Frage von Puckig, 60

Ich traue mich nicht mehr es anzupacken aber würde so gerne?

Ich war mal im Sport Verein. Als ich da dazugestoßen bin, kannten sich alle anderen dort schon und ich war allein die neue. Ich bin am Anfang gleich auf die Leute zugegangen, aber sie nicht auf mich, obwohl sie ja ihre Freunde dort hatten. Jedenfalls haben die dann auch Iwann angefangen über mich zu lästern und haben mich immer angemotzt, wegen den Spielregeln oder ähnlichem. Ich bin dann Iwann nicht mehr hingegangen, weil ich au so unfreundliche Menschen keine Lust habe. Ich will jetzt in einen anderen Verein, aber habe etwas Angst, dass die mich wieder nicht mögen. Ich bin eig echt nett, mein Problem ist nur dass es mir sehr schwer fällt mich anderen Menschen zu öffnen. Deshalb haben die anfangs ein falsches Bild von mir. Ich bin dann immer total ruhi und zurückhaltend, obwohl ich eig ein lauter fröhlicher Mensch bin.
Habt ihr einen guten Rat für mich🙂

Antwort
von CBA123ABC321, 34

Die Situation kenne ich in ähnlicher Weise auch. Ich bin aber eher der ruhigere Typ und nicht der laute, fröhliche Mensch, hatte häufig daher Probleme. 

Ich kann nur eins raten: Versuche es einfach mal in einen anderen Sportverein. Vielleicht klappt alles dort besser. Lass dich nicht entmutigen.

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 15

Nun ja, derzeit ist die Angelegenheit etwas nebulös.

Um was für einen Verein sich es auch handelt, die Einhaltung und oder Kenntnis von Spiel-Regeln ist natürlich ein zentraler Punkt für alle Vereinsmitglieder.

Unklug handelt jener, der meint, diesen Punkt nicht befolgen zu müssen oder als fakultativ zu betrachten.

Dann bleiben natürlich Reaktionen nicht aus.

Günter

Kommentar von Puckig ,

Ist ja klar dass wenn man neu ist, noch nicht direkt alle regeln beherrscht. Darum geht man ja in Verein um es zu lernen. Außerdem redest du ziemlich abgehoben, deshalb ist mir dein Rat auch nicht wichtig

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Ich halte es für klug, Wege zu finden, wie bestehende Lücken selbst geschlossen werden können.

Der bloße Wechsel von Verein X nach Verein Y wird das Grundproblem nicht lösen.

Günter

Antwort
von Vereinscheck, Business, 2

Hallo Puckig,

solche Situationen begegnen einem wahrscheinlich häufiger im Leben, da es oft vorkommt, dass ein neuer in einer Gruppe erst einmal skeptisch betrachtet wird. Manchmal hilft es, sich anfangs ein wenig zurückzunehmen und mehr Beobachter zu sein. Dir werden schnell die Befindlichkeiten der einzelnen auffallen, sodass du Fettnäpfchen umgehen kannst. Wenn du dich gut in die Gruppe einfügst, höflich und zuvorkommend bist, werden sich schnell andere für dich interessieren und du bist nicht mehr das fünfte Rad am Wagen :)

Wenn es allerdings nicht funktioniert und du dich unwohl fühlst, kannst du natürlich über einen Vereinswechsel nachdenken. Ich kenne das aus eigener Erfahrung und weiß, dass es manchmal einfach nicht passt.

[Vom Support editiert]

Viele Grüße,
Bastian von Vereinscheck.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community