund" kam. Viel zu lange ! Endlich ist wieder Leben in der Bude und es gibt so viel schöne Moment mit dem " neuen Hund" . Sie ist anders - aber genauso klasse. Freiwillig gebe ich sie nicht mehr her . Ich bereue nicht einen neuen Hund geholt zu haben - ich bereue nur die Zeit die unnütz verstrich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sollst nicht trauern. Denk einfach daran dass das du das Tier geliebt hast und es dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?