Frage von Austin2015, 1.153

Ich trage seit ein paar Tage KompressionStrumpfhosen wegen meinem Lipödem.die schweren Beine jetzt stärker ausgeprägt sind als ohne Strumpfhose. Ist das normal?

Antwort
von klamate, 999

Nein, das ist eigentlich nicht normal. Es ist gut möglich, dass der Kompressionsdruck zu hoch ist. Welche Kompressionsklasse hat man dir verschrieben? Und handelt es sich bei deiner Versorgung um eine flachgestrickte (Kennzeichen ist eine Naht hinten) oder eine Rundstrickversorgung (ohne Naht)? In welchem Stadium bist du?
Noch dazu sollte die Kompressionsversorgung sitzen, wie eine zweite Haut. Sie darf auf keinen Fall rutschen und dadurch irgendwo (vorzugsweise Kniekehlen) einschneiden. Zudem muss der Druck in Richtung Bauch weniger werden. Also bis zu den Oberschenkeln richtig Druck und dann weniger werdend.
Und ja, manuelle Lymphdrainage (MLD) mit anschließender Bandagierung wäre sicherlich zur Erstentstauung VOR dem Anmessen der Kompressionsversorgung angebracht gewesen. Wenn allerdings ein "reines" Lipödem ohne Lymphödemkomponente vorhanden ist, ist die MLD eigentlich nur dafür nützlich, das Gewebe weich zu halten, damit es nicht weiter verknotet. Vermehrte Lymphflüssigkeit ist beim alleinigen Lipödem nicht vorhanden und kann somit auch nicht sonderlich herausgearbeitet werden.
Ich würde die Problematik nochmals mit dem Arzt und auch mit dem Sanitätshaus, von dem du die Versorgung bekommen hast, besprechen.

Antwort
von newcomer, 920

lass dir zusätzlich Lymphdrainage / Massage verschreiben denn mit der wird sehr viel Lymphe aus dem körper transportiert

Antwort
von ManuViernheim, 377

Das ist nicht normal.

Gehe lieber nochmal zum Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten